Kirche am Meer

Neubau der St.-Marien-Kirche im niedersächsischen Schillig mit Semcoglas

Kirchen entwerfen Architekten nicht alle Tage. Ihre Formensprache, Funktionalität und Belichtung folgt eigenen Gesetzen und unterscheidet sich grundlegend von anderen Gebäuden. Ein besonders gelungenes Beispiel für eine moderne und außergewöhnliche Konstruktion ist die St.-Marien-Kirche in Schillig.
Die »Kirche am Meer« zeichnet sich durch eine gleichermaßen komplexe und simple Form aus: Die Seitenansicht des Gebäudes verweist mit ihrer geschwungenen Silhouette auf die gleich hinter dem Deich beginnende Nordsee, die Aufsicht zitiert das klassische christliche Symbol des Kreuzes. Aus dieser Gestaltungsidee resultierte eine technisch extrem anspruchsvolle Dachform, eine gekrümmte und gleichzeitig geneigte Fläche aus Glas. Diesem Baustoff kam also eine essenzielle Bedeutung für das Gelingen des gesamten Projekts zu.

Neubau der St.-Marien-Kirche im niedersächsischen Schillig mit Semcoglas

Das Dach des Gebäudes besteht aus über 180 Glaselementen, die im Zusammenspiel eine organische Form ergeben. Für die Dachverglasung wurde »Semco Klima 500« eingesetzt. Die spezielle Beschichtung ermöglicht die Temperaturregulierung bei starker Sonneneinstrahlung. So wird laut Unternehmensangaben selbst bei Spitzenbesuchszeiten der Kirche im Hochsommer zur Mittagszeit ein angenehmes Raumklima bewahrt. Positiver Nebeneffekt: Das Glas verfügt über einen UV-Schutz, der die eingesetzten Materialien im Innenraum der Kirche im Falle von Direktbestrahlung vor Ausbleichen und Schädigung schützt. Im Winter hingegen sorgt der Werkstoff für angenehmes Raumklima, denn die wenige Sonneneinstrahlung wird für solare Wärmegewinnung genutzt und durch eine gute Wärmedämmung schützt das Klimaglas vor Auskühlung.

Im Innenraum wird durch das einfallende Licht eine natürliche, aber gleichzeitig faszinierende und geheimnisvolle Lichtstimmung erzeugt. Um diese Lichtstimmung zu verstärken, wurden mit einem Vakuumverfahren in einzelne Glaselemente zusätzlich farblich genau abgestimmte Spezialfolien eingebracht. Das Glasdach in der Kirche sorgt so für eine einzigartige Beleuchtungssituation, die sowohl an die Nähe zum Meer denken lässt als auch einen indirekten Blick auf den Himmel ermöglicht und somit das Thema Glauben aufgreift.

Neubau der St.-Marien-Kirche im niedersächsischen Schillig mit Semcoglas, Foto: Göken&Henckel Architekten BDA

Große Glasflächen aus Klimaglas sorgen für Transparenz und Helligkeit und erzeugen somit eine positive Raumwahrnehmung. Der Einfall von natürlichem Licht steigert das persönliche Wohlbefinden. Klimaglas ist farbneutral, das bedeutet, dass alle Farben im Außenbereich bei Durchsicht als neutral empfunden werden.

Die angepassten Energiedurchlasswerte ermöglichen auch bei hohen Außentemperaturen ein angenehmes Raumklima.

Eine Abschattierung muss, wenn überhaupt, nur zu Sonnenstands-Spitzenzeiten genutzt werden, da sich die Räume weniger aufheizen. Im Gegensatz zum Wärmedämmglas wird bei Klimaglas die Blendwirkung deutlich reduziert. Eingebauter UV-Filter: Der geringe UV-Transmissionswert schützt Inneneinrichtung und Pflanzen.

Semcoglas Holding GmbH, www.semcoglas.de

Neubau der St.-Marien-Kirche im niedersächsischen Schillig mit Semcoglas, Foto: Göken&Henckel Architekten BDA

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energieeffizienz einen breiten Raum einnehmen. Mit dem Fenster 4.0 schlägt auch die Stunde flexibler Abstandhalter, meint der »Warme Kante...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.