Anzeige AZ-A2-728x90
Start Architektur International Den Pariser Louvre nachbauen

Den Pariser Louvre nachbauen

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1508/lego-architecture-louvre-1.jpg

Der Louvre gehört nicht nur zu den Wahrzeichen von Paris, er symbolisiert auch die französische Kultur und ist eines der wichtigsten Reiseziele auf der Liste aller Frankreichliebhaber. Um der Sehenswürdigkeit ein Stück näher zu kommen, gibt es für alle Frankreich Fans den Louvre ab September 2015 auch als LEGO Set zum Nachbauen. Wer gleich auf die Suche nach einer Bestellmöglichkeit geht, wird enttäuscht sein. Wir konnten den Baukasten noch nicht auf der Lego-Seite finden.

Mit der LEGO Interpretation des Pariser Louvre lässt sich eine echte Ikone der Architekturgeschichte nachbauen. Der Louvre ist das größte Kunstmuseum der Welt und beherbergt mehr als 35.000 Werke – unter anderem die Mona Lisa von Leonardo da Vinci – die jedes Jahr von mehr als 9 Millionen Besuchern bestaunt werden. Egal ob man den Louvre bereits besucht hat oder noch von einer Reise nach Paris träumt, zu Hause kann man sich beim Nachbauen des Museums mit dem LEGO Architecture Louvre schon einmal in Reiselust versetzen. Insgesamt 695 LEGO Steine laden dabei zum Bauen ein und lassen die Vorfreude auf die Stadt der Liebe steigen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1508/lego-architecture-louvre-2.jpg

Ursprünglich wurde der Louvre im Jahr 1190 von König Philip August als Festung errichtet, um die Pariser vor fremden Invasoren zu schützen. Seither wurde er nach den Vorstellungen des jeweiligen französischen Herrschers mehrfach umgebaut, erweitert und renoviert. Staatspräsident François Mitterrand ließ ab 1981 den gesamten Gebäudekomplex als Museum nutzen und Teile des Museums restaurieren. Das Ergebnis ist der architektonisch eindrucksvolle Louvre, der heute das Pariser Stadtbild prägt. Er ist für seine faszinierende Architektur – eine Mischung aus Elementen der Renaissance und der Moderne – bekannt. Beim Bauen der LEGO Architecture Sets erhalten Architektur- und Designfans fundierte Einblicke in den Entwicklungs- und Bauprozess des jeweiligen Gebäudes. Jedes LEGO Architecture Produkt beinhaltet eine Broschüre mit Bauanleitung. Zudem finden sich darin Fotos des Originals, Informationen über seinen Designursprung, den Architekten und die architektonischen Merkmale. Genau wie sein Vorbild enthält das detailreiche LEGO Architecture Modell den berühmten Pavillon de l'Horloge sowie die legendäre – einstmals sehr umstrittene – Glaspyramide nach einem Entwurf des renommierten chinesisch-amerikanischen Architekten Ieoh Ming Pei. Die LEGO Version ist 13 cm hoch, 17 cm breit und 19 cm tief. Das echte Museum hat eine Ausstellungsfläche von über 60.000 Quadratmetern. Die Glaspyramide im Innenhof des Louvre misst im Original 21 Meter.

Das LEGO Modell Louvre ist ein weiteres Set aus der LEGO Architecture Reihe und bildet ein beliebtes Architekturdenkmal nach. Die Produktlinie ist eine Hommage an die Welt der Architektur in Form von LEGO Steinen und spricht alle an, die sich für Design, Architektur und Geschichte interessieren. Für Architektur-Enthusiasten bieten sich darüber hinaus noch viele weitere Möglichkeiten, ihre Bautechniken zu perfektionieren und sich auf eine Zeitreise durch die Stil prägenden Epochen zu begeben. Mit insgesamt 19 Sets aus der LEGO Architecture Reihe können sie die berühmtesten Architekturdenkmäler der Welt in den eigenen vier Wänden detailgetreu nachbilden.

Mit den Produkten der LEGO Men Kampagne, die LEGO Sets aus unterschiedlichsten Themenwelten bündelt, können Erwachsene ihrer Spiel- und Bauleidenschaft nachgehen und sich die spannendsten Bauerlebnisse ins Wohnzimmer holen. Auch 2015 wird die Kampagne fortgesetzt – mit neuen Inspirationen für diejenigen, die wieder einmal ganz Kind sein möchten. Unter LEGOmen.de ist alles zu finden, was große Jungs begeistert.

Ergebnisse des Realisierungswettbewerb JUNG Gründervilla

Ergebnisse des Realisierungswettbewerb JUNG Gründervilla

Für den Umbau und die Erweiterung der Villa des Firmengründers Albrecht Jung in Schalksmühle lobte das Unternehmen JUNG Anfang 2017 den offenen, einphasigen, hochbaulichen Realisierungswettbewerb für junge Architekturbüros aus. Jetzt wählte die Fachjury unter Vorsitz von Prof. Michael Schumacher aus...

