Start Innovation Soft-/Hardware/Internet Spamfreier E-Mail-Verkehr im Architekturbüro

Spamfreier E-Mail-Verkehr im Architekturbüro

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1010/reddoxx-maildepot.jpg


Ob Bauherren- oder Handwerkerkorrespondenz, Planungsanfragen oder Auftragsbestätigungen – für ihre Großprojekte im öffentlichen Bereich sowie in der Industrie bearbeiten die 30 Angestellten des Architekturbüros Böhmer und Partner täglich eine große Anzahl an E-Mails. Mit einer Neuinvestition in eine virtuelle Hochverfügbarkeitslösung wurde ein zuverlässiges System zur spamfreien, automatischen und sicheren E-Mail-Archivierung implementiert.

Die Architekten Böhmer und Partner aus Sigmaringen betreuen schwerpunktmäßig Neubau- und Sanierungsprojekte aus dem Bereich Gesundheitswesen. Dabei realisiert das Architekturbüro insbesondere Planungen für Fachkliniken, Reha- und Lehrkrankenhäuser sowie Alten- und Pflegeheime. Das kontinuierliche Wachstum des Planungsbüros ging seit seiner Gründung 1957 mit einer zunehmenden Bedeutung der Kommunikation via E-Mail für den Arbeitsalltag einher. Mittlerweile ist der geschäftliche E-Mail-Verkehr an den 30 PC-Arbeitsplätzen eine Selbstverständlichkeit. Da das Unternehmen bislang nur eine »Anti-Spam-Lösung« einsetzte, wäre die Realisierung eines Archivierungssystems nur durch eine zusätzliche Herstellerlösung umzusetzen gewesen.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1010/spamfinder-quarantaeneordner.jpg


Böhmer und Partner suchten nach einer für die Büromitarbeiter leicht zu bedienenden Lösung, die einen hundertprozentigen Spamschutz bietet und dabei den E-Mail-Verkehr zuverlässig sichert. Dabei legten die Inhaber ein besonderes Augenmerk auf die sichere Übertragung sensibler Informationen. Zudem sollte das neue System einen schnellen Zugriff auf gesendete oder empfangene E-Mails gewährleisten und dort Abhilfe schaffen, wo bislang gelöschte oder nicht mehr auffindbare E-Mails die produktive Arbeitszeit im Unternehmen drosselten. Durch die Kombination der »REDDOXX«-Appliance mit einem sogenanntne NetApp-Storagesystem ist die Aufbewahrung von E-Mails, die einer speziellen Langzeit-Archivierung unterliegen, gewährleistet.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen nach den »Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen«, GDPdU. Nach den Vorgaben des Gesetzgebers sind E-Mails, die im Zusammenhang mit finanzbuchhalterischen Vorgängen stehen, möglichst frühzeitig, vollständig, ordnungsgemäß und unveränderbar zu archivieren. Zudem müssen die Dokumente für einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren gesichert werden, damit Finanzbehörden im Rahmen einer Außenprüfung (§ 147 Abs. 6 AO) die gespeicherten Daten jederzeit sichten können.

Das Systemhaus SWN aus Rottweil emmpfahl Böhmer und Partner eine »REDDOXX RX-50« als virtuelle Lösung. Diese kombiniert die drei Module »Spamfinder« (100 % Spamschutz), »MailDepot« (automatische und gesetzeskonforme E-Mail-Archivierung) und »MailSealer« (E-Mail-Verschlüsselung und digitale Signatur) in einer »All-in-One«-Lösung.

»Die Entscheidung für die neue virtuelle IT-Umgebung mit einer »REDDOXX«-Lösung aus dem Hause SWN war bald gefällt. Pluspunkte sammelte diese Lösung insbesondere durch die Möglichkeit, dauerhaft Kosten zu senken und eine einfache Bedienbarkeit der Oberfläche sowie die E-Mails in Eigenverantwortung zu verwalten«, erläutert Alfons Geray, IT-Verantwortlicher bei Böhmer & Partner. »Das ganzheitliche Konzept der Lösung von »REDDOXX« mit E-Mail-Archivierung, E-Mail-Verschlüsselung und Anti-Spam in einem System hat uns letztlich überzeugt.«

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1010/e-mail-passwortgeschuetzt-versenden.jpg


Die Einrichtung der »RX-50« erfolgte durch das Systemhaus SWN und nahm einen Arbeitstag in Anspruch. Dank der intuitiv zu bedienenden Web-Oberfläche war nur ein geringer Unterweisungsaufwand für die Mitarbeiter erforderlich. Die Integration konnte schnell und ohne Beeinflussung des laufenden Betriebs umgesetzt werden.

Die automatisierte, gesetzeskonforme »RX-50« archiviert nun permanent alle eingehenden sowie ausgehenden Nachrichten bei Böhmer und Partner. Spam-Mails können bereits vor dem Archivierungsprozess ausgefiltert werden. Zudem lassen sich sowohl ver- als auch entschlüsselte E-Mails automatisch, revisions- und manipulationssicher erfassen bzw. archivieren. Die intuitiv bedienbare Benutzerkonsole ermöglicht es dabei dem E-Mail-Empfänger, gefilterte E-Mails zu kontrollieren und bei Bedarf gezielt zuzustellen. Diese Funktion wurde direkt in die vorhandene Microsoft-Outlook-Umgebung integriert. Auch gelöschte Mails können nun von jedem Client aus durch zwei Mausklicks in originärer Form wiederhergestellt werden.

Auf Basis einer Senderverifizierung garantiert das Modul »Spamfinder« mit seinem integrierten patentierten CISS-Filter (Confirmation Interactive Site Server) eine beständige Spamfreiheit. So werden ausschließlich E-Mails von bekannten Absendern zugelassen. Zur Verifizierung erwünschter E-Mails werden alle Empfängeradressen der vom Unternehmen ausgehenden Mails automatisch vom »Spamfinder« in eine unternehmensweit geltende Whitelist eingetragen. Damit wird der Microsoft-Exchange-Server des Planungsbüros nun nicht mehr mit einer Vielzahl von Spam-Mails belastet, was zu Performance-Gewinnen in der IT-Infrastruktur führt.

Die »REDDOXX«-Technologie hat sich im Praxiseinsatz bei Böhmer und Partner bewährt. Seit der Installation des E-Mail-Archivierungssystems profitieren die Anwender von einer spamfreien E-Mail-Umgebung, die eine enorme Zeitersparnis für jeden einzelnen User mit sich bringt. Die Spam-Löschung nahm vor Implementierung des »REDDOXX Spamfinders« rund fünf Minuten der täglichen Arbeitszeit pro Mitarbeiter in Anspruch. Insgesamt spart das Unternehmen nun knapp 55 Produktivstunden im Monat ein.

Die Archivierungsfunktion bietet zusätzlich die Möglichkeit, verloren geglaubte E-Mails schnell und problemlos wiederherzustellen. Insbesondere der geringe Total Cost of Ownership (TCO) sowie die kurze Amortisationsdauer der Anschaffungskosten machte die Lösung für Böhmer und Partner attraktiv. In nächster Zeit ist ein Update auf »REDDOXX 2.0« geplant.

REDDOXX GmbH, www.reddoxx.com

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Ser...

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Weitere Artikel:

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energieeffizienz einen breiten Raum einnehmen. Mit dem Fenster 4.0 schlägt auch die Stunde flexibler Abstandhalter, meint der »Warme Kante...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

»Warme Kante« Abstandhalter

»Warme Kante« Abstandhalter

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.