17
Okt

Renaissance des flachen Daches – besser, effizienter und ästhetischer

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Advertorials

Schlicht, geradlinig, klare Kanten – das flache Dach ist seit der klassischen Moderne nicht mehr aus der Architektur wegzudenken. Auch heute noch ist es ein beliebter und geliebter Klassiker! Die VELUX Flachdach-Fenster KONVEX-GLAS, FLACH-GLAS und KUPPEL sind Teil einer innovativen Weiterentwicklung von Flachdächern – technisch optimiert, energetisch ausgereift und ästhetisch.

velux 04 flachdach fenster kuppel
Der Dachfenster-Klassiker: VELUX Flachdach-Fenster KUPPEL.

 

Das Flachdach spaltet die Gemüter – von Architekten seit den 1920er-Jahren als der Inbegriff der modernen Architektur in verschiedensten Varianten geplant und realisiert, hängt ihm nicht selten noch der Ruf der Produktlösungen der 1960er-Jahre nach. Dies aber mittlerweile völlig zu unrecht, denn das moderne Flachdach ist technisch ausgereift und stellt eine optimale Lösung für moderne Architekturen dar. Der klare Vorteil des flachen Daches ist die Möglichkeit, dieses als zusätzliche Fläche zu nutzen. Als Dachgarten oder Terrasse wird ergänzender Freiraum geschaffen, die Innenraumfläche unter dem Dach kann als volles Geschoss genutzt und mit geringem Aufwand über das Dach belichtet werden. In urbanen Zentren, wo Platz Mangelware ist, kann dies ein wichtiges Kriterium sein, das auch durchaus wirtschaftliche Auswirkungen hat.

Das Velux Flachdach-Fenster KONVEX-GLAS überzeugt mit elegantem und gleichzeitig funktionalem Design. Durch die konkave Form fließt Regenwasser einfach ab.
Das Velux Flachdach-Fenster KONVEX-GLAS überzeugt mit elegantem und gleichzeitig funktionalem Design. Durch die konkave Form fließt Regenwasser einfach ab.

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.
Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

 

Neuer Flachdach-Boom

velux 09 flachdachebook
Laden Sie das E-Book herunter und nehmen Sie an einer Verlosung von Tageslicht-Analysen von VELUX teil.

Laut einer Studie eines Marktforschungsunternehmens aus dem Jahr 2018 zu den erwarteten Nachfragetrends am Bau gaben Architekten für die kommenden Jahre einen starken Anstieg bei Dachbegrünungen, Flachdachlösungen und den entsprechenden Belichtungslösungen wie Lichtbändern und Lichtkuppeln an. Dieser Zuwachs von begrünten Flachdächern wird dabei zunächst als Zukunftstrend in urbanen Ballungszentren und bei größeren Nichtwohnobjekten gesehen. Als Gründe werden ökologische und finanzielle Aspekte angegeben. Ein Drittel der befragten Architekten gibt in der Studie aber auch ganz generell einen zukünftigen Anstieg von Flachdächern an. Eine frühere Marktstudie unter privaten Bauherren zeigte auch, dass zwar das Steildach mit 50 % in Deutschland die beliebteste Lösung für Einfamilienhäuser ist, allerdings gaben auch 46 % an, dass sie flachgeneigte und flache Dächer bevorzugen. Berücksichtig man, dass vielerorts der Bebauungsplan eine flache Dachlösung überhaupt nicht zulässt, sind die angegebenen 12 % für flache und 34 % für flachgeneigte Dächer trotzdem als überzeugendes Ergebnis im Sinne des Flachdachs zu werten. Es ließe sich nur darüber spekulieren, wie die Quote verliefe, wenn die Entscheidungsfreiheit der Bauherren nicht durch den Bebauungsplan eingeschränkt wäre.

Wohnklassiker mit neuem Leben von Atelier Schober-Listmann. Modernisierung eines Bungalows mit mehreren VELUX Flachdach-Fenstern KUPPEL und einen Flachdach-Ausstiegsfenster.
Wohnklassiker mit neuem Leben von Atelier Schober-Listmann. Modernisierung eines Bungalows mit mehreren VELUX Flachdach-Fenstern KUPPEL und einen Flachdach-Ausstiegsfenster.

