AZ/Architekturzeitung - Architekturzeitschrift für Architektur & Architekten - Deutschland, Österreich, Schweiz

AZ/Architekturzeitung - Deutschland Österreich Schweiz |Sonntag, 26.10.2014 |
| Text
  • Schrift vergrößern
  • Default font size
  • Schrift verkleinern
Anzeige AZ A2 - 970x250
Start Innovation Design + Oberfläche Holzdielen in ihrer schönsten Form

Holzdielen in ihrer schönsten Form

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-07.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-01.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-02.jpg

Es war nicht die Natur, die gerade Holzdielen schuf: es waren die Grenzen der Technologie. Bolefloor, erstmals 2011 auf dem Markt eingeführt, ist der weltweit führende Hersteller von Holzfußböden mit geschwungenen Dielen, die dem natürlichen Wuchs des Baumes folgen. Das Unternehmen und seine Produkte haben ihren Namen von »bole«, dem englischen Begriff für Baumstamm.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-03.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-05.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-06.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-09.jpg

Eine neue Technologie ermöglicht es Bolefloor natürlich-geschwungene Holzbodendielen zu einem Preis auf den Markt bringen, der in etwa dem heutiger Premium-Holzfußböden entspricht. Vom Ausgangsmaterial werden für die Fußbodendielen von Bolefloor nach Unternehmensangaben rund 20 Prozent mehr verwendet, was zu weniger Abfall im Sägewerk führt. Die wunderschöne Ästhetik der Holzbodendielen behält die natürlich geschwungenen Linien des Stammes bei und vermittelt eine Natürlichkeit, die konventionelle Fußbodenbeläge nicht besitzen.

So wie Baumstämme unterschiedlich sind, sind auch keine zwei Holzfußböden von Bolefloor identisch. Es ist daher unmöglich, dass Bodenmuster zweimal vorkommt. Die Holz-Fußböden eignen sich sowohl für Wohnhäuser als auch für öffentliche Räume, ob Skihütte, Hotel, Wellness-Center, Restaurant, Büro, Theater, Museum oder Einzelhandelsgeschäft.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-10.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-11.jpg

Bolefloor Holzfußböden sind in fünf Holzarten erhältlich: Eiche, Esche, Ahorn, Kirsche und Walnuss. Das Sortiment besteht aus 280 Zentimeter langen, 13 bis 33 Zentimeter breiten und 20 Millimeter bzw. 13 Millimeter dicken Holzdielen.

2012 hat Bolefloor auch seinen Mehrschichtboden auf den Markt gebracht. Er besteht aus 6 Millimeter Nutzschicht auf 9 oder 12 Millimeter Trägerschicht aus Birkensperrholz. Der Mehrschichtboden besitzt alle ästhetischen Eigenschaften der traditionellen Bolefloor Fußböden, ist aber zusätzlich für Räume mit wechselnden Temperaturen oder Bodenheizung geeignet. Sie sind roh oder geölt verfügbar, mit Nut und Feder und fertig zur Verklebung.

Bolefloor, www.bolefloor.com

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-12.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/bolefloor-holzdiele-14.jpg

Loft ESN von Ippolito Fleitz

Loft ESN von Ippolito Fleitz

Der Palmsche Park in Esslingen ist ein ehemaliges Kasernengelände aus spätwilhelminischer Zeit. Zur Jahrtausendwende wurde es in eine Wohnanlage umgewandelt. Aufgrund seiner attraktiven Hanglage, nur zehn Gehminuten von der Esslinger Innenstadt entfernt, hat es sich zu einer beliebten Wohngegend ent...

Ben van Berkel entwirft mehr als 30 Bahnhöfe für das U-Bahn-Netz von Doha

Ben van Berkel entwirft mehr als 30 Bahnhöfe für das U-Bahn-Netz von Doha

Qatar Rail hat das holländische Architekturbüro UNStudio als leitenden Architekten für den Ausbau des Schienennahverkehrs in Katar (Qatar Integrated Railway Project, QIRP) beauftragt. Das U-Bahn-Netz bildet die Hauptkomponente des QIRP.

International Architecture Design Award für Gerber Architekten

International Architecture Design Award für Gerber Architekten

Es hagelt weiter Preise für Gerber Architekten. Erst im Juli berichteten wir über eine Auszeichnung für die King Fahad Nationalbibliothek, die die Architekten erhielten. Jetzt wurde die King Fahad Nationalbibliothek des Königreichs Saudi Arabien in Riad mit dem International Architecture Design Awar...

Weitere Artikel:

Kachelöfen: Alte Heizeinsätze müssen raus

Bis Ende 2014 müssen alte Heizeinsätze, die zwischen 1950 und 1974 in Kachelöfen eingebaut wurden, erneuert werden. Dies verlangt die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV). Wer einen Heizeinsatz besitzt, der nach 1974 eingebaut wurde, hat für den Austausch noch etwas länger Zeit.

Spachtelmasse mit Luftionen

Spachtelmasse mit Luftionen

Themen wie Wohlbefinden, Vitalität und Wohngesundheit sind längst fixer Bestandteil des
Baustoffmarktes geworden und bedienen eine stetig wachsende Zielgruppe. Die neue »Ionit Spachtel« ist eine mineralische Spachtelmasse für den Innenraum.

Schutz bei jeder Witterung

Schutz bei jeder Witterung

Balkone gehören aufgrund ihrer exponierten Lage zu den am stärksten beanspruchten Teilen eines Bauwerks. Sie sind durch die Einwirkung von Hitze, Wasser, Frost und UV-Strahlung besonders belastet.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250

Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Unternehmensvorstellung


Anzeige AZ-Cu-300x250 R

Wellness mit Weitsicht: Mawell Resort in Langenburg

Wellness mit Weitsicht: Mawell Resort in Langenburg

Das Mawell Resort in Langenburg setzt ganz auf eine Atmosphäre, die natürliche Baumaterialien und der allgegenwärtige Panoramablick auf eine intakte Kulturlandschaft erze...

Ausmalung einer Kirche

Ausmalung einer Kirche

Maria Meeresstern ist die älteste existierende Kirche auf der Insel Borkum. Ihr poetischer Name nimmt, passend zum Standort, den alten Marientitel Stella Maris (lat. für ...

Schutz bei jeder Witterung

Schutz bei jeder Witterung

Balkone gehören aufgrund ihrer exponierten Lage zu den am stärksten beanspruchten Teilen eines Bauwerks. Sie sind durch die Einwirkung von Hitze, Wasser, Frost und UV-Str...

Gewölbter Kuppelbau in Paris

Gewölbter Kuppelbau in Paris

Der Renzo Piano Building Workshop in Paris hat dem soeben eröffneten Neubau für die Filmkunst-Stiftung Fondation Jérôme Seydoux Pathé in jedem Fall eine spektakuläre Form...

Kachelöfen: Alte Heizeinsätze müssen raus

Bis Ende 2014 müssen alte Heizeinsätze, die zwischen 1950 und 1974 in Kachelöfen eingebaut wurden, erneuert werden. Dies verlangt die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung ...

Spachtelmasse mit Luftionen

Spachtelmasse mit Luftionen

Themen wie Wohlbefinden, Vitalität und Wohngesundheit sind längst fixer Bestandteil des
Baustoffmarktes geworden und bedienen eine stetig wachsende Zielgruppe. Die neue »I...

Lüftungsfilter für die kontrollierte Wohnraumlüftung

Lüftungsfilter für die kontrollierte Wohnraumlüftung

Die kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt nicht nur für energetisch relevante Einsparungen im Wohn- und Gewerbebau, sondern auch für frische unverbrauchte und gefilterte Lu...

Injektionsverfahren gegen Feuchtigkeit

Injektionsverfahren gegen Feuchtigkeit

»Das Gerber« im Stuttgarter Gerberviertel ist so etwas wie eine kleine Stadt in der Stadt. Für die Innenarchitektur des »Gerber« zeichneten die Architekten der Ippol...

Regenwassermanagement mit Dachbegrünung

Regenwassermanagement mit Dachbegrünung

Täglich wird in Deutschland die Fläche von etwa 74 Hektar Natur mit Verkehrs-, Wohn- und Industrieflächen versiegelt. Diese Flächen verschwinden langfristig aus dem natür...

Wirtschaftlich belichten

Wirtschaftlich belichten

Für Gebäude mit geringer Beanspruchung wie Einhausungen, Carports oder Lagerschuppen bietet das Lichtplattenprogramm »Rhenolight« auf sehr wirtschaftliche Weise natürlich...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600