Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Architektur Deutschland Frankfurts neues Innenstadtquartier entsteht in Zusammenarbeit von UNStudio und HPP

Frankfurts neues Innenstadtquartier entsteht in Zusammenarbeit von UNStudio und HPP

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-01-four-frankfurt.jpg
 

Zur Realisierung des Projekts FOUR Frankfurt wurde die Arbeitsgemeinschaft UNS + HPP gebildet. Frankfurts neues Innenstadtquartier, entworfen von UNStudio, entsteht auf einem ehemaligen Bank-Areal zwischen Junghofstraße und Großer Gallusstraße. Das Ensemble aus vier neuen Hochhaustürmen mit bis zu 228 Metern Höhe verändert nicht nur die Skyline der Stadt nachhaltig, sondern setzt einen neuen Lebensmittelpunkt für die Bewohner im Herzen der City. Zwischen den Türmen entstehen neue Straßen, die ein vielseitiges und pulsierendes Innenstadtviertel schaffen.

Das Projekt FOUR Frankfurt öffnet ein seit 45 Jahren unzugängliches Areal mit einem europaweit einzigartigen Nutzungskonzept und schafft neue verbindende Wege in der Innenstadt. Starke Durchmischung von Wohnungen, Büros, Hotelnutzung und Gewerbeflächen ermöglichen ein lebendiges Angebot für die Stadt und ihre Bewohner. Das Projekt liefert damit einen entscheidenden Beitrag zur Stadterneuerung und für die Zukunft Frankfurts. »Die Zukunft der Stadt wird sich ihrem Zentrum zuwenden und der Entwurf des FOUR-Projekts betont und ermöglicht dies. Durch das Verschieben konventioneller Grenzen zwischen Arbeit, Freizeit, Mobilität und Lebensqualität machen wir Frankfurt einmal mehr zum Trendsetter«, beschreibt Christian Veddeler, Director und Senior Architect bei UNStudio.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-02-four-frankfurt.jpg

Realisiert wird das Projekt von der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Groß & Partner, die das entsprechende Grundstück im Jahr 2015 erworben hatte. Die Verträge zur Zusammenarbeit von UNS + HPP als gleichgewichtete Arbeitsgemeinschaft wurden im November 2017 mit dem Ziel einer erfolgreichen Umsetzung des Bauvorhabens unterzeichnet. »UNStudio und HPP bringen in die Zusammenarbeit langjährige Erfahrung in der Umsetzung von Großprojekten und damit einhergehende Kompetenzen in Bezug auf Gestaltungsanspruch sowie Abläufe BIM-basierter Planung und komplexer Ausführungsprozesse ein«, erläutert Werner Sübai, verantwortlicher Gesellschafter bei HPP. Im Zuge des Großprojektes FOUR Frankfurt richten UNStudio und HPP ihren Bürostandort im Frankfurter Westend neu ein.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-03-four-frankfurt.jpg

Der Entwurf des Amsterdamer Büros UNStudio resultierte aus einem Anfang 2017 von Groß & Partner ausgelobten Realisierungswettbewerb, in dem sich das Büro gegen zehn weitere internationale Teilnehmer durchsetzen konnte. Vorangegangen war ein städtebaulicher Wettbewerb zur Neugestaltung des 16.000 Quadratmeter großen Areals, den das Büro ebenfalls bereits für sich entschieden hatte. Die besondere Qualität des Quartiers liegt laut der Beurteilung durch das Preisgericht in seiner öffentlichen Erschließung und Aufenthaltsqualität. Es entstehen verbindende Plätze, begehbare Dachflächen, Wege und Passagen. »FOUR Frankfurt verdichtet sowohl die Skyline als auch das städtische Gefüge Frankfurts mit vielfältigen Angeboten für städtisches Leben«, so Joachim H. Faust, Geschäftsführender Gesellschafter bei HPP.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-04-four-frankfurt.jpg

Das neue Hochhausensemble integriert sich in die gewachsene Stadtstruktur, indem es die denkmalgeschützten Fassaden der Junghofstraße konzeptionell einbindet und ein mehrgeschossiges Sockelgebäude zum verbindenden Element des gesamten Areals werden lässt. Der bestehende Gebäuderiegel wird lokal geöffnet, um auch umliegende Wegebeziehungen zu stärken und eine hohe Durchlässigkeit zu gewähren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-05-four-frankfurt.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1802/unstudio-hpp-06-four-frankfurt.jpg

Mit 50 Prozent Büroflächen, 30 Prozent Wohnraum sowie Einzelhandel, Gastronomie und Hotels entsteht ein gemischt genutztes und heterogenes Quartier. »FOUR Frankfurt entsteht in aller erster Linie für die Bewohner Frankfurts. Denn nicht nur die Skyline der Stadt wird verändert, das Projekt trägt zur Lebendigkeit Frankfurts bei. Da Frankfurt auf der europäischen Bühne eine immer größere Rolle spielen wird, ist die städtebauliche Entwicklung von besonderer Bedeutung. Für UNStudio und unseren neuen Partner HPP eine fantastische Gelegenheit, einen Beitrag zum urbanen Wandel zu leisten«, erklärt Ben van Berkel, Gründer und leitender Architekt von UNStudio.

www.4frankfurt.de/de/home/

UNStudio, www.unstudio.com

HPP, www.hpp.com

Projekt: FOUR Frankfurt
Standort: Frankfurt
Bauherr: Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt
Entwurf: UNStudio, Amsterdam
Planung & Umsetzung: ARGE UNS + HPP
Gesamtareal: 16.000 m²
BGF: 219.000m²
Baubeginn: 2017
Fertigstellung: vorauss. 2023

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Architekturbüro gebauten Stavros Niarchos Kulturzentrums entwickelt hat.

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestaltete Merck ihn entsprechend aufwändig – mit aus dem Boden herausragenden geschwungenen Pflanzinseln und einem strahlend hellen Belag...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu sanieren. Um dem nachkommen zu können, war der Bau eines neuen Gebäudes erforderlich. Es wurde mit den Aluminiumverbundplatten des gr...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Just/Burgeff Architekten
    Just/Burgeff Architekten Just / Burgeff Architekten aus Frankfurt geht es um das Entfalten von architektonischen und städtebaulichen Potentialen. Um eine maßgeschneiderte, nachhaltige…

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros ...

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

Zur glasstec 2018 in Düsseldorf stellt AGC Interpane viele neue und optimierte Produkte vor, die ganz im Zeichen der Individualität stehen: Sonnenschutzglas mit optimiert...

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Der Maersk Tower von C.F. Møller Architects ist ein hochmodernes Forschungsgebäude, dessen innovative Architektur den optimierten Rahmen für erstklassige Gesundheitsforsc...

Restaurierung des alten Gerichtsgebäudes im Andreas Quartier, Düsseldorf

Restaurierung des alten Gerichtsgebäudes im Andreas Quartier, Düsseldorf

Von der ursprünglichen blauen Farbigkeit im Entree des alten Gerichtsgebäudes in Düsseldorf war nicht mehr viel zu sehen. Und auch sonst befanden sich das Gebäudeinnere u...

Innentür mit puristischem Design

Innentür mit puristischem Design

Die Nachfrage nach weißen Innentüren ist ungebrochen. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis des Bauherrn nach einem individualisierten Produkt in seinem Zuhause. Die Innentür...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.