14
Dez

Albrecht Jung GmbH & Co. KG

Hersteller-Advertorial

jung-schalter-elektroinstallation-schalksmuehle

JUNG ist seit über 100 Jahren ein Premiumanbieter im Bereich der Elektroinstallationstechnik. Seit der Gründung 1912 hat sich das mittelständische Familienunternehmen aus dem sauerländischen Schalksmühle als Spezialist für Schalter und Systeme etabliert. Die modernen Lösungen überzeugen durch Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz.


Detail eines Automatikschalter von JUNG

 


Steckdose in Aluminium

 

Geschäftsführer sind Harald Jung, Enkel des Firmengründers Albrecht Jung, sowie Michael Eyrich-Ravens und Martin Herms. Mit 1.200 Mitarbeitern, eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertretungen ist JUNG auch international eine feste Größe der Branche. Das Unternehmen fertigt an den Standorten Schalksmühle und Lünen, in kontinuierlich hoher Qualität, auf die Kunden weltweit sich verlassen. Dafür erhielt JUNG den zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ von TÜV NORD. Die Tochtergesellschaft Insta als Elektronik-Technologie-Zentrum entwickelt und fertigt im nahen Lüdenscheid Geräte und Systeme für die Gebäudesystemtechnik.


Automatikschalter in Champagner von JUNG

Automatikschalter in Schwarz von JUNG

 

Das Portfolio von JUNG reicht von der klassischen Elektroinstallation über die Nachrüstung per Funk bis zur vernetzten High-End-Technologie im Smart Home. Den Designanspruch und Innovationsgeist des Unternehmens belegen vielfältige Auszeichnungen. Aktuell erhielten die JUNG Video- und Audio-Innenstationen den ICONIC AWARD: Interior Innovation 2016, das flächenbündige Schalterprogramm LS ZERO den Innovationspreis Architektur + Technik 2016 und der Schalterklassiker LS 990 – in unterschiedlichen Ausführungen – den German Design Award 2016. Zudem wurde JUNG als „Fachhandwerksmarke des Jahres 2016“ ausgezeichnet – einer Sonderauszeichnung des Plus X Awards.

Vielfältige Auszeichnungen, wie 2014 der German Design Award mit der Ehrung „Special Mention“, 2013 der Iconic Award, die Auszeichnung „Beste Designmarke 2013/2014“ oder der Plus X Award 2012 als „Innovativste Marke des Jahres“, belegen den Designanspruch und Innovationsgeist und des Unternehmens.

 Weltweit exklusiv bietet Jung LS 990 in den 63 einzigartigen, matten Les Couleurs® Le Corbusier Farben an.

 

 

Seit 2014 heißt es: Ein Klassiker bekennt Farbe. Weltweit exklusiv bietet Jung LS 990 in den 63 einzigartigen, matten Les Couleurs® Le Corbusier Farben an. Diese Innovation wurde in der Kategorie „Product“ als „Best of Best“ mit der höchsten Würdigung des Iconic Award 2014 ausgezeichnet.

JUNG im Detail
Gründung: 1912 durch Albrecht Jung
Sitz: Schalksmühle/Sauerland, weiterer Produktionsstandort: Lünen/Westfalen
Geschäftsführer: Inhabergeführt durch Harald Jung – unterstützt von seinen Partnern in der Geschäftsführung Michael Eyrich und Martin Herms.
Mitarbeiter: in Deutschland 700
Internet: www.jung.de

Adresse:
Albrecht Jung GmbH & Co. KG
Volmestr. 1
58579 Schalksmühle
Tel.. +49(0)2355/ 806-0
Fax +49 (0)23 55/80 61 89
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.jung.de
de-de.facebook.com/jung.live

Gründung: 1912
Mitarbeiter: 700


Schalter LS in Alu Chrom von JUNG

Schalter LS in Alu Chrom von JUNG

 

Kompetenzen: Elektroinstallationsgeräte und -systeme


Schon durch sein Äußeres fällt das Bildungszentrum Biberach – Heimstatt von Realschule und Ganztagesbereich – von weitem auf.

 

Wenn Architektur Schule macht
Als bebaute Umwelt gibt Architektur räumliche Strukturen vor und nimmt so direkt oder indirekt Einfluss auf Menschen. Denn Architektur wird nicht nur rezipiert oder künstlerisch diskutiert, sondern vor allem gebraucht. Als Gebrauchswerk sollte sie die Bedürfnisse der Nutzer nicht nur registrieren, sondern auf sie eingehen. Überzeugend gelingt dies dem Neubau des räumlichen Bildungszentrums Biberach.

Schon durch sein Äußeres fällt das Bildungszentrum Biberach – Heimstatt von Realschule und Ganztagesbereich – von weitem auf. Die Fassade präsentiert sich in farbig schimmernden Orange- und Grüntönen und wechselt je nach Standort des Betrachters ihre Farbe, wodurch ein Eindruck von Plastizität entsteht. Dieser wird durch die Anordnung der Fenster, Brüstungen und Sonnenschutzelemente in unterschiedlichen Ebenen verstärkt. Auf diese Weise scheint das Gebäude „lebendig“.



Im Gegensatz zur farbigen Fassade stehen im Gebäude die Materialien mit ihren speziellen Eigenschaften und Strukturen im Vordergrund. So verkörpern Beton, Asphalt, Stahl oder Holz Echtheit und Authentizität. Dieses Konzept unterstützt auch die Elektroinstallation von JUNG im Design des Schalterklassikers LS 990 in Alpinweiß. Zum anderen zeugen die ausgesuchten, wertigen Werkstoffe aber auch von einer hohen Wertschätzung gegenüber den Schülern und Lehrern. Diese spiegelt sich auch in der Entscheidung, eine intelligente KNX-Haustechnik von JUNG zu installieren, wider. Denn ebenso wie die Architektur, geht diese auf die individuellen Bedürfnisse der Benutzer ein.

Die Schulräume sind um die viergeschossige Halle angeordnet. Organisch geschwungene Galerien dienen als zusätzliche Gruppen-Lernbereiche. Diese kluge Anordnung ermöglicht aktuelle pädagogische Konzepte. Die Belichtung erfolgt über verglaste Sheddächer.
Über eine interne Verbindung sind die Realschule und das Ganztagszentrum verbunden. Im Erdgeschoss des Ganztageszentrums befinden sich die Mensa und die Aula. Im ersten Obergeschoss ist die Mediothek, im zweiten Obergeschoss sind die Musikübungsräume untergebracht.

Im Gegensatz zur Schule ist die Fassade der Sporthalle mit einer Größe von rund 4000 qm eher zurückhaltend gestaltet. Die Ausschnitte im Eingangs- und Galeriebereich sorgen für ausreichend Tageslichteinfall. Insgesamt überzeugt der Neubau des Bildungszentrums durch Weitsichtigkeit. Denn selten geht wohl ein Schulgebäude so explizit und konsequent auf die Bedürfnisse seiner Nutzer ein.

JUNG, www.jung.de

 

Impressum für dieses Profil
Albrecht Jung GmbH & Co. KG, Volmestr. 1, 58579 Schalksmühle
Telefon: ++49(0)2355 / 806-0, Telefax: +49 (0)23 55/80 61 89
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.jung.de

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Das dreigeschossige, hochwertige Bürogebäude bietet Platz für aktuell 30 Mitarbeiter. Foto: Brüninghoff

Hochbau

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen