Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Lichttechnik Der weltweit kleinste Wandfluter

Der weltweit kleinste Wandfluter

Im Rahmen der Road Show The Blade, die in London startete und über mehrere Metropolen bis nach Sidney geht, präsentierte iGuzzini Illuminazione in Berlin etwa 300 hochkarätigen Lichtplanern und Architekten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Benelux die neueste Produktinnovation innerhalb seiner Miniaturisierungsentwicklung. Fast um die Hälfte kleiner als ihre Vorgänger aus der Laser Blade-Familie, haben die »Laser Blade XS«-Leuchten eine fast ebenso hohe Lichtleistung.

Mit der Entwicklung von »Laser Blade« zeigte iGuzzini 2012 eine wahre Pionierleistung. Der italienischen Premiummarke für Lichtwerkzeuge zur Architekturbeleuchtung war es als erstem der Branche gelungen, ein lineares LED-Downlight auf den Markt zu bringen, das dank patentierter Opti Beam-Technologie einen ebenso kreisrunden Lichtaustritt hat wie jedes »normale« Downlight. Ein weiterer Pluspunkt lag in der stark miniaturisierten Optik, welche die Leuchte quasi in der Decke verschwinden lässt. Damit erfüllte sich der Traum jedes Lichtplaners, viel Licht aber wenig Leuchte zu sehen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/iguzzini-wall-washer-laser-blade-xs-01.jpg

Wie Massimiliano Guzzini, Business Innovation & Networking Manager sowie Vizepräsident von iGuzzini mit Sitz in Recanati sowie internationalen Niederlassungen und Repräsentanzen, erklärt hat man bei der Entwicklung von der »Architektur her gedacht. Architektur wird immer klarer und reduzierter. Da darf keine störende Deckenleuchte im Blickfeld sein.«

Innovativ in ihrer Einfachheit, ist Laser Blade das Ergebnis eines Disziplin-übergreifenden Prozesses, der sich auf die Physik des Lichts, auf Technologie, Design und Kultur konzentriert. Die hohe Lichtausbeute bei geringem Energieeinsatz, die ausgezeichneten lichttechnischen Eigenschaften, der überdurchschnittlich hohe Sehkomfort aufgrund hervorragender Entblendungseigenschaften und nicht zuletzt die minimale Wahrnehmbarkeit des reduzierten Leuchtendesigns ließen die flexible, inzwischen vielfach preisgekrönte Laser Blade, die es mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln und in starren sowie justierbaren Versionen für vielfältige Beleuchtungsaufgaben gibt, schnell zum erklärten Lieblingsprodukt vieler Planer werden.

Stets auf der Suche nach bahnbrechenden Möglichkeiten ging iGuzzini jetzt wieder einen Schritt weiter. Dank innovativer Micro-Optiken, Micro-Chips, Nanotechnologie und eines Micro-Temperaturmanagements gelang eine noch radikalere Miniaturisierung der Produkte Laser Blade High Contrast und Wall Washer. Massimiliano Guzzini erläutert, daß die Detailgenauigkeit, die geleistet wurde, mit chirurgischer Präzisionsarbeit vergleichbar sei. Den Wall Washer im Legostein-Format – mit 28 mal 64 Millimetern der weltweit kleinste Wandfluter – hat der italienische Vorreiter wohlweislich patentieren lassen. Nur geringfügig größer als der Wall Washer ist der fünfzellige Strahler »Laser Blade XS« mit Außenabmessungen von 28 mal 99 Millimetern. Mit 780lm erzielt er fast die gleiche Leistung wie sein doppelt so großer Vorgänger (920lm).

