Start Innovation Dach Hohlfalzziegel für Lagergebäude

Hohlfalzziegel für Lagergebäude

Koramic Hohlfalzziegel

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-01.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-03.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-05.jpg
Eine nicht alltägliche Dachkonstruktion wurde für mehrere Gebäude innerhalb der Abtei Brauweiler bei Köln realisiert. Die einstigen Ställe mit Heuböden gehören zum alten Gutshof der Abtei und wurden 2009 zu Lagerräumen für Kunstgegenstände umgebaut. Die Stiftung Kunstfond Nordrhein-Westfalen pflegt und bewahrt Nachlässe von Künstlern der Region. Diese Kunstgegenstände sollten in den neuen Lagerräumen konservatorisch fachgerecht gelagert werden. Hierfür galt es, mit geringem Aufwand Räume zu schaffen, die im Sommer nicht zu warm und im Winter nicht zu kalt werden, also mit einem möglichst gleichmäßigen Klima aufwarten können. Eingedeckt wurde das Gebäudeensemble mit dem im Denkmalschutz häufig verwendeten grau gedämpften Hohlfalzziegel »JD 16« von Koramic. Denkmalgeschützt ist zwar nur die Außenmauer der Gebäude, die so genannte Immunitätsmauer, dennoch wurde die Dachdeckung im Sinne des Denkmalschutzes realisiert, um eine gestalterische Einheit zu schaffen.

Die U-förmig angeordneten Wirtschaftsgebäude entstanden einst in mehreren Bauabschnitten und sind zwischen 60 und 100 Jahren alt. Entsprechend vielfältig sind auch die vorgefundenen Dachtragwerke, ihre Geometrien und ihr Zustand. Nach eingehender Prüfung der Bausubstanz entschieden die beteiligten Fachleute, die Dachlandschaft zu vereinheitlichen und zu ertüchtigen, indem man alle Dachtragwerke mit einem 8 x 10 Zentimeter großen Holz aufdoppelte. Die massive Aufdoppelung bietet mehrere Vorteile: Die zentrale Idee ist der sommerliche Wärmeschutz. Eine 10 Zentimeterhohe Hinterlüftung der von der Denkmalpflege gewünschten dunklen Ziegel lässt eine bedeutend bessere Wärmeabfuhr der im Sommer aufgeheizten Dachdeckung erwarten. Darüber hinaus überbrückt und vergleichmäßigt die massive Aufdopplung Unebenheiten in der historischen Dachlandschaft. Mit Hilfe der überstehenden Aufdoppelungen wurden außerdem in einigen Bereichen der Gebäude Dachüberstande realisiert, die es zuvor nicht gab. Die massive Aufdoppelung hat die alten Dächer quasi modernisiert und nützliche wie zeitgemäße Detaillierungen ermöglicht. 

Ortgänge, Grate und Firste wurden nach altem Vorbild mit Zink ausgeführt. Um die extrem großen Lüftungsquerschnitte auch am First zu realisieren, entwickelte die Anwendungstechnik von Koramic zusammen mit den Dachdeckern einen speziellen First aus Holz. Dieser große First sichert nach Abzug der Querschnittseinengung durch die Lüftungsgitter zu beiden Seiten beeindruckende 400 Quadratzentimeter Lüftungsquerschnitt pro laufenden Meter. Dabei gelang es, die Dachdeckung aus gedämpften Hohlfalzziegeln so in die Firstlüftung zu integrieren, dass die beachtliche Firstdimension von Außen kaum erkennbar ist.

Koramic Wienerberger AG, www.koramic.de

Bauherr: Landschaftsverband Rheinland, www.lvr.de 
Bauphysik: knp.bauphysik, Köln, www.knp-bauphysik.de
Dachdecker: Dachtechnik Auer, www.dachtechnik-auer.de

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 Quadratmeter Spezialgläser geliefert. Am Ende kamen 103 verschiedene Glasaufbauten und 900 unterschiedliche Glasformate zusammen, ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer regelmäßigen Entkalkung unterzogen werden.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.