Start Innovation Lichttechnik Der weltweit kleinste Wandfluter

Der weltweit kleinste Wandfluter

Im Rahmen der Road Show The Blade, die in London startete und über mehrere Metropolen bis nach Sidney geht, präsentierte iGuzzini Illuminazione in Berlin etwa 300 hochkarätigen Lichtplanern und Architekten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Benelux die neueste Produktinnovation innerhalb seiner Miniaturisierungsentwicklung. Fast um die Hälfte kleiner als ihre Vorgänger aus der Laser Blade-Familie, haben die »Laser Blade XS«-Leuchten eine fast ebenso hohe Lichtleistung.

Mit der Entwicklung von »Laser Blade« zeigte iGuzzini 2012 eine wahre Pionierleistung. Der italienischen Premiummarke für Lichtwerkzeuge zur Architekturbeleuchtung war es als erstem der Branche gelungen, ein lineares LED-Downlight auf den Markt zu bringen, das dank patentierter Opti Beam-Technologie einen ebenso kreisrunden Lichtaustritt hat wie jedes »normale« Downlight. Ein weiterer Pluspunkt lag in der stark miniaturisierten Optik, welche die Leuchte quasi in der Decke verschwinden lässt. Damit erfüllte sich der Traum jedes Lichtplaners, viel Licht aber wenig Leuchte zu sehen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/iguzzini-wall-washer-laser-blade-xs-01.jpg

Wie Massimiliano Guzzini, Business Innovation & Networking Manager sowie Vizepräsident von iGuzzini mit Sitz in Recanati sowie internationalen Niederlassungen und Repräsentanzen, erklärt hat man bei der Entwicklung von der »Architektur her gedacht. Architektur wird immer klarer und reduzierter. Da darf keine störende Deckenleuchte im Blickfeld sein.«

Innovativ in ihrer Einfachheit, ist Laser Blade das Ergebnis eines Disziplin-übergreifenden Prozesses, der sich auf die Physik des Lichts, auf Technologie, Design und Kultur konzentriert. Die hohe Lichtausbeute bei geringem Energieeinsatz, die ausgezeichneten lichttechnischen Eigenschaften, der überdurchschnittlich hohe Sehkomfort aufgrund hervorragender Entblendungseigenschaften und nicht zuletzt die minimale Wahrnehmbarkeit des reduzierten Leuchtendesigns ließen die flexible, inzwischen vielfach preisgekrönte Laser Blade, die es mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln und in starren sowie justierbaren Versionen für vielfältige Beleuchtungsaufgaben gibt, schnell zum erklärten Lieblingsprodukt vieler Planer werden.

Stets auf der Suche nach bahnbrechenden Möglichkeiten ging iGuzzini jetzt wieder einen Schritt weiter. Dank innovativer Micro-Optiken, Micro-Chips, Nanotechnologie und eines Micro-Temperaturmanagements gelang eine noch radikalere Miniaturisierung der Produkte Laser Blade High Contrast und Wall Washer. Massimiliano Guzzini erläutert, daß die Detailgenauigkeit, die geleistet wurde, mit chirurgischer Präzisionsarbeit vergleichbar sei. Den Wall Washer im Legostein-Format – mit 28 mal 64 Millimetern der weltweit kleinste Wandfluter – hat der italienische Vorreiter wohlweislich patentieren lassen. Nur geringfügig größer als der Wall Washer ist der fünfzellige Strahler »Laser Blade XS« mit Außenabmessungen von 28 mal 99 Millimetern. Mit 780lm erzielt er fast die gleiche Leistung wie sein doppelt so großer Vorgänger (920lm).

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/iguzzini-wall-washer-laser-blade-xs-02.jpg

Auch bei allen anderen lichttechnischen und ästhetischen Eigenschaften kann sich die miniaturisierte Leuchte mit den Großen messen. Die Positionierung der LED tief im Opti Beam-Reflektor gewährleistet eine überdurchschnittlich hohe Entblendung (UGR<10) und steht somit für höchsten Lichtkomfort. Das Licht zeichnet sich auf Flächen ebenso homogen und kreisrund ab wie bei der größeren Laser Blade. Wall Washer und High Contrast gibt es mit unterschiedlichen Lichtstärken (bei jeweils angepassten Abmessungen), Abstrahlwinkeln und Lichtfarben. Dazu stehen Optionen von halogen-ähnlichem warmweiß bis tageslichtweiß sowie eine Tunable-White-Variante (2.700K bis 5.700K) zur Verfügung. Mit ihrer brillanten Farbwiedergabe (CRI>90), ihrer hohen Farbkonsistenz (Mac Adam<3) und einer Lebensdauer von 50.000 Stunden (L80 B10) eignet sich »Laser Blade XS« für unterschiedlichste Beleuchtungsaufgaben im Retail und in Ausstellungsbereichen. Zum Einsatz kommt sie auch in Hotel und Gastronomie sowie im privaten Umfeld.

Das Oberflächen-Finish ermöglicht gestalterischen Spielraum. Bei dem Gehäuse der »Laser Blade XS« High Contrast mit Rahmen kann der Planer zwischen verschiedenen Farbkombinationen aus Schwarz, Weiß und Gold sowie einer einfarbigen Variante wählen. Die drei Farben stehen auch für die rahmenlose Ausführung zur Verfügung.

iGuzzini, www.iguzzini.com/de

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, wo Grund teuer ist und Parkplätze knapp sind. Im urbanen Raum lassen sich Parkhaussysteme selbst in schmale Baulücken einfügen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Leute, Lärm, Licht

Leute, Lärm, Licht

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.