Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Farben + Anstriche Die SteakManufaktur

Die SteakManufaktur

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/keim-mineralfarben-steakmanufaktur-augsburg-01.jpg

SteakManufaktur heißt das neue Mekka für Fleischliebhaber im Prinz-Karl-Palais, einer ehemaligen Infanteriekaserne im Augsburger Süden. Nachdem sich einige Gastronomen in den Räumlichkeiten versucht hatten und scheiterten, wagte ein privater Investor den Neustart mit einem Gastronomiekonzept, das derzeit im Trend liegt: exquisiter Fleischgenuss in exquisitem Ambiente.

Mit der Gestaltung beauftragte er die Augsburger Innenarchitektin Margarete Kolb und ihr Team, bekannt für maßgeschneiderte und innovative Raumkonzepte. Für Bauherr und Gestalter war von Anfang an klar: Die besondere Atmosphäre des baulichen Bestands sollte auf keinen Fall verloren gehen, ganz bewusst setzten die Innenarchitekten das historische Gemäuer in Szene. In einer Melange aus rustikalem Charme, lässiger Eleganz und zeitgemäßem Großstadtflair entwickelten sie den perfekten Rahmen für ein gehobenes Beef-Restaurant.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/keim-mineralfarben-steakmanufaktur-augsburg-02.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/keim-mineralfarben-steakmanufaktur-augsburg-03.jpg

Erster und entscheidender Neugriff war die Verlegung des Eingangs. Betrat man bis dato das Restaurant durch einen Hintereingang mit dem Flair einer Betriebskantine, liegt das Entree nun ansprechend gestaltet und stimmungsvoll ausgeleuchtet zur Hauptstraße hin. Hier werden die Gäste an einem skulpturalen Empfangstresen aus silbern Diament empfangen, zum Aperitif oder nach dem Essen auf einen Drink an die kupferverkleidete Bar geladen. Zudem wird hier in zweifacher Weise das gastronomische Thema inszeniert: Der imposante gläserne Kühlschrank gewährt einen Blick auf die verlockenden Mastercuts und auf dem Flachbildschirm an der Rückwand des Tresens lässt sich Küchenchef Matthias Filitz per Webcam live beim Grillen der Steaks über die Schulter schauen. Geschäftsführer Siegfried Assei wollte diese spezielle Barbecue-Atmosphäre ins Restaurant holen und irgendwann kam ihm die Idee mit der Liveübertragung aus der Küche, die bei seinen Gästen richtig gut ankommt.

Die beiden großen Gasträume werden geprägt durch ein Kreuzgewölbe mit Sichtmauerwerkausfachung auf mächtigen Sandsteinstützen. Um die Räume zu zonieren, wurden durch Raumteiler und individuell möblierte und belichtete Einbauten Bereiche geschaffen, in denen ganz unterschiedliche Stimmungen entstehen. Wer Glück hat, ergattert einen der begehrten Lounge-Sessel am offenen Kamin, dessen knisterndes Feuer für kultivierte Lagerfeuerromantik sorgt. Ein einheitliches Gesamtbild ergibt sich durch die vom Vorpächter übernommene und überarbeitete Bestuhlung, die nun weiß lackiert und mit einem »Brandzeichen« versehen, Retrochic statt Brauereimuff verströmt. Auch die Lichtgestaltung überzeugt mit angenehmer Lichtsetzung durch indirekte Beleuchtung. Ein zusätzlicher Blickfang sind exklusive Design-Kronleuchter, die das gesamte Ambiente adeln.

Besonderer Wert wurde auf die raumakustische Planung gelegt. Designtechnisch anspruchsvolle Vorhang- und Bezugsstoffe in speziellen Akustikmaterialien wahren die Diskretion der Gespräche. Zusätzliche Filzbeläge unter Tischen und Stühlen verbessern die Trittschalldämmung und optimieren die Raumakustik. Das Farbkonzept setzt auf die Materialfarbigkeit von Mauerwerk, Naturstein und Holz. Daneben stehen lichtgrau gestrichene Wandflächen, in den Separees sorgen Polster und Kissen für Farbtupfer.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/keim-mineralfarben-steakmanufaktur-augsburg-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/keim-mineralfarben-steakmanufaktur-augsburg-05.jpg

Qualität und authentische Materialität sind Grundlage des innenarchitektonischen Konzepts. So fiel die Wahl auf mineralische Farben der Firma KEIM. Die Innenarchitektin Margarete Kolb begeistert sich, nach eigener Aussasge, neben den Aspekten gesundes Raumklima und Ökologie die samtmatte, dreidimensionale Oberflächenwirkung der KEIM’schen Mineralfarben. Der Farbton wird zum Farbkörper und zur Kulisse für die kraftvolle Bestandsarchitektur und unsere gestalterischen Einfälle.
Ein Stiergeweih aus Edelstahl als Wandskulptur und weiß-braun gescheckte Kuhfelle auf dem Boden lassen erahnen, wie viel Spaß das Team beim Gestalten hatte und verleihen dem Fleischtempel eine wohltuend verspielte und ironische Note.

Rechtzeitig zur Sommersaison konnte die Gartenterrasse der Steakmanufaktur eröffnet werden. Auch hier wurde kräftig umgestaltet. Aus der romantischen Anlage mit Buchs, Margeriten und Rosenbögen schuf das interdisziplinäre Kolb-Team einen rustikal-lauschigen Biergarten, passend zu Steak und Co. Statt rosa Rosen blühen hier nun Blumen aus Stahl, begleitet von Gräsern und heimischen Stauden. Schatten spenden außer den obligatorischen Kastanienbäumen große Schirme mit integrierter Beleuchtung, die neben Bodeneinbauleuchten und bunten Windlichtern für stimmungsvolles Licht am Abend sorgt.


SteakManufaktur Augsburg, www.steakmanufaktur.com

Innenarchitektur Büro Kolb, www.buero-kolb.de

Keimfarben, www.keimfarben.de

Fotos: rsfotografie robert sprang, Egling

 

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Weitere Artikel:

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrierte Schlauchschelle aus Edelstahl.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom von Steimle Architekten

Mit dem Verwaltungsgebäude der SüdWestStrom wird das Ensemble der vorhandenen Technik- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tübingen komplettiert. Der Entwurf des Büros ...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.