Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Architektur International Architekturwettbewerb Campus 2015 der Aalto University entschieden

Architekturwettbewerb Campus 2015 der Aalto University entschieden

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1309/campus-aalto-university-1.jpg

Der von der Aalto University Properties Ltd veranstaltete offene internationale Architekturwettbewerb Campus 2015 in Finnland wurde abgeschlossen. Die Jury wählte den Beitrag Väre zum Sieger, der von den Architekten Väinö Nikkilä, Jussi Palva, Riina Palva und Ilkka Salminen von Verstas Architects aus Helsinki, Finnland, stammt. Nach Ansicht der Jury des Wettbewerbs ist es dem Beitrag Väre am besten gelungen, die anspruchsvollen und teilweise widersprüchlichen Anforderungen der Wettbewerbsaufgabe umzusetzen. Die Ergebnisse werden heute auf dem Otaniemi-Campus der Universität veröffentlicht.

Auf den zweiten Platz kam der Entwurf namens 492700 Leap der finnischen Firma Esa Ruskeepää Architects Ltd. Dieser Entwurf war in vieler Hinsicht äußerst stark und hervorragend, und war bis ganz zum Schluss ein Siegerkandidat des Wettbewerbs. An dritter Stelle wurde der Entwurf stay strong sweetie platziert, der von dem spanischen Architekt Luis Martínez Santa-María entworfen wurde.

Drei der Entwürfe, die in die zweite Runde kamen, erhalten einen Anerkennungs-Geldpreis. Die Jury wählte aus allen Beiträgen auch sechs aus, die eine Ehrenerwähnung erhielten. Nähere Informationen über die prämierten Beiträge finden sich am Ende der Mitteilung.

Mit dem zweiphasigen offenen internationalen Architekturwettbewerb sollte der Entwurf für den neuen Campus der Aalto University im finnischen Otaniemi gefunden werden. An der ersten Phase nahmen 189 Wettbewerbsbeiträge teil, aus denen sechs für die nächste Phase ausgewählt wurden. In der zweiten Phase bestand das Ziel darin, für den Neubau und seine direkte Umgebung eine einzigartige Lösung und eine gut funktionierende Lernumgebung zu entwerfen. Die wichtigsten Bewertungskriterien im Wettbewerb waren eine hochwertige Architektur, die Kosteneffizienz und die ökologische Nachhaltigkeit.

Nach Ansicht der Jury ist Väre ein starker, überzeugender Beitrag, der sich im Laufe des Wettbewerbs noch positiv entwickelte. Er schlug Lösungen für die meisten nach den Ergebnissen der ersten Phase gestellten Fortsetzungsfragen vor. Die funktionelle Grundlösung von Väre bietet eine originelle bauliche DNA-Matrize, die teilweise die Koordinaten des vom Architekt Alvar Aalto entworfenen Hauptgebäudes und teilweise diejenigen der Hauptbücherei der ehemaligen Helsinki University of Technology übernimmt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1309/campus-aalto-university-2.jpg

Die Jury lobte auch die Frische des Siegerbeitrags: das einfache Grundmodul ist eine klare, ungewöhnliche architektonische Einheit. Mit dem Modul entstehen auf überzeugende Weise wechselnde Räume, die sich flexibel an die unterschiedlichen Bedürfnisse und Raumlösungen anpassen können. Auf dem Weg von der Eingangsetage nach oben verändert sich der Charakter der Räume schrittweise. Ganz unten befinden sich die allen offenstehenden öffentlichen Räume, weiter oben die Arbeitsräume, die mehr Privatsphäre bieten.

Auch in Bezug auf die Energieeffizienz und die Kosten gehörte Väre zu den vielversprechendsten Entwürfen der zweiten Phase. Das neue Gebäude und seine direkte Umgebung werden als Teil des umfassenderen Campusprogramms der Universität betrachtet, dessen Ziel darin besteht, die Voraussetzungen für Forschung, künstlerische Tätigkeiten und Lehre zu stärken.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1309/campus-aalto-university-3.jpg

Auszeichnungen
Erster Preis: Väre, Verstas Architects, Helsinki
Väinö Nikkilä, Jussi Palva, Architekt, Mitglied des Finnischen Architektenverbandes SAFA, Riina Palva, Architektin, Mitglied des Finnischen Architektenverbandes SAFA, und Ilkka Salminen, Architekt, Mitglied des Finnischen Architektenverbandes SAFA, sowie Assistenten und Experten.
Zweiter Preis: 492700 Leap, Esa Ruskeepää Architects Ltd, Helsinki
Dritter Preis: stay strong sweetie, Luis Martínez Santa-María, Madrid, Spanien

Anerkennungen
Ainoa, Lahdelma & Mahlamäki Architects, Helsinki
HIPSTERKASBAH, ALA Architects, Helsinki
3NOLLI, Allies and Morrison Architects, London, Großbritannien

Ehrenerwähnungen
The Butterfly Effect, ma0 / emmeazero studio d´architectura, Rom, Italien
ARTery, PO 2 ARCHITECTS, Madrid, Spanien
TAHBAJP, MOXON ARCHITECTS, London, Großbritannien
A*, Tuomo Siitonen, Helsinki
0073, OOZE Architects, Rotterdam, Niederlande
STUDIO CLOUD, Manuel David Romero Rodriguez, Salamanca, Spanien

 

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Weitere Artikel:

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrierte Schlauchschelle aus Edelstahl.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • L3P Architekten
    L3P Architekten - 5.0 out of 5 based on 1 vote
    L3P Architekten L3P Architekten aus dem schweizerischen Regensberg erarbeiten zusammen mit ihren Auftraggebern oder als Totalunternehmer nachhaltige Konzepte und Gebäude. Seit 2006 ist…

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros ...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.