Start Innovation Rohbau Flächentemperierung im Bodenaufbau

Flächentemperierung im Bodenaufbau

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1301/aeg-bodenaufbau-turbolight.jpg

Vielfach scheitert der Einbau einer wassergeführten Fußbodenheizung an baulichen Belangen. Wichtige Kriterien sind dabei die Aufbauhöhe, das Flächengewicht sowie der Zeit- und Kostenaufwand bei der Planung und Installation. Der »Thermo Boden« von AEG Haustechnik besteht aus sehr flachen Dünnbett-Heizmatten mit nur drei Millimetern Aufbauhöhe und isolierten elektrischen Heizleitern, die mit wenig Aufwand direkt unter dem Bodenbelag verlegt werden. Ob ein kleiner, großer oder verwinkelter Grundriss – das flexible Heizmattensystem passt sich überall an. Parallel geführte Hin- und Rückleiter im Heizkabel ermöglichen einen einzigen Anschluss, was die Planung und Ausführung erleichtert.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1301/uzin-utz-bodensystem.jpg

Zur gleichmäßigen Wärmeverteilung sind die Heizleiter meanderförmig in ein leichtes, selbstklebendes Trägergewebe eingewebt, das sich bei der Verlegung schnell und einfach fixieren lässt. Anschließend erfolgt die Einbettung in einer Nivellierschicht bei vorgesehenem Teppich, Linoleum und PVC oder direkt im Fliesenkleber. Die »schwimmende« Verlegung von Parkett, Kork oder Laminat gelingt mit dem »Thermo Boden Comfort Parkett« und erfordert daher keine Ausgleichsschicht.

Der AEG Thermo Boden lässt sich schnell und punktgenau aufheizen. Er gibt die Wärme gleichmäßig und temperaturpräzise an den Bodenbelag ab. Im Bad und anderen Nassbereichen sorgt das spezielle Heizmattensystem »Thermo Boden Comfort Wellness« mit der Schutzart IP X8 für warme Füße. Für die bodengleiche Dusche ist zudem ein vorkonfektioniertes Sonderformat mit Aussparung für den mittigen Wasserablauf lieferbar. Die Heizleistung des AEG »Thermo Boden« beträgt je nach Anforderung 200 W/m² (Turbo-System) oder 160 W/m² für alle Stein- und Fliesenböden sowie 120 W/m² für alle übrigen Bodenbelagsarten. Auf alle »Thermo Boden«-Ausführungen gibt AEG Haustechnik 10 Jahre Garantie. Gesteuert wird das Flächentemperiersystem über Einzelraum-Fußbodentemperaturregler, die der Nutzer über eine integrierte Zeitfunktion nach seinen individuellen Bedürfnissen programmieren kann. Bedarfsgerechte Heizintervalle garantieren den energiesparenden Betrieb und sorgen für wohltemperierte Fußbodenoberflächen genau dann, wenn es gewünscht ist.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1301/aeg-heizmatten-thermo-boden-comfort-turbo.jpg

In vielen Fällen jedoch bedarf der Einbau eines Flächentemperiersystems einer grundlegenden Sanierung des Unterbodens, beispielsweise wenn es sich um eine stark durchhängende Holzbalkendecke handelt. Mancherorts fehlt in Altbauten auch die ausreichende Dämmung – als wichtige Voraussetzung für eine energieeffiziente Wärmeabgabe und den optimalen Nutzungskomfort des »Thermo Boden«. Für diese Situationen hat Uzin Utz ein besonderes Leichtbausystem entwickelt.

Das Uzin »Turbolight«-System kommt in Altbauten zum Einsatz, wenn ein neuer Fußbodenaufbau einen großflächigen Niveauausgleich erfordert und wenn gleichermaßen statische Gesichtspunkte berücksichtigt werden müssen. Als flexibles, leichtes und feuchtigkeitsunempfindliches Schnellbausystem überzeugt es durch ein vorteilhaftes Lastaufnahmeverhalten, hohe Festigkeit und schnelle Trocknungszeiten. Es zeichnet sich durch herausragende wärmedämmende Eigenschaften aus, ist trittschallgedämmt und wasserfest und deshalb auch uneingeschränkt für Feuchträume geeignet. Der Systemaufbau besitzt die Feuerwiderstandsklasse F 30, im Einzelfall ist sogar F 60 erreichbar. Das einzigartige Renovierungs-System, bestehend aus einem Leichtausgleichmörtel »UZIN NC 194 Turbo«, dem lastverteilenden Glasfasergelege »UZIN RR 201«, einem Renovierungsvlies, sowie der feuchtigkeitsunempfindlichen Spachtelmasse »codex NC 395«, ermöglicht die Ausbildung eines Gefälles von bis zu vier Prozent und einen großflächigen Höhenausgleich von bis zu 30 Zentimetern.

AEG Haustechnik, www.aeg-haustechnik.de
Uzin Utz AG, www.ufloor-systems.de

 

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

Bei der feierlichen Grundsteinlegung wurde der Baubeginn des Xujiahui Sportparks in Shanghai unter Einladung der Öffentlichkeit, Presse und Fernsehen gefeiert. HPP gewann Anfang des Jahres den ersten Preis des international ausgeschriebenen Wettbewerbs und wurde anschließend mit der Umsetzung beauft...

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Im zweitgrößten Barockschloss Europas kreiert schneider+schumacher ein modernes Studien- und Konferenzzentrum für die Mannheim Business School. Die in den Garten eingeschnittene Anlage bildet zusammen mit dem historischen Schloss eine markante neue Einheit, die symbolisch für die Bewahrung der Tradi...

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

Das Büro DEGELO Architekten aus Basel hat den ersten Preis beim Wettbewerb zur künftigen Gestaltung des neuen Konferenzzentrums in der Heidelberger Bahnstadt gewonnen. Das Preisgericht wählte den Entwurf unter 22 eingereichten Arbeiten aus.

Weitere Artikel:

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der auf exklusive Wandmalerei spezialisierte Künstler Ulrich Allgaier.

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlungsheizung ermöglicht ein bedarfsgerechtes Heizen, wenn der Wintergarten genutzt wird und die Kraft der Sonne nicht ausreicht.

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es vereint Stadtverwaltung, Wohnungen, Büros sowie das Rotterdamer Stadtmuseum und schlägt eine architektonische Brücke zum denkmalges...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Die Profile des Fensters »cero« messen trotz der möglichen 15 Quadratmeter großen Scheibenelemente gerade einmal 34 Millimeter. Für die jeweiligen Anforderungen an Wärmed...

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Die neue Wirtschaftsuniversität in Wien ist die größte der Europäischen Union. Bisher befand sich die alte Wirtschaftsuniversität in einem Gebäude aus den 1970er-Jahren. ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.