Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Fassade/Fenster Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-01.jpg
 

Der in Korea geborene Architekt Woojin Lim hat in Frankreich studiert und ist Partner des Studios AEV Architectures. Seit über 20 Jahren arbeitet er in Paris. Der Architekt träumte immer davon, in seinem Heimatland ein Haus zu bauen, das mit der Umgebung eine Symbiose eingeht und mit der Natur in einen Dialog tritt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-02.jpg

Bei diesem Haus ließ er alle Außenflächen mit »HI-MACS Alpine White« verkleiden – neben den Fassaden interessanterweise auch das Dach, das in makellosem Weiß erstrahlt. Es wirkt wie ein »lebendes Bild« und reflektiert die unzähligen Farbschattierungen, die mit dem Verlauf des Tages, der Jahreszeiten, der Farbe des Himmels und der Umgebungshelligkeit variieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-04.jpg

Dieses Projekt zu verwirklichen und seine Langlebigkeit zu garantieren war eine beachtliche Leistung. Im Allgemeinen bevorzugen Architekten als Oberflächen klassische, pflegeleichte Materialien wie Ziegel oder Stein. Wird eine weiße Außenhaut verlangt, entscheidet man sich oft für einen weißen Anstrich oder für Platten, die auf das Gebäude aufgebracht werden, damit es leichter zu renovieren ist, wenn aufgrund der Witterung Schäden auftreten.

Woojin Lim stellte sich der Herausforderung und wählte – abweichend vom sonstigen Bestreben der modernen Architektur – eine unkonventionelle Lösung. Er war fasziniert von der Lage des Grundstücks mit Blick auf den Mount Seorak. Inspiriert von der Umgebung entwarf er dieses einzigartige Wohnhaus, das an ein Chalet in den Alpen erinnert.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-05.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-07.jpg

Mit dem Solid-Surface-Material, das in jede beliebige Form gebracht werden kann, war es möglich, dieses Gebäude zu verwirklichen, bei dem sogar das Dach, also der exponierteste Teil, weiß ist – in Korea ein absolutes Novum.

Die Kubatur gleicht einem Giebel, der auf ein schlichtes Hexaeder gesetzt wurde. Mit seinem 60°-Neigungswinkel erinnert das Dach an ein in den schneereichen Alpen übliche traditionelle Chalet. Dieser Winkel entstand nach gründlichen Untersuchungen und Experimenten. Er ist optimal geeignet, um das Material vor äußeren Einflüssen wie Schnee, Regen oder Schmutz zu bewahren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-08.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-09.jpg

Insgesamt vermittelt die geometrische Form des Hauses einen interessanten visuellen Eindruck: Trotz der asymmetrischen Konstruktion wirkt das Haus wie ein einziger Monolith und nicht wie eine Ansammlung unterschiedlicher Formen.

Weil die Hülle des Hauses vom Baukörper getrennt ist, wird das ablaufende Regenwasser vom Dach direkt hinter die vertikale Haut gelenkt und nicht auf die Außenseite. Die Konstruktion ist ebenso genial wie unkonventionell. Äußere notwendige Elemente wie Dachrinnen werden damit auf ein Mindestmaß begrenzt und die reine, strahlend weiße Optik bleibt erhalten.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-11.jpg

Der Architekt entschied sich für »HI-MACS« in Alpine White, weil er ein Gebäude schaffen wollte, das unverändert weiß bleibt – ohne Anzeichen von Verschleiß im Lauf der Zeit. »HI-MACS« wird bekanntlich in vielen Bereichen eingesetzt, zum Beispiel als Innenverkleidung. Seine spezifischen Eigenschaften wie die glatte, porenfreie Oberfläche, die thermische Verformbarkeit und die nahtlose Montage, machen es auch für Anwendungen im Außenbereich, z.B. bei Fassaden, zum perfekten Material.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Entscheidung für »HI-MACS« war seine Reaktionsfähigkeit auf Licht. Weil das Material eine optimale Strahlungsabsorption bzw. Lichtreflexion aufweist, reflektiert es Licht blendfrei wie die klassische Kalkputzwand.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-13.jpg

Für Woojin Lim lag die Entscheidung, »HI-MACS« für die Fassade zu verwenden, nahe. Ablaufendes Regenwasser ist einer der Hauptgründe für unschöne Fassadenveränderungen. Bei »HI-MACS« löst die nahtlose Montage das Problem, das in anderen Materialien durch vertikale Rillen entsteht, so dass Wasser eindringen kann, und die Fassade im Lauf der Zeit beschädigt wird.“

Auch im Innenbereich – in der Lounge des Hauses – werden mit der Wandverkleidung aus dem gleichen Material die Vorzüge dieses Werkstoffs genutzt: Seine Wechselwirkung mit Licht und seine Lichtdurchlässigkeit verleihen dem Raum eine individuelle und elegante Anmutung.

LG Hausys, www.himacs.eu

Projektinformationen
Projekt: Weißes Wohnhaus in Sokcho
Ort: Sokcho, Republik Korea
Architektur/Design: AEV Architectures
Architekt: Woojin Lim
Material: »HI-MACS Alpine White«
Fotonachweis: AEV Architectures, Hyunjune Lee

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Tragwerke mit Nagelplattenbindern
    Tragwerke mit Nagelplattenbindern Nagelplattenbinder bilden das Gerüst des Dachtragwerks und bieten sich zur Verwirklichung selbst extrem komplexer Architekturen an. Sie sind als Bauteile…

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.