Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Dach Adapterkranz für die Montage eines Flachdach-Fenster

Adapterkranz für die Montage eines Flachdach-Fenster

Mit dem neuen Adapterkranz-Set bestehend aus zwei Adapterkränzen (ZCE) mit einer Höhe von jeweils 15 Zentimetern können Handwerker noch flexibler auf spezielle Einbausituationen reagieren und eine Gesamthöhe inkl. Flachdach-Fenster von 45 Zentimetern erreichen. Foto: VELUX Deutschland GmbH

Mit einer neuen Adapterkranzlösung für die fachgerechte Montage des Flachdach-Fensters bis zu einer Gesamthöhe von 45 Zentimetern erweitert Velux ab März 2014 sein Flachdach-Zubehör. Ab April erhalten zudem serienmäßig alle Käufer der Elektroausführung das »Velux Integra Control Pad« für die Bedienung. In der Anwendung ist die Funksteuerung so selbsterklärend zu bedienen wie ein Smartphone und ermöglicht mit voreingestellten Wohnprogrammen einen einfachen Einstieg in die Hausautomation. Ein Fingertipp genügt und sie steuern automatisch mehrere Produkte den ganzen Tag und gewährleisten so etwa Hitzeschutz oder Lüftung.

Serienmäßig erhalten die Käufer von automatischen Flachdach-Fenstern künftig das »Velux Integra Control Pad« als Funkbedienung. Foto: VELUX Deutschland GmbH

Seit der Einführung des Flachdach-Fensters hat Velux sein Produktportfolio kontinuierlich weiterentwickelt. Mit fest verglasten und automatischen Varianten in diversen Größen, Rauch- und Wärmeabzug sowie Ausstieg bietet das Unternehmen für jede Anforderung an die Fenster-Ausstattung von Gebäuden mit flachen oder flach geneigten Dächern die passende Lösung. Zudem hat der weltgrößte Hersteller von Dachfenstern in den vergangenen Jahren auch das Zubehörsortiment stetig erweitert. Ab März 2014 bietet Velux nun ein neues Adapterkranz-Set mit einer Höhe von 30 Zentimetern für spezielle Einbausituationen bis zu einer Gesamthöhe inklusive Flachdach-Fenster von 45 Zentimetern. Mit diesem kann der Handwerker bei Einbauten und Sanierungen flexibel auf den grundsätzlichen Trend nach mehr Dämmung sowie unterschiedlichste Dachkonstruktionen und Anforderungen, wie etwa Gründächer oder Kiesschüttung, reagieren und diese schnell und fachgerecht ausführen. Denn gemäß Flachdachrichtlinie ist der geforderte Mindestabstand von 15 Zentimetern zwischen der Oberkante des Aufsetzkranzes und der Oberfläche der Abdichtung inklusive Belag zu gewährleisten.

Per Fingertipp lassen sich die acht voreingestellten Programme Guten Morgen, Gute Nacht, Im Urlaub, Hitzeschutz, Energiebilanz, Intervalllüftung, Stoßlüftung und Auf Wiedersehen starten. Damit bietet das »Velux Integra Control Pad« Mietern und Eigentümern einen einfachen Einstieg in die Hausautomation. Grafik: VELUX Deutschland GmbH

Handwerkern erleichtert das neue Adapterkranz-Set die schnelle, dampfdichte Montage des Flachdach-Fensters, da die zeitaufwändige Anfertigung eines Bohlenkranzes nicht erforderlich ist. Gegenüber letzterem verbessert sich zudem dank einer Polystyroldämmung in den Hohlräumen des Adapterkranzes die Wärmedämmung. Eigentümer profitieren deshalb mit dieser Lösung nicht nur von einer schnellen, kostengünstigen Montage, sondern auch von minimierten Wärmeverlusten.

