Start Magazin Wettbewerbe Die Hauseingänge der Zukunft gestalten - Wettbewerb

Die Hauseingänge der Zukunft gestalten - Wettbewerb

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1103/innovationswettbewerb.jpg

Die Hauseingänge der Zukunft gestalten - Innovationswettbewerb für Türenhersteller, Architekten und Designer.

Wie sehen die Hauseingänge der Zukunft aus und welchen Herausforderungen müssen sich Hersteller und Planer stellen? Gemeinsam mit Architekten, Türenherstellern und Designern geht die VBH Holding AG dieser Frage auf den Grund.

Die VHB Holding AG lobt einen Innovationswettbewerb mit Preisen in Höhe von 15.000 Euro aus. Ziel des Wettbewerbs ist, Innovationen voranzutreiben, neue Techniken und Materialien zu vereinen so wie Hersteller mit neuen Produktideen zu unterstützen.

Seit Jahrhunderten prägen Hauseingänge das Bild von Straßen, Stadtteilen und Plätzen. Stets sind sie repräsentatives Element der Fassade und der Ort der ersten Kontaktaufnahme. Sie sichern Hab und Gut. Sie erschließen Räume nach innen und außen. Entsprechend groß ist ihre Vielfalt. Gerade in den letzten sechs Jahrzehnten haben sich die verwendeten Materialien sowie der Anspruch an Sicherheit, Komfort und bauphysikalische Anforderungen gravierend verändert. Zu Holz und Glas sind Stahl, Aluminium und Kunststoff hinzugekommen. Elektronische Komponenten wie Türöffner und Mehrfachverriegelungen sind inzwischen Stand der Technik. Was jedoch häufig fehlt, ist die Kompatibilität einzelner Elemente, die Lösung der Schnittstellen ist nicht gegeben.

Mit dem Innovationswettbewerb »Hauseingänge der Zukunft« möchte VBH für alle Beteiligten eine gemeinsame Plattform bieten. Industrie, Verarbeiter und Architekten haben unterschiedliche Bedürfnisse und Ziele.

Der Innovationswettbewerb richtet sich an Türenhersteller, Architekten, Designer sowie Schüler von Meisterklassen und Hochschulstudenten aus diesen Fachrichtungen. Die Aufgabe besteht in der Gestaltung eines Hauseingangs für Wohngebäude mit einer oder mehreren Wohneinheiten. Wichtig ist für VHB, dass das Gesamtthema Hauseingang umfänglich abgehandelt wird. Zum einen als gestalterische Aufgabe, zum anderen als technische Aufgabe. Dies beinhaltet neben dem Türblatt der Haustür auch die Beschlagstechnik, die Bänder, Türgriffe, Türschließer und Schwellen, den Bereich Kommunikation mit Klingel, Sprechanlage,  Bildschirm, Medientechnik und Posteinwurf sowie das Thema generationengerechtes Bauen.

Die ausführlichen Wettbewerbsbedingungen können Sie auf den Internetseiten von VBH www.vbh.de und der Architektenkammer Baden-Württemberg www.akbw.de abrufen.

Die Preisrichter sind:

• Johannes Berschneider, Freier Architekt BDA + Innenarchitekt,  BDIA, Pilsach bei Neumarkt
• Prof. Gerhard Bosch, Freier Architekt, Stuttgart
• Prof. Dr. Franz Feldmeier, Institut für Fenstertechnik, Rosenheim
• Rainer Hribar, Vorstandsvorsitzender VBH Holding AG
• Prof. Hartwig Schneider, Freier Architekt, Stuttgart

Die Beteiligung der Architektenkammer Stuttgart und die Wettbewerbsbetreuung durch das Büro Anna Blaschke, Freie Architektin, Stuttgart gewährleisten die Neutralität des Wettbewerbs.

Gewinner werden auf der Fensterbau/Frontale präsentiert.

VBH Holding AG, www.vbh.de

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

In weniger als acht Monaten – genauer gesagt am Samstag, den 15. September 2018 – ist es soweit: Die ersten Besucher werden die Türen des brandneuen V&A Dundee durchschreiten. Es wird nicht nur das erste Design-Museum in Schottland sein, sondern auch das einzige V&A-Museum außerhalb Londons....

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Weitere Artikel:

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt für eine nachhaltige und dem historischen Ort angemessene monolithische Ziegelbauwe...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweimal jährlich stattfindenden Misogi, werden Körper und Geist durch das Waschen mit Wasser symbolisch von negativer Energie befreit. F...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rek...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweima...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.