Start Innovation Design + Oberfläche

Design + Oberfläche

Sanierung Provinzverwaltung Flevoland in Lelystad

Sanierung Provinzverwaltung Flevoland in LelystadDie energetische Sanierung öffentlicher Bauten, die Wahl nachhaltiger Baumaterialien und Konstruktionen ist auch in den Niederlanden ein zentrales Thema. Als das aus den achtziger Jahren stammende Verwaltungsgebäude der niederländischen Provinz Flevoland in Lelystad um einen zusätzlichen Gebäudetrakt erweitert werden sollte, überraschten die Architekten van den Oever, Zaaijer & Partners architecten aus Amsterdam die Stadtverwaltung mit einem unerwarteten Konzept.
Weiterlesen...

Ergonomische Eleganz

Ergonomische EleganzMit seiner reduzierten Form markiert der von Antonio Citterio entworfene Bürostuhl »AC 4« eine neue Richtung in der Entwicklung von Büro- und Konferenzstühlen. Waren bislang entweder Komfort oder funktionale Eigenschaften besonders betont, integriert der »AC 4« seine ergonomischen Eigenschaften auf eine unaufdringliche Art und Weise.
Weiterlesen...

Stählerne Individualität

Stählerne Individualität

Der frühere Sitz des amerikanischen Generalkonsuls wurde 1955 vom Chicagoer Büro Skidmore Owings und Merril LLP im Frankfurter Westend erbaut. Die Planer entwickelten für das Gebäude eine auffallende Vorhangfassade, ein Novum in der Nachkriegsarchitektur, die den Bau zu einem Glanzstück der klassischen Moderne machte.

Weiterlesen...

Tischkollektion T-Meeting

Tischkollektion T-Meeting

Der Büromöbelhersteller Bene bietet mit »T-Meeting« eine neue Tischserie an, die in kommunikativen Bürobereichen einsetzbar ist.

Weiterlesen...

Anlehnleuchte Lift

Anlehnleuchte LiftAls Stehleuchte bezeichnet man bei Lumini die in Handarbeit produzierte, neue Leuchtenkreation »Lift«. Dabei ist man etwas unpräzise, denn die »Lift« steht nicht, sie lehnt.
Weiterlesen...

Der Traum der Architekten

Der Traum der Architekten… ist wahr geworden: eine Leuchte aus Beton!

Endlich gibt’s Sichtbeton nicht nur an der Wand - ein architektonisches Highlight, das schon so mancher »Häuslebauer« mit astlochhaltigen Nut- und Feder-Kiefernholzbrettern aus dem Baumarkt »verschönern« wollte - sondern auch über dem massiven Eichenholzesstisch oder neben dem Barcelona Chair.
Weiterlesen...

Lounge-Sessel Velas

Lounge-Sessel VelasVelas ist ein Sessel für halböffentliche Bereiche wie Wartezonen, Foyers oder Lounges. Die reduzierte Metallrahmenstruktur und die Linienführung der flachen Sitz- und Rückenflächen nimmt Bezug auf die leichten Stahlmöbel der Klassischen Moderne.

Das filigrane Fußgestell wird mit einem fließenden Übergang von Vorderbeinen, Seitenteilen und hinterer Querstrebe akzentuiert. Gleiches gilt für den schwebend erscheinenden Sitzrahmen mit dem kragenförmigen Rückenlehnenabschluss.

Die reduzierte Konstruktion trägt durch die innovative Ausführung der Bespannung auch ergonomischen Ansprüchen Rechnung: Der unterfütterte Bezug ist in dreidimensionaler Formstricktechnik aus einem Stück gefertigt. Er bietet in Sitzfläche und Lordosebereich Abstützung, im oberen Rückenbereich dagegen weichere Elastizität. So wird ein ebenso komfortables wie gesundes Sitzen gefördert. Das Fußgestell aus Aluminium und Stahl gibt es glanzverchromt oder matt pulverbeschichtet, die Bezüge stehen in verschiedenen Farben zur Wahl. Der Sessel wird durch einen Fußhocker sowie durch einen passenden, dreibeinigen Beistelltisch ergänzt und ist zu Preisen ab 850 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich.

Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH+Co.KG, www.wilkhahn.de

Formbar

Formbar

Aus dem Mineralstoff «Corian» lassen sich von der geschwungenen Theke bis hin zu großflächigen Wand- und Fassadenverkleidungen Oberflächen gestalten.

Weiterlesen...

Glasdruck

Glasdruck

Das digitale Glasdruckverfahren «Okacolor» ermöglicht gläserne Wandoberflächen.

Weiterlesen...

Feinsteinzeug

Feinsteinzeug

»Ego« heißt das glasierte Feinsteinzeug, dass aus einer Fliese im Großformat 33,3 x 100 cm und einer Mosaikfliese im Format 33,3 x 33,3 cm besteht. Die beiden Fliesenformate werden in acht leicht strukturierten Unifarben angeboten.

Weiterlesen...
Seite 9 von 9

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, wo Grund teuer ist und Parkplätze knapp sind. Im urbanen Raum lassen sich Parkhaussysteme selbst in schmale Baulücken einfügen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Leute, Lärm, Licht

Leute, Lärm, Licht

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.