22
Jan

Leser-Workshop: Künstlerische Architekturfotografie

Termine

Unser von AZ/Architekturzeitung und architekturreisen.com initiierte  Fotoworkshop »Künstlerische Architekturfotografie« richtet sich an Architekten und Stadtplaner, die die Möglichkeiten der digitalen Architekturfotografie beispielhaft an der imposanten Frankfurter Hochhaus-Architektur erlernen wollen.

Frankfurt zeigt in seinem Bankenviertel eine beeindruckende und dicht gedrängte Kulisse von markanten Hochhäusern. Unser Dozent führt die Teilnehmer zu ausgesuchten, architektonisch herausragenden Gebäuden in der Frankfurter Innenstadt.

Die Kursteilnehmer lernen im Rahmen des Workshops »Künstlerische Architekturfotografie« die Architektur vor Ort mit der eigenen Kamera künstlerisch zu interpretieren. Kamera-Einstellungen, Standort und Perspektive werden intensiv konzeptionell, technisch und gestalterisch erläutert und gemeinsam diskutiert. Die Kursteilnehmer können danach alle Lehrinhalte mit Ihrer eigenen Kamera in Ruhe umsetzen. Das entstandene Bildmaterial wird beispielhaft am Computer aufbereitet und final bearbeitet.

Eine rechtzeitige Anmeldung zu diesem Workshop ist erforderlich, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Weitere Informationen und Anmeldung auf unserer Reiseseite architekturreisen.com: www.architekturreisen.com/architekturfotografie 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Geberit ONE WC zeigt ein kompaktes Äußeres und eine ebene, geschlossene Form. Es fügt sich in große und kleine Bäder ideal ein. Foto: Geberit

Gebäudetechnik

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Gebäudetechnik

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen