Start Architektur International Ben van Berkel/UNStudio konzipieren das W.I.N.D. House

Ben van Berkel/UNStudio konzipieren das W.I.N.D. House

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-fedde-de-weert-01.jpg
 

Die »Familienhäuser der Zukunft«, die früher eher nur als Fantasien auf Weltausstellungen oder als Science Fiction zu sehen waren, werden mehr und mehr zur Realität. Automatisierung und Konnektivität ermöglichen heutigen Smart Homes, Informationstechnologien zu integrieren, die zu erhöhter Bequemlichkeit, Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit führen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-fedde-de-weert-02.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-fedde-de-weert-03.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-fedde-de-weert-04.jpg

Laut Ben van Berkel ist es eine der Herausforderungen beim Design zeitgemäßer Einfamilienhäuser, eine gezielte Lösung für die von den Bewohnern geforderte Flexibilität, Nachhaltigkeit und Automatisierung zu schaffen und diese in das umfassende Designkonzept zu integrieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-inga-powilleit-06.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-inga-powilleit-07.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-inga-powilleit-08.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-inga-powilleit-09.jpg

Das W.I.N.D. House in Nordholland kombiniert integrierte nachhaltige Lösungen und Automatisierung mit flexiblen Raumnutzungsmöglichkeiten. Das Haus steht am Rande eines holländischen Dorfs in Meeresnähe, mit einem Baumbestand im Hintergrund, und vor ihm erstreckt sich eine offene ausgedehnte Polderlandschaft. Das Design des Hauses ist sowohl an seine Umgebung als auch an die Jahreszeiten angepasst. Die privateren Arbeits- und Schlafbereiche liegen im hinteren Teil, wo die die Bäume ein abgeschirmtes Umfeld bieten, während man von den Wohnbereichen aus einen Panoramablick über die Polderlandschaft vor dem Haus genießt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-inga-powilleit-05.jpg

Die erhöhte Position der offen gestalteten Wohnbereiche verbessert den Ausblick nach draußen. Alle vier Fassaden sind nach innen gebogen, wodurch vier verschiedene, blütenblattförmige Flügel entstehen. Diese gebogenen Einbuchtungen sind über ihre Sichtlinien, die im Zentrum des Hauses zusammentreffen, visuell miteinander verbunden. Die vertikale Struktur des Gebäudes ist an dem Prinzip zentrifugaler Zwischengeschosse orientiert. Ein offener Aufgang im Zentrum des Hauses verbindet die vorderen mit den hinteren Flügeln.

Ein umfassendes System zur Hausautomatisierung gestattet eine integrierte Steuerung des elektrischen Systems einschließlich der Sonnenkollektoren und der mechanischen Einrichtungen. Ein zentraler Touchscreen im Wohnbereich ermöglicht die komplette Steuerung dieses »Smart Home«. Außerdem ist über eine LAN-Verbindung auch die Steuerung mithilfe unabhängiger Fernbedienungsgeräte möglich. Das integrierte Nachhaltigkeitskonzept des Hauses umfasst auch eine zentrale Luft/Wasser-Wärmepumpe, mechanische Ventilation mit Wärmerückgewinnung und Sonnenkollektoren.

Ben van Berkel/UNStudio, www.unstudio.com

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-10.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-11.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-12.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-13.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-14.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1502/unstudio-ben-van-berkel-15.jpg

Standort: Noord-Holland, Niederlande
Wohnfläche: 406 m²
Kubatur: 1677 m³
Grundstück: 2350 m²
Bauzeit: 2008 - 2014

Mitarbeiter
UNStudio: Ben van Berkel, Caroline Bos, Astrid Piber with Ger Gijzen, René Wysk and Luis Etchegorry, William de Boer, Elisabeth Brauner, Albert Gnodde, Cheng Gong, Eelco Grootjes, Daniela Hake, Patrik Noome, Kristin Sandner, Beatriz Zorzo Talavera

Planungebeteiligte
Statik: Pieters Bouwtechniek, Haarlem
Sanitärplanung: Ingenieursburo Linssen bv., Amsterdam
Elektrotechnik: Elektrokern Solutions, Alkmaar
Bauphysik: Mobius Consult, Driebergen
Innenarchitekur: UNStudio, Tim-Alkmaar, Alkmaar
Landschaftsplanung: UNStudio
Lichtplanung: Elektrokern Solutions, Alkmaar
Akustik: Hans Koomans Studio Design, Amsterdam
Projektmanagement: Basalt bouwadvies bv., Nieuwegein, Studio Bouwhaven bv., Barendrecht
Ausschreibung: Adviesbureau Both, Haarlem

Fotos
Innen: Inga Powilleit | Außen: Fedde de Weert
Möbel und Accessoires: Zur Verfügung gestellt von Co van der Horst, Amstelveen

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, wo Grund teuer ist und Parkplätze knapp sind. Im urbanen Raum lassen sich Parkhaussysteme selbst in schmale Baulücken einfügen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Felix Löchner Architekturfotografie Berlin
    Felix Löchner Architekturfotografie Berlin Architekturfotografie lebt vom richtigen Licht und dem perfekten Moment, meint der Berliner Architekturfotograf Felix Löchner. Minimalistische Architektur fasziniert ihn dabei…

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Leute, Lärm, Licht

Leute, Lärm, Licht

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.