Anzeige AZR-T1-englishTV-468x60 R8

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

Projects (e)

 

The winery ALICE HARTMANN builds a new wine center and visitors’ facilities on their estate in Wormeldange, Luxembourg. As a result of extensive international success crowned by awards like the “best of Riesling 2010” and several gold medals, the winery has decided to expand and modernize its facilities.

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

The estate lies in a very exposed location next to the border bridge across the Mosel River between Luxembourg and Germany. The new facilities are built next to the historic Mansion with its subterranean vaulted cellars, and the historic garden in between. The wine center is composed of three floors, one above ground plus two buried. The top floor at the level of the main street houses the wine presses, the intermediate level hosts the visitor center and the vaulted exhibition space with its oak barrels. The lower floor hosts space for wine tanks, bottling process and storage.

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

The design concept intends to integrate the volume of the new wine center in the historic gardens by dividing it into several layers, following the slope of the ground. The geometry and colors are extremely reduced. The sharp edges of the slabs are broken into gradients, generating depth and subtle shadows.

ARCHITECT dagli atélier d’architecture, www.dagli.lu

PHOTOGRAPHER Jörg Hempel Photodesign, www.joerg-hempel.de

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

Winery ALICE HARTMANN by dagli atélier d’architecture

Die Architektur von Ingrid Hentschel – Prof. Axel Oestreich basiert auf einem klaren, materialorientierten Gestaltungskonzept. Foto: Maximilian Meisse

Hochbau

Ein charakteristisches Element des Forschungsgebäudes ist sein Dach. Es verwandelt sich mit einem eleganten Schwung von einer Wand- in eine Dachfläche. Bildquelle: CGI Henn

Hochbau

Am Abend schmeicheln an der Dachkante montierte Linealuce Mini-Leuchten von iGuzzini der Aluminiumstruktur des freistehenden Erweiterungsbaus mit einem dezenten Glanz. Der Neubau wirkt dann wie in Sarment und Seide gewandet. Der Wallgrazing-Effekt der Leuchten hebt die Plastizität der Aluminiumstruktur ausdrucksstark hervor. Bildquelle: Roland Halbe

Beleuchtung

Kürzbar auf die gewünschte Stauhöhe: das SitaEasy Anstauelement.

Dach

Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April um 14 Uhr

Unternehmen

Von den Büros aus, die dem Atrium zugewandt sind, hat man einen guten Blick ins Foyer. Bildquelle: Hoba

Innenausbau

Fineo eignet sich für den Einsatz in historischen Gebäuden. Durch einen Glastausch können die originalen Profile und Rahmen erhalten bleiben, bei gleichzeitig optimierter Energiebilanz. Im Bild: Fineo in den historischen Fenstern des Klosters im niederländischen Beuningen. Foto: Fineoglass

Fassade

Digitale Planungsmethoden sind für Architekten und Planer bereits Standard. Foto: Geberit

Fachartikel

Laut Hersteller Cobiax die „Mondlandung für zeitgemäßes Bauen“: Mit dem CLS-Hohlkörpersystem soll die Errichtung nachhaltiger Bauwerke deutlich vereinfacht werden. Grafik: Cobiax, Wiesbaden

Hochbau

Lars Krückeberg von GRAFT

Menschen

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.