Start Innovation Lichttechnik WE-EF Leuchten baut LED Straßenleuchtenprogramm aus

WE-EF Leuchten baut LED Straßenleuchtenprogramm aus

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1103/we-ef-mastleuchte-vfl-led-2.jpg

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1103/we-ef-mastleuchte-vfl-led-1.jpg

Mit den neuen »VFL« LED Mastleuchten bietet WE-EF Leuchten eine zukunftsfähige und kosteneffiziente LED Straßenbeleuchtung, die für einen breiten Einsatzbereich nutzbar ist. Das »One LED Concept OLC« mit der Multi Layer Technik im Zentrum sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung: Alle LEDs sind gleich ausgerichtet und nicht angeneigt. Jede einzelne Linse leuchtet dabei das gesamte Bewertungsfeld aus und erzeugt eine identische Lichtverteilung. Die sogenannte »Reflection Free Contour Technik RFC« erhöht die Effizienz der Leuchten deutlich: Eine spezielle Acryl-Abdeckung minimiert den Anteil des Lichtes, der in der Leuchte beim Auftreffen des Lichtes auf die Abdeckung ins Leuchteninnere zurück reflektiert wird. Die neuen »VFL LED« werden in Leistungsstufen von 28 Watt, 42 Watt und 49 Watt angeboten. Hinsichtlich der Lichtfarbe hat der Planer die Wahl zwischen warmweißen 3000K, neutralweißen 4000K und kaltweißem Licht mit 5000K. Optional bietet WE-EF auch LED-Platinen mit anderer Farbtemperatur an.

Um die einmal ausgewählte Leistungsstufe der Leuchte zeitlich schwankenden Lichtbedürfnissen auf Straßen und Wegen anzupassen, zum Beispiel mit einer Nachtabsenkung, können die Leuchten mit dem »Eco Step Dim Modul« ausgestattet werden. Dieser per Software gesteuerte Dimmer wird werksseitig in die Leuchte integriert. Dass das Licht ohne Umwege, gezielt und kontrolliert auf die zu beleuchtenden Flächen gelenkt wird, dafür sorgen Linsensysteme von WE-EF, die exakt auf die Anforderung der LED-Straßenbeleuchtung zugeschnitten sind: »S60« Linsen besitzen eine asymmetrisch seitlich gerichtete Lichtverteilung und erzeugen eine Leuchtdichte (cd/m²) optimierte Lichtverteilung für hohen Sehkomfort. Sie garantieren bei einer einseitigen Anordnung einen Lichtpunktabstand von 5 x Lichtpunkthöhe. Für hohen Sehkomfort sorgt die Blendungsbegrenzung der »S60« Linse. Mit einem TI-Wert (Blendung) von 6-8 Prozent liegt sie deutlich unter dem Grenzwert der Norm von 15 Prozent. »S70« Linsen liefern ebenso wie »S60« Linsen asymmetrisch seitlich gerichtetes Licht, erzeugen aber eine Beleuchtungsstärke (lux) optimierte Lichtverteilung mit einem maximalen Lichtpunktabstand bis zu 6,5 x Lichtpunkthöhe, was die Anzahl der Leuchten im Gesamtprojekt reduziert.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1103/we-ef-mastleuchte-vfl-led-3.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1103/we-ef-mastleuchte-vfl-led-4.jpg

Der modulare Aufbau – typisch für WE-EF LED Leuchten – stellt sicher, dass jedes Bauteil der Leuchte inklusive der  LED Platinen ausgewechselt werden kann. Zuverlässigen Korrosionsschutz garantiert die von WE-EF entwickelte »5CE«  Korrosionsschutztechnologie. Hierzu zählen u. a. Leuchtengehäuse aus einer sortenrein recycelten, korrosionsbeständigen und extrem kupferarmen Aluminiumlegierung, mehrstufiger chemischer Vorbehandlungsprozess und ein spezielles für den Außenbereich entwickeltes UV stabilisiertes, reines Polyesterpulver mit hoher Farbstabilität, das weder Blei noch Cadmium enthält und TGIC frei ist, sowie PCS Hardware, d. h. Schrauben und Muttern aus nichtrostendem Edelstahl, die – wenn von außen zugänglich – zusätzlich mit einer reibfesten, in die Oberfläche eindiffundierten Polymerschicht überzogen sind. In ihrer Gestaltung nimmt die neue »VFL LED« Straßenleuchte die klare, geometrische Formensprache der auf der Light+Building 2010 vorgestellten »RFL LED« Leuchte mit nahtlos integriertem Thermoblock auf und ist zugleich auf zwei wesentliche Merkmale minimiert: Die Leuchte besteht aus nur zwei Druckgussteilen und ist so konstruiert, dass sie auch auf bestehende Masten problemlos aufgesetzt werden kann. Eine interessante Alternative für Gemeinden, ihre mit Quecksilberdampf-Hochdrucklampen beleuchteten Anlieger- und Nebenstraßen mit effizienter, zukunftsfähiger LED Leuchtentechnik von WE-EF umzurüsten.


WE-EF LEUCHTEN GmbH & Co. KG, www.we-ef.com

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guericke-Universität seit Oktober 2016 in Magdeburg. In dem viergeschossigen Gebäude arbeiten rund 180 Mitarbeiter und Wissenschaftler au...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 Quadratmeter Spezialgläser geliefert. Am Ende kamen 103 verschiedene Glasaufbauten und 900 unterschiedliche Glasformate zusammen, ...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guerick...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.