Start Innovation Einrichtung Medientechnik bei Linklaters

Medientechnik bei Linklaters

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-04.jpg


Die neue Niederlassung der weltweit zweitgrößten Wirtschaftskanzlei Linklaters in Düsseldorf hat sich mit dem umfangreichen Ausbau ihrer Medientechnik und Konferenzausstattungen eine breite Palette technisch ausgereifter Lösungen gegönnt. In den ehemals von einer Großbank genutzten Patrizierhäusern in der Düsseldorfer Königsallee arbeiten die Anwälte in bester städtischer Lage. Dreizehn individuelle Räume, darunter Konferenzräume, Lobbys, Büros und die Bibliothek, wurden hochwertig mit Büromöbel von Walter Knoll ausgestattet. Dabei sind repräsentative, kommunikative Orte entstanden, die es erlauben, sich Mit modernen Medien auf das gesprochene Wort zu konzentrieren, zu präsentieren und mit Mandanten auf der ganzen Welt zu verhandeln.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-01.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-03.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-06.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-linklaters.jpg













http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-10.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-05.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-07.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-08.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/walter-knoll-09.jpg
Konferenztische mit integrierter Medientechnik, Mediensideboards und eine Plasmawand garantieren optimierte Arbeitsabläufe. Besondere Bequemlichkeit während anstrengender Konferenzen bieten die Konferenzsessel »FK« und »Nelson« von Walter Knoll und bilden eine Synthese aus prachtvoller Gründerzeit-Architektur mit moderner Nutzung.

Technische Lösungen für unterschiedliche Anwendungen bietet das »Walter Knoll Electronic Media System« (EMS) mit ihrer speziell für Medienkonferenzen entwickelten Hard- und Software.

Dezent ist die Medientechnik in die Raumgestaltung integriert. Die einfache, intuitive Bedienbarkeit der einzelnen Elemente erlaubt die Konzentration der Konferenzteilnehmer auf das Wesentliche.

Im Tisch verborgen sind sogenannten »Connectoren« als multimediale Anschlüsse für Laptop, Telefon, Netzwerk und Strom. Verschiedene Varianten für unterschiedliche Nutzungen stehen zur Wahl: Die »Connectoren« im Tisch sind dauerhafte Lösungen für die Medientechnik im Raum. Flexibilität bieten die Ansteck-»Connectoren«. Sie können an der Tischplatte befestigt und bei Bedarf leicht entfernt werden.

Unter dem Tisch bündelt und verteilt die »EMS Systembox« die Daten. Vom Laptop zur Leinwand, vom Notebook zum Bildschirm. Die klare Geometrie der Möbelierung dominiert und bleibt so ungestört von Anschlüssen und Verkabelungen.

Sideboards sind seit jeher Konstanten in Konferenzräumen. Sie bieten Stauraum für Utensilien zur Unterstützung der Kommunikation. Das Mediensideboard von Walter Knoll interpretiert das klassische Sideboard neu: Per Knopfdruck fährt der Bildschirm empor. Für das besondere Klangerlebnis im Raum sorgen hochwertige Lautsprecher – am Bildschirm oder optional in den Korpus integriert. Verschiedene Varianten, Korpusse in unterschiedlichen Größen, mit und ohne Rollen, furnierte und lackierte Oberflächen stehen zur Wahl.

»Cone« ist eine modulare Konferenzanlage, die werkzeuglos einfach und schnell auf- und abgebaut werden kann. Archetypisch ist die Kombination aus massiver Tischplatte und außenstehenden Füßen. Mit moderner Medientechnik ausgestattet, entstehen individuelle Lösungen vom Einzeltisch bis zur beliebig großen Konferenzanlage. Mittels einer ausgeklügelten Verbindungstechnik lassen sich die Tischbeine werkzeuglos, einfach und schnell mit den Tischplatten verbinden. Die Verbindung zwischen Fuß und Platte arretiert selbsttätig und kann mit einem Griff entriegelt werden. Von unterschiedlichen Füßen, über Knieblenden bis zu freien Plattenformen – mit »Cone« lassen sich individuelle Konfigurationen gestalten.


Interior Design: Development 9, Eric Sayah, Leipzig
Büromöbel und Medientechnik: Walter Knoll, www.walterknoll.de
Fotos: Linus Lintner, Berlin
 

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros Steimle Architekten schafft gleichermaßen die Verbindung zum umliegenden Areal aber auch die kontrastierende Wirkung durch die dur...

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

Zur glasstec 2018 in Düsseldorf stellt AGC Interpane viele neue und optimierte Produkte vor, die ganz im Zeichen der Individualität stehen: Sonnenschutzglas mit optimierter Technik und Ästhetik, Aktivglas, das Teile der Fassade farbig leuchten lässt, koloriertes Verbundsicherheitsglas, neue Designgl...

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Der Maersk Tower von C.F. Møller Architects ist ein hochmodernes Forschungsgebäude, dessen innovative Architektur den optimierten Rahmen für erstklassige Gesundheitsforschung schafft und es zu einem gestalterischen Kontrapunkt in Kopenhagen macht. Das Gebäude verbindet die Universität Kopenhagen mit...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros ...

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

glasstec: Individualität in Architektur und Interieur

Zur glasstec 2018 in Düsseldorf stellt AGC Interpane viele neue und optimierte Produkte vor, die ganz im Zeichen der Individualität stehen: Sonnenschutzglas mit optimiert...

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Maersk Tower von C.F. Møller Architects

Der Maersk Tower von C.F. Møller Architects ist ein hochmodernes Forschungsgebäude, dessen innovative Architektur den optimierten Rahmen für erstklassige Gesundheitsforsc...

Restaurierung des alten Gerichtsgebäudes im Andreas Quartier, Düsseldorf

Restaurierung des alten Gerichtsgebäudes im Andreas Quartier, Düsseldorf

Von der ursprünglichen blauen Farbigkeit im Entree des alten Gerichtsgebäudes in Düsseldorf war nicht mehr viel zu sehen. Und auch sonst befanden sich das Gebäudeinnere u...

Innentür mit puristischem Design

Innentür mit puristischem Design

Die Nachfrage nach weißen Innentüren ist ungebrochen. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis des Bauherrn nach einem individualisierten Produkt in seinem Zuhause. Die Innentür...

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Die Stadtvilla mit Satteldach liegt in einer reizvollen Höhenlage. Unweit des Zentrums Stuttgarts ist dieses Gebäude eine stille Oase und privater Rückzugsort. In alle Hi...

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvo...

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzd...

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Architekten, Planer und Ingenieure sind auf maßstabsgerechte Zeichnungen und Modelle angewiesen - sei es für den Umbau, die Neuplanung oder zur Dokumentation bestehender ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.