Villa Waldried von Marazzi + Paul

Villa Waldried von Marazzi + Paul

Die 1942 erbaute Villa Waldried präsentiert sich nach dem Umbau der Architekten Marazzi + Paulmit einer umgestalteten Gebäudehülle, einer optimierten Grundrissorganisation und erweiterten Raumlandschaft. Die Renovierungsmassnahmen umfassen neben der Umgestaltung der Gebäudehülle auch die Transformat...

Hydro-Aluminiumwerk in Grevenbroich von pbr

Hydro-Aluminiumwerk in Grevenbroich von pbr

Industrie 4.0 steht für digitale Produktion und moderne Technologien. Zunehmend wird just in time gefertigt und ebenso sollen die erforderlichen Produktionsstätten in immer kürzeren Zyklen entstehen. So auch auf dem Grevenbroicher Werkgelände von Hydro, einem der führenden Aluminiumkonzerne in Europ...

Weitere Artikel:

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Besondere Architektur funktioniert auch horizontal. Das beweist der visuell und funktional beeindruckende Groundscraper »5 Broadgate« im Londoner Finanzviertel. Der stahlummantelte »Zylinderblock« aus der Feder von Make Architects ist zwar nur 13 Stockwerke hoch, deckt aber allein auf seinen vier Tr...

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Rund 2.790 Quadratmeter Isolierglas wurden für die Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas an Ort und Stelle kalt gebogen und in Aluminiumrahmen montiert. Das Kaltbiegeverfahren war zusammen mit der hochautomatisierten Fertigung der IG-Einheiten der Garant dafür, dass das größte Projekt, das jem...

Simsala BIM

Simsala BIM

Building Information Modeling (BIM) ist keine Hexerei – aber ein ernst zu nehmender Meilenstein für die gesamte Architektur- und Baubranche. Der smarte Prozess mit den fünf Dimensionen nimmt gerade richtig Fahrt auf und ist bald nicht mehr wegzudenken aus der täglichen Arbeit der Architekten und Pla...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Just/Burgeff Architekten
    Just/Burgeff Architekten Just / Burgeff Architekten aus Frankfurt geht es um das Entfalten von architektonischen und städtebaulichen Potentialen. Um eine maßgeschneiderte, nachhaltige…

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Besondere Architektur funktioniert auch horizontal. Das beweist der visuell und funktional beeindruckende Groundscraper »5 Broadgate« im Londoner Finanzviertel. Der stahl...

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Rund 2.790 Quadratmeter Isolierglas wurden für die Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas an Ort und Stelle kalt gebogen und in Aluminiumrahmen montiert. Das Kaltbie...

Simsala BIM

Simsala BIM

Building Information Modeling (BIM) ist keine Hexerei – aber ein ernst zu nehmender Meilenstein für die gesamte Architektur- und Baubranche. Der smarte Prozess mit den fü...

Smart aufgestockt

Smart aufgestockt

Schlanke 60 Millimeter misst die Standarddämmstärke bei vielen weitläufigen Flachdächern. Für die Montage der Dachgully-Aufstockelemente ist eine höhenreduzierte Einbauhi...

Sensible Architektur – Neubau des Krematoriums St. Gallen

Sensible Architektur – Neubau des Krematoriums St. Gallen

Krematorien empfangen Besucher in einem Zustand emotionaler Anspannung, weshalb der Architektur dieser Gebäude eine schwierige Aufgabe zuteil wird. So sollte sie Sicherhe...

Heiz-Kühlelemente in einer Kirche in Hannover

Heiz-Kühlelemente in einer Kirche in Hannover

Die Evangelisch-reformierte Kirche in Hannover erhielt für den Gottesdienstraum eine Heiz-Kühldecke in Form eines Deckensegels. Dabei waren die besonderen Gegebenheiten d...

Modernisierung des Pariser Louvre

Modernisierung des Pariser Louvre

Im Rahmen des Pyramid Project, wurde der Empfangsbereich des Louvre unterhalb der Pyramide in den Jahren 2014 bis 2016 umfangreich neu gestaltet. Die 1989 eröffnete Pyram...

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Die mit dem BIM-Prozess verbundene Digitalisierung von Planen und Bauen kann zu einer erheblichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit führen. Besonders im Bereich Kostenpla...

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Die neue Isolierglas-Produktlinie »sedak isomax« hat einen U-Wert bis 0,23 W/m²K. Die Zweifach- oder Dreifach-Gläser gibt es in den für den Hersteller typischen Überforma...

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Nicht nur manche Schüler, auch das Schulgebäude des schwedischen Sågbäcksgymnasiet musste lange Zeit mit einem »Ungenügend« beurteilt werden: Dunkle Gänge, graue Wände un...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.