Start Innovation Fassade/Fenster Kaufhausfassade in Braunschweig

Kaufhausfassade in Braunschweig

Das Bekleidungsunternehmen New Yorker hat 1971 sein erstes Geschäft eröffnet und betreibt heute über 670 Filialen in 25 europäischen Ländern. Hinzu kommen Shops in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Seine weltweit größte Filiale hat das Unternehmen jetzt in Braunschweig eröffnet. Das neue Kaufhaus, heute heißt das Flagship-Store, verfügt über eine Verkaufsfläche von über 3000 m² und ist in einem fünfgeschossigen Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert untergebracht.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/azbilder0904/rptechnik-0904-ny02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/azbilder0904/rptechnik-0904-ny03.jpg
Karsten K. Krebs Architekten aus Hannover befreiten das Gebäude von den Umbauten der Fünfziger bis Achtziger Jahre. Über dem durchgängigen Schaufensterband im Erdgeschoss erhebt sich die bestehende Fassade mit großen Fensterfeldern und einer vorgebauten Glasfassade. Diese gleicht einem filigranen, rautenförmigen Netz und besteht aus einer asymmetrischen Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Stahlprofilen. Montiert wurde sie in einem Abstand von 0,50 m vor der Bestandsfassade, den oberen und unteren Abschluss bilden waagerechte Verglasungen.

Die Profile wurden vorgefertigt und oberflächenbeschichtet auf die Baustelle geliefert und dort nicht verschweißt, sondern mit Hilfe von biegesteifen Steck- und Schraubverbindungen montiert. Eigens entwickelte Verbindungsteile ermöglichten, dass die Riegel nach dem Zusammenstecken mit den Pfosten nicht sichtbar verschraubt werden konnten. So blieb die Geometrie der spitzwinkeligen Anschlüsse sichtbar, Schweißnähte und Schrauben hätten die filigrane Optik erheblich beeinträchtigt.

Die verwendeten Profile haben eine Ansichtsbreite von 60 mm und eine Profiltiefe von 135 mm. Die schräg verlaufenden und aus einem Stück gefertigten Pfosten sind rund 11 m lang. Den oberen Abschluss der Stahl-Glas-Konstruktion bilden Abdeckleisten, die bei den Pfosten als halbrundes und bei den Riegeln als flacheliptisches Profil zum Einsatz kamen.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/azbilder0904/rptechnik-0904-ny04.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/azbilder0904/rptechnik-0904-ny05.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/azbilder0904/rptechnik-0904-ny06.jpg

Das System zeichnet sich trotz seiner filigranen und transparenten Konstruktion durch hohe statische Belastbarkeit und Langlebigkeit aus. Es besitzt einen Wärmedurchgangskoeffizienten von U >= 1,4 W/m²K, eine Schlagregendichtheit von 600 Pal sowie eine Widerstandsfähigkeit bei Wind von 1.250 Pa.

Die Glasfassade besteht aus etwa 250 einzelnen Scheiben, die rund 80 verschiedene rhomboide Formen aufweisen. Die komplett in Schwarz gestrichene Front kontrastiert mit der zweifarbigen – ebenfalls schräg verlaufenden – Farbgestaltung der Fensterlaibungen. Geht man auf den Haupteingang zu, erscheinen die Fensteröffnungen grün, kommt man aus der entgegen gesetzten Richtung, erscheinen sie rot.

Ein weiteres Highlight befindet sich über dem an der Gebäudeecke liegenden Haupteingang. Über dem New Yorker Schriftzug wurde hier eine ca. 6,00 x 13,00 m große LED-Mediawand installiert, die für Eigenwerbung, aber auch für Kultur-, Sport- und Musikereignisse genutzt werden kann.

Rund 13 Mio. Euro hat das Bekleidungsunternehmen New Yorker in seinen neuen Flagship-Store investiert.

RP Technik, www.rp-technik.com

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

Bei der feierlichen Grundsteinlegung wurde der Baubeginn des Xujiahui Sportparks in Shanghai unter Einladung der Öffentlichkeit, Presse und Fernsehen gefeiert. HPP gewann Anfang des Jahres den ersten Preis des international ausgeschriebenen Wettbewerbs und wurde anschließend mit der Umsetzung beauft...

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Im zweitgrößten Barockschloss Europas kreiert schneider+schumacher ein modernes Studien- und Konferenzzentrum für die Mannheim Business School. Die in den Garten eingeschnittene Anlage bildet zusammen mit dem historischen Schloss eine markante neue Einheit, die symbolisch für die Bewahrung der Tradi...

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

Das Büro DEGELO Architekten aus Basel hat den ersten Preis beim Wettbewerb zur künftigen Gestaltung des neuen Konferenzzentrums in der Heidelberger Bahnstadt gewonnen. Das Preisgericht wählte den Entwurf unter 22 eingereichten Arbeiten aus.

Weitere Artikel:

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der auf exklusive Wandmalerei spezialisierte Künstler Ulrich Allgaier.

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlungsheizung ermöglicht ein bedarfsgerechtes Heizen, wenn der Wintergarten genutzt wird und die Kraft der Sonne nicht ausreicht.

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es vereint Stadtverwaltung, Wohnungen, Büros sowie das Rotterdamer Stadtmuseum und schlägt eine architektonische Brücke zum denkmalges...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Tragwerke mit Nagelplattenbindern
    Tragwerke mit Nagelplattenbindern Nagelplattenbinder bilden das Gerüst des Dachtragwerks und bieten sich zur Verwirklichung selbst extrem komplexer Architekturen an. Sie sind als Bauteile…

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Die Profile des Fensters »cero« messen trotz der möglichen 15 Quadratmeter großen Scheibenelemente gerade einmal 34 Millimeter. Für die jeweiligen Anforderungen an Wärmed...

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Die neue Wirtschaftsuniversität in Wien ist die größte der Europäischen Union. Bisher befand sich die alte Wirtschaftsuniversität in einem Gebäude aus den 1970er-Jahren. ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.