Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Magazin Hochschulen Kunstakademie Stuttgart: Mark Blaschitz neuer Professor

Kunstakademie Stuttgart: Mark Blaschitz neuer Professor

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1002/blaschitz-huennekens.jpg


http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1002/splitterwerk-portrait.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1002/splitterwerk-frog-queen.jpg
Der Grazer Architekt und Autor Mark Blaschitz ist neuer Professor auf dem Lehrstuhl für Wohnbau und Grundlagen des Entwerfens in der Fachgruppe Architektur der Kunstakademie Stuttgart. In dieser Funktion leitet er sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang Architektur je eine Baukunstklasse im Entwurf und Wohnbau. Mit »bedingungsloser Lust« - so lautete der Titel seines Berufungsvortrages im Sommer 2009 - überzeugte Blaschitz sowohl die Mitglieder von Berufungskommission und Rektorat als auch die Studierenden der Hochschule.

Professor Blaschitz ist Teil der Formation SPLITTERWERK, die er 1988 als »Marke für Bildende Kunst: Malerei, Installation, Architektur und Neue Medien« in Graz mitbegründete und diese heute gemeinsam mit Edith Hemmrich, Hannes Freißmuth, Josef Roschitz und Nikolaos Zachariadis leitet. Aktuell auf Platz 38 der Weltrangliste des Architektennetzwerks »Baunetz«, entwickelt SPLITTERWERK mit Büros in Graz und Delft in wechselnden Forschungs- und Ausführungsteams Konzepte im Spannungsfeld zwischen Ingenieurwesen und Bildender Kunst. In exemplarischer Weise realisiert SPLITTERWERK Projekte, die die zunehmende Verschränkung von gebauten und medialen Räumen thematisieren und umsetzen.

Mark Blaschitz, geboren 1965, studierte an der Technischen Universität (TU) Graz Architektur und Städtebau sowie an den Universitäten Graz, Klagenfurt und Wien Philosophie. Er lehrte an der Fachhochschule Joanneum und der TU Graz sowie als Gastprofessor an der Freien Universität Sarajevo. Vor seiner Ernennung zum Professor übernahm er im noch laufenden Wintersemester 2009/2010 bereits die Vertretung des Lehrstuhls für Vorgänger Professor Peter Aribert Herms, der in Ruhestand getreten ist.

Biografie Mark Blaschitz
geboren am 18. Juni 1965 in Graz, Österreich. Lebt und arbeitet in Graz und Stuttgart.

Ausbildung, Stipendien
1994 Diplom für Architektur und Städtebau an der Technischen Universität (TU) Graz
1994 -1996 Studium der Philosophie in Graz, Klagenfurt und Wien
1995 Fritz-Schumacher-Reisestipendium für Paris
1995 Forum Alpbach, Medialisierung des Städtebaus
1995 Wiener Architektursommer, der öffentliche Raum, Dagmar Richter
1995 Arbeitsstipendium des Internationalen Forums für Gestaltung Ulm

Lehrtätigkeit
Professur für Wohnbau und Grundlagen des Entwerfens an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2009 Vertretungsprofessor für Grundlagen des Entwerfens Architektur, an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
seit 2008 Lehrauftrag für Gestalten am Studiengang für Industrial Design an der Fachhochschule
Joanneum Graz
2004 Lehrauftrag für Architektur und Wohnen an der TU Graz
seit 2001 Lehrauftrag für Entwerfen an der TU Graz
1997 Gastprofessur für Städtebau und Wohnbau an der Freien Universität Sarajevo
seit 1996 Lehrauftrag für Wohnbau an der TU Graz
1995-1997 Lehrauftrag für Grundlagen der Gestaltung an der TU Graz
1995-1998 Assistent am Institut für Städtebau und Wohnbau an der TU Graz

Ausstellungen (Auswahl)
2013 Internationale Bauausstellung (IBA) Hamburg
2008 Biennale Venedig
2007 documenta kassel/documenta urbana
2005 Biennale Sao Paulo
2004 Biennale Venedig
2002 Secession Wien
1999 Ars Electronica Zentrum Linz
1988 Steirischer Herbst Graz

Preise (Auswahl)
2009 contractworld award
2004 Best of Europe
1998 Österreichischer Staatspreis für MultiMediaArt
1991 Österreichischer Stahlbaupreis

gebaute Projekte (Auswahl)
2005-2008 Froschkönig, Landesverwaltungsakademie, Graz
2003-2007 Frog Queen, Headquarters Prisma Engineering, Graz
1998-2005 Orangerie d’Or, Graz
1998-2004 Grüner Laubfrosch, Ferienhaus bei Graz
1998-2004 Schwarzer Laubfrosch, Geförderter Geschosswohnungsbau in Bad Waltersdorf
2002-2003 Science Vision Filmstudios, bei Graz
1993-1997 Roter Laubfrosch, Geförderter Geschosswohnungsbau bei Salzburg
1993-1994 Wohnstück ‹belbach, Geschosswohnungsbau bei Graz
1991-1992 Recorder Studios, Musikstudios bei Graz
1991-1992 Fallschirm, Bar in Hallein

Splitterwerk, www.splitterwerk.at

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Weitere Artikel:

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrierte Schlauchschelle aus Edelstahl.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros ...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.