Start Architektur Deutschland Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Photochromatische Projektionswand

Die Sammlungen der Staatsbibliothek in Berlin bekommen ihr eigenes Museum. Wertvolle Originale wie Partituren von Wolfgang Amadeus Mozart oder Handschriften von Charles Darwin werden an prominentem Ort Unter den Linden zu sehen sein.

Die Räume für diese einmaligen Kulturgüter gestalten die Berliner Architekten Astrid Bornheim und dko Architekten. Sie gingen als Sieger aus dem Realisierungswettbewerb hervor, den die Stiftung Preussischer Kulturbesitz vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung ausgelobt hatte.

»Der Entwurf überzeugt durch seine bestechend einfache Struktur« urteilte die Jury unter Vorsitz von Prof. Uwe Brückner.

Eine Serie von Höfen führt von der Straße Unter den Linden in den Museumsraum der größten wissenschaftlichen Universalbibliothek Deutschlands. Das Ausstellungskonzept von Astrid Bornheim sowie Ralf Kunze und Andreas Oevermann von dko architekten folgt in fünf Raumsequenzen den Entwicklungsschritten der Staatsbibliothek von der Gründung im Jahr 1661 über die Zerstörung und Teilung bis zur digitalisierten Bibliothek der Zukunft.

»Die Zonierung der Dauerausstellung in fünf Themenbereiche erlaubt einprägsame Raumbilder entlang der Chronologie« würdigte die Jury diese Konzeption. Eine zentrale Achse führt vom Eingangsraum durch die Dauerausstellung über die Schatzkammer in die Rotunde des historischen Bibliotheksgebäudes. Als leerer Klangraum konzipiert bildet die Rotunde den kontemplativen Wendepunkt des Museumsrundgangs. »Zusammen mit der Klanginstallation als Prolog der Ausstellung und als Epilog in der Rotunde bietet dieser Wettbewerbsbeitrag ein in sich schlüssiges Konzept« hält die Jury in ihrem Kommentar fest. Zur Dauerausstellung kann ein begleitender Raum für Wechselausstellungen dazugeschaltet oder unabhängig davon genutzt werden. Ein besonderes Element der großräumlichen Inszenierung ist eine mit photochromatischer Farbe beschichtete Wand. Sie eröffnet in dem dunklen Ausstellungsraum die Möglichkeit, Texte, Bilder und Filme zu projizieren, die verborgen im Archiv liegen, und repräsentiert das Wachsen und Vergehen der jeweiligen Sammlungsepoche.
 
Unter 59 Bewerbern wurden die auf Ausstellungsarchitektur spezialisierte Architektin Astrid Bornheim und das Berliner Architekturbüro dko architekten zur Teilnahme an dem Realisierungswettbewerb ausgewählt. In der Runde der letzten sechs setzten sie sich mit ihrem Entwurf deutlich vor den Mitbewerbern durch. Ein zweiter Platz wurde nicht vergeben.

Die Wettbewerbsarbeiten werden noch bis zum 09.04.2009, jeweils Montags bis Freitags von 9 bis 21 Uhr und Sonntags von 9 - 19 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, Ausstellungsraum, 10785 Berlin, zu sehen sein.


alt
Bild oben: Blick in die Dauerausstellung mit photochromatischer Projektionswand

alt
Bild oben: Schnitt durch das Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

alt
Bild oben: Grundriß des Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energieeffizienz einen breiten Raum einnehmen. Mit dem Fenster 4.0 schlägt auch die Stunde flexibler Abstandhalter, meint der »Warme Kante...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Architekturreisen
    Architekturreisen architekturreisen.com ist die journalistisch betreute Reiseseite der Architekturjournalisten und Fachjournalisten, die sie aus den Publikationen AZ/Architekturzeitung, Baufachzeitung und ingenieurmagazin bereits…

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.