Modernes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Krefeld von Architekt Georg von Houwaldt. Neubau mit drei innovativ angeordneten VELUX Flachdach-Fenstern.
Modernes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Krefeld von Architekt Georg von Houwaldt. Neubau mit drei innovativ angeordneten VELUX Flachdach-Fenstern.

 

Schon lange besser als sein Ruf

Die neuen technischen Lösungen für Flachdächer überzeugen. Lang genug musste das Image des Flachdachs unter den Einbaufehlern leiden, die während der Montage der Dachsysteme bis Mitte des 20. Jahrhunderts gemacht wurden. Das Vertrauen von Planern und Bauherren konnte nun aber wieder durch verbesserte Dämmung, eine kompakte Schichtenfolge mit dichten Anschlüssen sowie einer neuen Generation von Hochleistungsfenstern zurückgewonnen werden. Besonders die Versorgung der Innenräume mit direktem Tageslicht unter dem flachen Dach ist ein wichtiges Entscheidungskriterium. Die Unterstützung des Lichtkonzepts durch gleichmäßiges Zenitlicht hat viele Vorteile. Flachdach-Fenster bewirken eine gleichmäßige Ausleuchtung innenliegender Räume und eine sehr hohe Lichtausbeute. Eine Basiskonstruktion der VELUX Flachdach-Lösungen kann dabei, je nach gewünschtem Effekt, mit drei verschiedenen Oberelementen- KONVEX-GLAS, FLACH-GLAS oder KUPPEL – kombiniert werden. So werden eine harmonische Lichtlenkung oder punktuelle Lichtspots auch in tiefen Gebäuden oder fensterlosen Räumen erreicht.

Das flache Dach hat viele Vorteile: Die klaren Formen, die sich einfach stapeln lassen, die optimale Platzausnutzung der Dachgeschosse im Innenraum, die Möglichkeit, die Dachfläche als Dachgarten oder Terrasse zu nutzen, als Potenzial für eine spätere Aufstockung und eine optimale Lichtausbeute durch Oberlichter oder Tageslichtspots sind überzeugende Argumente.

Erfahren Sie mehr über aktuelle Flachdach-Produktlösungen mit VELUX: inspiration.velux.de

alle Bilder: Velux Deutschland GmbH

Staffelgeschoss mit Flachdach nutzt fünfte Fassade von Architektin Sandra Poetters. Neubau mit fünf Flachdach-Fenstern KUPPEL.
Staffelgeschoss mit Flachdach nutzt fünfte Fassade von Architektin Sandra Poetters. Neubau mit fünf Flachdach-Fenstern KUPPEL.

Kleines Wochenendhaus mit großer Wirkung von Backraum Architektur, Wien. Neubau mit Flachdach-Fenstern in verschiedenen Größen.
Kleines Wochenendhaus mit großer Wirkung von Backraum Architektur, Wien. Neubau mit Flachdach-Fenstern in verschiedenen Größen.

Die neuen Themenhefte liefern anschaulich nützliche Informationen und arbeiten die Vorteile der KS* Bauweise heraus. Foto: KS-ORIGINAL GMBH

Fachliteratur

Visualisierung: xoio im Auftrag der Bauwerk Capital GmbH & Co.KG

Menschen

Architektin Anja Engelshove hat alle Aufenthaltsbereiche mit Sicht in die Natur und auf den See ausgerichtet. Foto: Arnd Haug für Delta Light

Beleuchtung

Schön und funktional: Die Deckensegel bieten Platz für Heizung, Kühlung, Lüftung und Licht.

Gebäudetechnik

Wann setzt man am besten ein WDVS mit Mineralwolle ein, wann Resol-Hartschaum oder Holzweichfaser? Auch bei den Oberflächen haben Bauherren die Qual der Wahl: Glaselemente, Klinkerriemchen oder doch lieber ein Edelkratzputz? Die neue WDVS-Übersicht von Saint-Gobain Weber gibt Orientierung. Foto: Saint-Gobain Weber

Fachliteratur

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen