Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Farben + Anstriche Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzdem nach relativ kurzer Zeit über unansehnlich »vergrünte« Außenwände oder Schimmel in der Wohnung ärgern musste.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1807/kefa-antischimmelfarbe-01.jpg

Innenwand mit Schimmel und nach der Sanierung mit dem Kefa-System

Inzwischen weiß man längst, dass giftige Farben nicht auf eine Wand gehören und ein Mauerwerk unter dicken Farbschichten zugrunde geht. Tatsächlich braucht es einen »geregelten« Feuchtigkeitsaustausch, um dauerhaft bestehen zu können. Nur eine diffusionsoffene Farboberfläche, die die bauphysikalischen Eigenschaften des Mauerwerks positiv beeinflusst, schützt es wirklich und verhindert eine »Vergrünung« und Schimmelbildung. Die Farben des in Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein ansässigen Unternehmens Kefa-System erfüllen nach eigenen Angaben die vorgenannten Anforderungen. Das Grundprodukt, »KefaTherm«, wurde vor mehr als 35 Jahren in Schweden entwickelt. Es war für Industriehallen, also für Kaltdächer, gedacht, in denen sich an den Decken kein tropfendes Kondenswasser bilden durfte. Zu den dort verwendeten Produkten gehört auch »KefaAkustik«, eine Antidröhn-Beschichtung, kombiniert mit Kondensschutz.

Die aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe der Farbbeschichtungen erzeugen beim Aufbringen eine besondere Oberflächenstruktur, was diese im Vergleich zu »normalen Farben« um das 18.000-fache vergrößert. Ähnlich wie bei einer Haut regulieren Millionen kleiner Poren den Luft- und Feuchtigkeitsaustausch. An der Oberfläche kann sich keine Feuchtigkeit halten, weil sie sofort verdampft. Es kann sich also kein Kondenswasser ansammeln und tropfen. In diesem trockenen Milieu können sich weder Schimmel noch Algen oder Moose entwickeln.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1807/kefa-antischimmelfarbe-02.jpg

Tiefgarage im schweizerischen Bern vor der Sanierung

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1807/kefa-antischimmelfarbe-03.jpg

Tiefgarage nach der Sanierung

Kefa-Produkte werden jedoch nicht nur zur Vorbeugung angewendet, sondern auch zur Sanierung bereits durchfeuchteter bzw. befallener Wände. Überschüssige Feuchtigkeit wandert über den Kapillareffekt nach außen und wird sehr schnell in Gasform an die Umgebung abgegeben. Die Wand wird trockener und isoliert besser.

Mittlerweile entwickelte das Unternehmen seine Produktpalette weiter, wobei in den neuen Farben die grundlegenden Eigenschaften der Vorgängerprodukte erhalten blieben. Es begann mit einer optischen Verbesserung. Das Weiß der Farbe, die ursprünglich nur für die Industrie entwickelt worden war, wurde strahlender. Mittlerweile können die Produkte auch abgetönt und farbig verarbeitet werden.

Die Farbpigmentzugabe darf maximal acht Prozent betragen, anderfalls würden die physikalischen Eigenschaften verloren gehen. Mit einer Zugabe von acht Prozent lassen sich problemlos auch kräftige Farbtöne mischen. Neben den sieben Kefa-Farben können aber auch fast alle anderen Farbwünsche erfüllt werden.

Mit »KefaRid« wurde die Farbe, die ursprünglich nur gespritzt werden konnte, auch für Privathaushalte interessant. Denn jetzt konnte sie auch mit einem Roller oder Pinsel auf Innenwänden, auch auf tapezierte, aufgebracht werden. Privatkunden nutzen »KefaRid« gerne zur Schimmelsanierung oder zur Prävention.

Für Fassaden eignet sich »KefaThermExterieur«, eine Farbe mit sich selbst reinigendem Effekt. Damit die Farben ihre besonderen Eigenschaften behalten, muss bei der Verarbeitung, ob man sie nun aufspritzt oder aufrollt, verhindert werden, dass die spezielle Oberflächenstruktur zerstört wird. Zwei Dinge sind stets zu beachten. Beim Aufrühren der Farbe muss ein langsam laufendes Rührwerk verwendet werden. Beim Einsatz von Hochleistungsrührgeräten würden die physikalischen Eigenschaften verloren gehen. Auch beim Reinigen einer Wand oder Fassade dürfen keine Hochdruckreiniger eingesetzt werden.

Im Normalfall dürfen die Materialien nicht verdünnt werden und müssen in der vorgeschriebenen Menge aufgetragen werden. Auch ein partieller Farbauftrag mit Produkten anderer Unternehmen würde die besonderen Eigenschaften der Oberfläche zunichte machen. Die Kefa-Farben sind nicht giftig, können also bedenkenlos in getrocknetem Zustand entsorgt werden.

www.kefasystem.com

 

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.