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/iguzzini-wall-washer-laser-blade-xs-02.jpg

Auch bei allen anderen lichttechnischen und ästhetischen Eigenschaften kann sich die miniaturisierte Leuchte mit den Großen messen. Die Positionierung der LED tief im Opti Beam-Reflektor gewährleistet eine überdurchschnittlich hohe Entblendung (UGR<10) und steht somit für höchsten Lichtkomfort. Das Licht zeichnet sich auf Flächen ebenso homogen und kreisrund ab wie bei der größeren Laser Blade. Wall Washer und High Contrast gibt es mit unterschiedlichen Lichtstärken (bei jeweils angepassten Abmessungen), Abstrahlwinkeln und Lichtfarben. Dazu stehen Optionen von halogen-ähnlichem warmweiß bis tageslichtweiß sowie eine Tunable-White-Variante (2.700K bis 5.700K) zur Verfügung. Mit ihrer brillanten Farbwiedergabe (CRI>90), ihrer hohen Farbkonsistenz (Mac Adam<3) und einer Lebensdauer von 50.000 Stunden (L80 B10) eignet sich »Laser Blade XS« für unterschiedlichste Beleuchtungsaufgaben im Retail und in Ausstellungsbereichen. Zum Einsatz kommt sie auch in Hotel und Gastronomie sowie im privaten Umfeld.

Das Oberflächen-Finish ermöglicht gestalterischen Spielraum. Bei dem Gehäuse der »Laser Blade XS« High Contrast mit Rahmen kann der Planer zwischen verschiedenen Farbkombinationen aus Schwarz, Weiß und Gold sowie einer einfarbigen Variante wählen. Die drei Farben stehen auch für die rahmenlose Ausführung zur Verfügung.

iGuzzini, www.iguzzini.com/de

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten entwickelt das Gastronomie-Design sowie Name und Corporate Design der Bar Eduard’s und verantwortet die Ausführung im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Benannt nach dem Breuninger-Gründer setzt die neue Lifestyle-Bar ein klares Statement im neuen Viertel.

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten gestaltet und realisiert die Gastronomie Enso Sushi & Grill in exponierter Lage im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Das moderne Design ist anspruchsvoll und kreativ wie die asiatisch-europäische Fusion-Küche. Die Neuinterpretation traditioneller Architekturelemente Asien...

Wohnflächen statt Büroflächen

Wohnflächen statt Büroflächen

Um an Standorten, die scheinbar nur für Büroflächen geeignet sind, attraktiven Wohnraum zu schaffen, bedarf es besonderer Konzepte. Ein solches hat das Stuttgarter Architekturbüro Frank Ludwig für die Stuttgarter Olgastraße 87 entworfen: An der belebten innerstädtischen Straße im Zentrum der Schwabe...

Weitere Artikel:

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und jedes Zimmer zeigt sich in einem anderen, meist sehr kräftigen, Ton. Architekt Dirk Michel vertraute dabei auf die ausgewogene Farb...

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlreichen Bäumen bestandene Areal roden müssen, was weitgehend in Eigenleistung geschah. Schon zu Beginn ihres Projektes legte d...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den direkten Eingriff durch Architekten und Planer. Dies eröffnet Gestaltern völlig neue Möglichkeiten.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlr...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den ...

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

HKA Hastrich Keuthage Architekten entwickelten für das Projekt »PolygonGarden« eine lange Glasfassade, deren Faltung eine interessant belebte Straßensilhouette erzeugt. D...

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort geze...

Port House in Antwerpen von Zaha Hadid

Port House in Antwerpen von Zaha Hadid

Mit seinem skulpturellen Design und seiner Höhe von 46 m schon von weitem sichtbar, wurde das Port House im Hafenviertel zu einer neuen Landmark in Antwerpen. Der spektak...

Design- und Funktionsvielfalt an der Tür

Design- und Funktionsvielfalt an der Tür

Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste und das neue Türkommunikations-System von Gira hat uns in der Redaktion außerordentlich gut gefallen. Das Gira »System 1...

Designklassiker in Edelstahl

Designklassiker in Edelstahl

Mit dem Schalterprogramm »E2« hat Gira einen modernen Klassiker geschaffen: ein formstrenges, reduziertes Design, das eine kompromisslos klare Aussage macht und zugleich ...

Beleuchtung in der Stadt

Beleuchtung in der Stadt

Die öffentliche Beleuchtung in der Stadt muss unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Sie soll Straßen und Plätze bei Dunkelheit sicherer machen sowie gleichzeiti...

Hotel aquaTurm mit Photovoltaik-Fassade

Hotel aquaTurm mit Photovoltaik-Fassade

Das weltweit erste Hochhaus, das weniger Energie verbraucht, als es selbst produziert, steht in Radolfzell. Dort hat die Familie Räffle, die zugleich Bauherr und Investor...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.