Start Innovation Farben + Anstriche Feinputze und Pigment-Farben auf natürlicher Basis

Feinputze und Pigment-Farben auf natürlicher Basis

Frescolori

Tradition und Moderne will das Bocholter Unternehmen Frescolori miteinander verbinden. Frescolori versteht sich zum einen als Manufaktur, zum anderen als Malerbetrieb. In der Manufaktur werden Feinputze und Pigment-Farben auf natürlicher Basis hergestellt, wobei die Tradition italienischer Kalkputze zum Vorbild genommen wird. Auf der Deubau in Essen zeigte das Unternehmen sein Portfolio, wie zum Beispiel eine beeindruckende, tiefschwarz changierende Oberfläche.

Frescolori interpretiert historische Kalkputze. Die Vorteile dieser seit der Antike bekannten Techniken wie Ästhetik, Natürlichkeit und Langlebigkeit kommen voll zur Geltung. Aufgrund der Rezepturen können die Frescolori-Putze laut Unternehmensangaben deutlich schneller und mit einem geringeren Materialverbrauch verarbeitet werden.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/concrete_image.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/croco_image.jpg

Das Grundprodukt von Frescolori ist ein Kalkmarmorputz, der aus mindestens 95 Prozent natürlichen Zutaten besteht. Wahlweise ist auch eine Zusammensetzung aus 100 Prozent Naturmaterialien möglich. Der Putz ist gebrauchsfertig und lange haltbar. Diese Spachtelmasse gibt es in fünf Körnungen von 0,0 über 0,1/0,3/0,5 bis 0,7. Sie kann je nach gewünschtem Ergebnis in einer oder mehreren Schichten aufgetragen werden. Durch die Kombination von mehrmaligem Materialauftrag, Technik und Farbwahl ist es prinzipiell möglich, Oberflächen individuell zu gestalten und Unikate zu schaffen. Der besseren Orientierung wegen hat Frescolori zehn exemplarische Oberflächen erarbeitet, die sowohl Kunden als auch Verarbeitern als Entscheidungshilfen dienen. Mit dem Frescolori-Kalkmarmorputz können im Innenbereich sowohl Decken als auch Wände gestaltet werden. Der Untergrund kann beliebig sein: ob Gipsputz, Beton, Gipskartonplatten, Holz oder MDF. Frescolori-Oberflächen können ohne großen Aufwand jederzeit erneut überarbeitet werden.

Das Prinzip der Verarbeitung ist an die traditionelle Fresco-Technik angelehnt und kann in vier Stufen eingeteilt werden: Auftragen, Warten, Vornässen und Glätten. Nach dem Auftragen wird der Putz auf Kornstärke abgezogen. Nach einer Wartezeit von 15 bis 40 Minuten, in der der Putz antrocknen kann, wird er durch leichtes Einsprühen vorgenässt. Der Verarbeiter hat nun genügend Zeit, um die Wand individuell zu gestalten und zum angestrebten Finish zu glätten. Nach 24 Stunden ist die Oberfläche vollständig getrocknet und verfügt über eine ausgezeichnete Endhärte und damit Strapazierfähigkeit. Die Vorteile von Frescolori liegen zum einen im geringen Materialverbrauch, da mit dünnen Schichten gearbeitet werden kann, und zum anderen in der langen Offenzeit, die dem Verarbeiter genügend Spielraum gewährt. Das Material lässt sich außerdem mit geringem Pressdruck auftragen und es ist kein Zwischenschliff erforderlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Kalkprodukten brennt der Frescolori-Feinputz nach Unternehmensangaben nicht auf; es ist also nach der Verarbeitung weder mit Rissbildungen noch mit Versprödung zu rechnen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/earth_image.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/metal_image.jpg

Wird die mit Frescolori verputzte Wand mit einem speziellen Finish behandelt, so wird sie schmutz- und wasserabweisend. Diese Technik lässt sich problemlos auch in Nassbereichen einsetzen und ist eine ästhetische Alternative zu Fliesen. Das Neueste aus dem Hause Frescolori sind Reliefs. Dabei werden durch vielschichtigen Materialauftrag großflächige Strukturen geschaffen, die im Zusammenspiel mit Licht und Schatten reizvolle Effekte erzeugen. Mit smogfree hat Frescolori ein ganz spezielles Putzsystem entwickelt, das es erlaubt, elektrische Strahlung aus Räumen weitgehend zu verbannen. Dazu wird unter die erste Putzschicht ein geerdeter Kupferdraht verlegt und darauf aufgebaut. Die Vorzüge von Frescolori-Feinputzen mit einem ausgeklügelten Lautsprechersystem verbindet das Produkt Frescolori+Sound. So genannte ultraflache Soundboards werden in Wand oder Decke eingebaut und mit Frescolori überspachtelt - eine Technik, die nicht nur im Privat- sondern auch im Konferenzbereich an Bedeutung gewinnt.

Der Planer kann anhand von Mustertafeln aus zehn exemplarischen Oberflächen wählen, die eine repräsentative Auswahl aus dem Gesamtangebot darstellen. Auch bei der Farbauswahl kann auf herkömmliche Farbfächer zurückgegriffen werden, um aus über 100.000 Möglichkeiten den individuellen Farbton zu finden.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/stone_image.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1201/travertine_image.jpg

Aktuelle Projekte, bei denen mit Frescolori-Produkten gearbeitet wurde, sind das Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf sowie das Kreuzfahrtschiff Aida Blu. Außerdem ist das Bocholter Unternehmen an der Sanierung der Deutsche Bank-Doppeltürme in Frankfurt/Main, dem so genannten Greentower-Projekt, beteiligt.

Frescolori.de GmbH und Ewering GmbH, www.frescolori.de

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

In weniger als acht Monaten – genauer gesagt am Samstag, den 15. September 2018 – ist es soweit: Die ersten Besucher werden die Türen des brandneuen V&A Dundee durchschreiten. Es wird nicht nur das erste Design-Museum in Schottland sein, sondern auch das einzige V&A-Museum außerhalb Londons....

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Weitere Artikel:

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt für eine nachhaltige und dem historischen Ort angemessene monolithische Ziegelbauwe...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweimal jährlich stattfindenden Misogi, werden Körper und Geist durch das Waschen mit Wasser symbolisch von negativer Energie befreit. F...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rek...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweima...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.