Darüber hinaus werden ab April alle elektrisch betriebenen Flachdach-Fenster mit dem »Velux Integra Control Pad« geliefert. Die Funksteuerung überzeugt durch intuitive Touchscreen-Bedienung und ist in Einrichtung wie Anwendung so selbsterklärend wie ein Smartphone oder Tablet PC. Nach Montage des Fensters genügen wenige Fingertipps und das »Control Pad« registriert von selbst nicht nur alle elektrisch betriebenen, steuerbaren Fenster, sondern auch Rollläden und Sonnenschutz von Velux. Diese sowie Produkte anderer Hersteller, die auf dem »io-homecontrol« Funkstandard basieren, können dann von den Anwendern direkt über das Control Pad angesteuert werden. Zudem sorgen acht voreingestellte mit nur einem Fingertipp zu startende Wohnprogramme automatisch für mehr Komfort und Wohngesundheit sowie ein angenehmes Raumklima und verbesserte Energieeffizienz. Während beispielsweise das Programm »Auf Wiedersehen« quasi als eine Art Zentralverrieglung alle Fenster des Hauses schließt, öffnet und schließt das Programm »Intervalllüftung« vier Mal am Tag selbstständig die Fenster und sorgt so für frische Luft im Innenraum. Natürlich können die Anwender die voreingestellten Zeiten, die Dauer der Intervalle und den Öffnungswinkel der Fenster variabel an ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Damit ermöglicht das »Velux Integra Control Pad« Pad Mietern und Eigentümern den Einstieg in die Hausautomation, ohne dass ein kostspieliger Homeserver erforderlich ist oder zusätzliche Gewerke für die Inbetriebnahme beauftragt werden müssen.

VELUX Deutschland GmbH, www.velux.com

 

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten entwickelt das Gastronomie-Design sowie Name und Corporate Design der Bar Eduard’s und verantwortet die Ausführung im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Benannt nach dem Breuninger-Gründer setzt die neue Lifestyle-Bar ein klares Statement im neuen Viertel.

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten gestaltet und realisiert die Gastronomie Enso Sushi & Grill in exponierter Lage im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Das moderne Design ist anspruchsvoll und kreativ wie die asiatisch-europäische Fusion-Küche. Die Neuinterpretation traditioneller Architekturelemente Asien...

Wohnflächen statt Büroflächen

Wohnflächen statt Büroflächen

Um an Standorten, die scheinbar nur für Büroflächen geeignet sind, attraktiven Wohnraum zu schaffen, bedarf es besonderer Konzepte. Ein solches hat das Stuttgarter Architekturbüro Frank Ludwig für die Stuttgarter Olgastraße 87 entworfen: An der belebten innerstädtischen Straße im Zentrum der Schwabe...

Weitere Artikel:

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das 1967 nach dem Entwurf des Architekten Wolfgang Döring in nur sechs Tagen auf einem Erbpachtgrundstück der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung der Uni Bonn errichtet wurde. Bemerkenswert sind nicht nur das ungewöhnliche Äußere und die beispiellos kurze Bauzeit, in d...

Oberflächentrends bei Innentüren

Oberflächentrends bei Innentüren

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangebots an industriellen Produkten besteht seitens vieler Architekten und Fachplaner ein zunehmend größerer Orientierungs- und Navigat...

Frischer Wind fürs Flachdach

Frischer Wind fürs Flachdach

Ist die Dampfsperre auch wirklich trocken? Der neue »SitaVent Revision« erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf den Status unterhalb der Wärmedämmung. Immer wieder vom Markt gefordert, entwickelte Sita das neue Revisionsbauteil auf Basis des »SitaVent Kaltdachlüfters« mit PE-Rohr, Grundplatte un...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das 1967 nach dem Entwurf des Architekten Wolfgang Döring in nur sechs Tagen auf einem Erbpachtgrundstück der Elly-Hölterhoff-Böcking-St...

Oberflächentrends bei Innentüren

Oberflächentrends bei Innentüren

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangeb...

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort geze...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den ...

Frischer Wind fürs Flachdach

Frischer Wind fürs Flachdach

Ist die Dampfsperre auch wirklich trocken? Der neue »SitaVent Revision« erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf den Status unterhalb der Wärmedämmung. Immer wieder vo...

Keramik für dünnwandige Waschtische

Keramik für dünnwandige Waschtische

TOTO verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Sanitärkeramik und insbesondere an Waschtischen, die universell einsetzbar sind. Als herausragende Eigenschaften gelten...

Farbige Fassadenbahn

Farbige Fassadenbahn

In der völlig neu entwickelten, diffusionsoffenen, dauerhaft UV-stabile Fassadenbahn »Ampatop F Color« haben die Beschichtungsspezialisten eine Vielzahl an bauphysikalisc...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlr...

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

HKA Hastrich Keuthage Architekten entwickelten für das Projekt »PolygonGarden« eine lange Glasfassade, deren Faltung eine interessant belebte Straßensilhouette erzeugt. D...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.