23
Jan

Ideenwettbewerb: Europan 11 - Ergebnisse in Deutschland und Polen

Nachrichten

 

Ideenwettbewerb Europan

Europan ist der größte europäische Ideenwettbewerb mit Realisierungsabsicht für junge Architekten und Planer bis 40 Jahre. 2011 wurde der Wettbewerb zum elften Mal veranstaltet, an 49 Standorten in 17 Ländern.

Der aktuelle Katalog zeigt die prämierten Entwürfe für die deutschen Wettbewerbsgebiete in Ibbenbüren, Ingolstadt, Selb, Wittstock und Würzburg, den polnischen Teilnehmer Warschau sowie die mit einem Preis ausgezeichneten Arbeiten deutscher Architekten an den Standorten Amsterdam, Oslo, Graz, Reims, Eindhoven, Linz, Malmö, Nynäshamn und Turku. Übersichtlich und detailliert werden die Projekte anhand der Entwurfsgrafiken, Pläne und eines Erläuterungstextes vorgestellt. Kurze Einführungen in die Wettbewerbsgebiete und -aufgaben sind der Präsentation der Projekte vorangestellt. 

In einem einleitenden Essay skizziert der Architekt und Stadtplaner Thomas Sieverts Aufgaben und Perspektiven des Europan-Wettbewerbs. Des Weiteren zeigen kurze Kommentare einzelner Jurymitglieder die Chancen des Europan-Wettbewerbs für eine junge Architekturszene auf.

Europan 11 - Ergebnisse in Deutschland und Polen. Identität - Nutzungen - Konnektivität
Herausgegeben von Ulrike Poeverlein
128 Seiten, 20 x 20 cm, Broschur
zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-00-037438-8
Preis € 15,-

Der Katalog kann direkt ohne Portokosten bei Europan e.V. per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder im Fachbuchhandel erworben werden.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Geberit ONE WC zeigt ein kompaktes Äußeres und eine ebene, geschlossene Form. Es fügt sich in große und kleine Bäder ideal ein. Foto: Geberit

Gebäudetechnik

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Gebäudetechnik

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen