AZ/Architekturzeitung - Architekturzeitschrift für Architektur & Architekten - Deutschland, Österreich, Schweiz

AZ/Architekturzeitung - Deutschland Österreich Schweiz |Sonntag, 01.02.2015 |
| Text
  • Schrift vergrößern
  • Default font size
  • Schrift verkleinern
Start Architektur International Porta Fira Towers von Toyo Ito und b720 Arquitectos

Porta Fira Towers von Toyo Ito und b720 Arquitectos

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-01.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-02.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-03.jpg

Die Torres Venecianes, die Venezianischen Türme an der Plaça d’Espanya in Barcelona waren 1929 eines der Wahrzeichen der 20. Internationalen Weltausstellung Exposició Internacional de Barcelona. Die 47 Meter hohen Türme sind dem Campanile, dem weltbekannten Glockenturm der Basilica di San Marco in Venedig, nachempfunden. Sie wurden 1929 von Ramon Reventés gebaut und markieren auch heute noch den Beginn der Prachtstraße Avinguda de la Reina María Christina. Zwischen den Türmen befand sich der Haupteingang zur Ausstellung.

Die 20. Internationale Weltausstellung hat bis heute einen großen Einfluss auf unsere Kultur. Denn ein Ausstellungsgebäude hat die Architektur nachhaltig verändert: Der Deutsche Pavillon. Von Ludwig Mies van der Rohe entworfen, setzt er bis heute Maßstäbe und war das erste Gebäude mit einem so genannten »Freien Grundriss«.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-05.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-06.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-11.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-08.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-09.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-10.jpg

80 Jahre nach der Weltausstellung zitiert der japanische Architekt Toyo Ito die Venezianischen Türme mit seinem auffälligen roten Turmpaar, den Porta Fira Towers am Eingang der Messe Fira de Barcelona. Die 2010 fertig gestellten Türme, die bereits beim Anflug auf den Flughafen die Silhouette der Stadt definieren, beherbergen ein Hotel und eine Büronutzung. Die knapp über 110 Meter hohen auffälligen Türme stehen in einem subtilen Dialog zueinander und bilden, trotz des formalen klaren Kontrastes in der Fassade, eine harmonische Einheit. Sie sind mit einem gemeinsamen Atrium verbunden.

Für Toyo Ito und das von Fermín Vázquez geleitete und an der Realisierung beteiligte spanische Architekturbüro b720 Arquitectos sind sie das Tor zur Stadt L'Hospitalet de Llobregat. Der Ort ist immerhin die zweitgrößte Stadt der spanischen Region Katalonien, wird jedoch von Touristen, die vom internationalen Flughafen El Prat kommen, meist als reiner Vorort von Barcelona wahrgenommen. L'Hospitalet de Llobregat boomt und ist mittlerweile eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt. Nur einen Steinwurf von Toyo Itos Türmen entfernt hat ein anderer Großmeister der Architektur seine Spuren hinterlassen: Das Renaissance Barcelona Fira Hotel, ebenfalls ein Doppelturm, von Jean Nouvel und Ribas & Ribas wurde 2012 eröffnet.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-12.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-13.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-14.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-15.jpg

Das gut laufende Hotel Porta Fira ist bestens mit öffentlichen Verkehrsmitteln an die Innenstadt von Barcelona und zum Flughafen El Prat angebunden. Der geometrisch äußerst komplex konstruierte rote Turm ist eine Metapher der Lotusblüte und ähnelt der organischen Form der Pflanze.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-31.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-32.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-33.jpg

Die innere Hülle der zweischaligen Fassade besteht aus massiven Wandscheiben mit rechteckigen Fensteröffnungen bzw. einer Aluminium-Glas-Fassadenfläche, die die klassischen bauphysikalischen Funktionen einer Außenfassade erfüllen. Davor hängt eine über die gesamte Höhe des Gebäudes durchgehende, markante Konstruktion aus roten Aluminiumröhren, die der variablen Geometrie des Turmes folgt. Das Hotel ist in der Höhe unterteilt. Die Geometrie der zwei unteren Drittel wird im Grundriss variabel gedreht und verschoben, während im oberen Drittel der Grundriss verformt und skaliert, um die Oberfläche und den Umfang des Turms zu erhöhen. Die Nutzfläche des Hotels beträgt mehr als 34.700 Quadratmeter, bei einer Höhe von über 110 Metern mit 26 Stockwerken.

Das benachbarte Bürogebäude - orthogonal in der Form und senkrecht auf der Mittelachse der Plaza Europa positioniert - markiert das Ende des Platzes und steht im Dialog mit dem gegenüberliegenden, ebenfalls von Toyo Ito entworfenen Messegebäude Gran Via.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-34.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-36.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1402/hotel-porta-fira-barcelona-toyo-ito-35.jpg

kister scheithauer gross siegen an der »Roten Wand« in Stuttgart

kister scheithauer gross siegen an der »Roten Wand« in Stuttgart

Nach einer Überarbeitungsphase wurde in einer zweiten Preisgerichtssitzung der Entwurf von kister scheithauer gross in Zusammenarbeit mit stern landschaften einstimmig als Sieger gekürt. Gegenstand des städtebaulichen Wettbewerbs war die Ausarbeitung von Entwurfsvorschlägen für den Bereich »Rote Wan...

Bartenbach lässt Stadtkirche Bayreuth in neuem Licht erstrahlen

Bartenbach lässt Stadtkirche Bayreuth in neuem Licht erstrahlen

Nach acht Jahren gründlicher Sanierungsarbeiten wurde im vergangenen Advent die Stadtkirche Heilig Dreifaltigkeit in Bayreuth feierlich wieder öffnet. Dabei erstrahlte das historische Bauwerk erstmals im neuen Licht, das von Bartenbach entwickelt wurde.

Schweizer Jugendherbergen erhalten Energiepreis Watt d’Or

Schweizer Jugendherbergen erhalten Energiepreis Watt d’Or

Die beiden Häuser der Schweizer Jugendherbergen, das wellnessHostel4000 in Saas-Fee und die Jugendherberge Gstaad-Saanenland, wurden vom Bundesamt für Energie BFE mit dem Watt d’Or ausgezeichnet. Beide Bau-Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass die Nachhaltigkeitsphilosophie der Schweizer Jugendhe...

Weitere Artikel:

Schöner Golfen

Schöner Golfen

Ein spektakuläres Clubhaus aus Glas und weißem Sichtbeton thront über einem felsigen Küstenabschnitt der Insel Changseondo vor der südlichen Spitze der koreanischen Halbinsel. Es gehört zum 2013 eröffneten Golfresort »South Cape Owner’s Club«.

Stadtvilla in Berlin

Stadtvilla in Berlin

Mitten in der Stadt und doch ganz privat im Grünen hat sich eine vierköpfige Bauherrenfamilie eine Haus geschaffen. Wände aus hellbraunen Klinkern und rohbelassene Betondecken schichten sich übereinander und bilden einen puristischen Baukörper mit filigranen Kanten, der wie ein Bungalow fast über de...

Parken im Turm

Parken im Turm

Ein neuer automatischer Parkturm kann mehr als nur Fahrzeuge übereinander stapeln, denn seine schlanke Bauform ermöglicht den Einbau in eine Schallschutzwand. Das schützt die Anwohner eines Wohngebietes vor Lärmbelästigung des angrenzenden Straßen- oder Schienenverkehrs.

Weitere Artikel:
Anzeige REV3 AZ-C1-300x250

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • a-tour Architekturführungen in Hamburg
    a-tour Architekturführungen in Hamburg a-tour Architekturführungen in Hamburg wurde 2002 von den Architekten Friederike Stegmüller und Torsten Stern gegründet. Das Unternehmen bietet Architekten und…

Stadtvilla in Berlin

Stadtvilla in Berlin

Mitten in der Stadt und doch ganz privat im Grünen hat sich eine vierköpfige Bauherrenfamilie eine Haus geschaffen. Wände aus hellbraunen Klinkern und rohbelassene Betond...

Schöner Golfen

Schöner Golfen

Ein spektakuläres Clubhaus aus Glas und weißem Sichtbeton thront über einem felsigen Küstenabschnitt der Insel Changseondo vor der südlichen Spitze der koreanischen Halbi...

Parken im Turm

Parken im Turm

Ein neuer automatischer Parkturm kann mehr als nur Fahrzeuge übereinander stapeln, denn seine schlanke Bauform ermöglicht den Einbau in eine Schallschutzwand. Das schützt...

Grauzonen fürs Bad

Grauzonen fürs Bad

Die Farbe Grau ist wird in der Badgestaltung mittlerweile sehr häufig eingesetzt. In der Verbindung mit knalligen Farben setzt sie diese erst richtig in Szene.

Nachrüsten einer Fußbodenheizung durch Einfräsen im Estrich

Nachrüsten einer Fußbodenheizung durch Einfräsen im Estrich

»cuprotherm Mini« ist eine effektive Systemlösung zur Nachrüstung einer Fußbodenheizung in bestehenden Estrichen. Hierfür werden Rohrkanäle, in die das »cuprotherm CTX« K...

Textilfassade der Musikschule Erftstadt

Textilfassade der Musikschule Erftstadt

Mit dem Neubau der Musikschule in Erftstadt, die bereits seit über 40 Jahren besteht und innerhalb des kulturellen Lebens des Kreises ein hohes Renommee genießt, wurde ei...

Die grüne Seite des Kö-Bogen von Daniel Libeskind

Die grüne Seite des Kö-Bogen von Daniel Libeskind

Im Herzen Düsseldorfs prägt die extravagante Shopping- und Büroimmobilie Kö-Bogen das neue Stadtbild. Der Name leitet sich ab von dem Bogen, den ein am Rande des Hofgarte...

Knotenpunkt London Bridge Station

Knotenpunkt London Bridge Station

Die London Bridge Station ist Verkehrsanbindung und Umschlagplatz für jährlich rund 50 Millionen Fahrgäste. Im Rahmen einer großangelegten Sanierungsmaßnahme bis 2017 sol...

Leistungsstärker

Leistungsstärker

Der Flachdachspezialist FDT stellt neben seinen beiden Dachbahn-Systemen und dem dazu passenden und umfangreichen Zubehörprogramm auf der BAU 2015 auch das komplett übera...

Vielfältig

Vielfältig

Im Denkmalschutz, wie hier auf der Pfarrkirche Sankt Paul in München, spielt der Biberschwanzziegel bis heute die entscheidende Rolle bei der Dachsanierung.

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600