09
Aug

Die Projektplattform tpCDE - thinkproject Professional

Advertorials

Ihre Grundausstattung für Collaboration & Informationsmanagement bei Bauprojekten

Die Fehlerkostenhöhe am gesamtdeutschen Bau rangiert im vergangenen Jahr erneut in zweistelliger Milliardenhöhe, wie die Fehlerkostenanalyse der BauInfoConsult Untersuchung 2019/2020. Betrachtet man dem gestellt den hohen Zeit- und Kommunikationsaufwand eines Projektmanagers, stellt sich natürlich die Frage – wie lässt sich dieses Paradoxon auflösen?

thinkproject 02 loesung

Digitale Projektplattformen wie ein das tpCDE von thinkproject sorgen nachweislich für eine verbesserte Planung und Abstimmung über die gesamte Wertschöpfungskette bei Bauprojekten hinweg. Die Projektsteuerung und der damit verbundene Kommunikationsaufwand für alle Beteiligten werden deutlich effizienter. Schlussendlich reduziert dies die Fehleranfälligkeit – Kosten sparen sich auf längere Sicht ein durch den konsequenten Einsatz eines Common Data Environments.

thinkproject 05 zusammenarbeit cde

Zusammenarbeit im Common Data Environment (CDE)

thinkproject bietet eine Reihe an Lösungen für Collaboration und Informationsmanagement, um den Bedürfnissen aller Beteiligten in Projekten des Bau- und Ingenieurwesens gerecht zu werden. Das gesamte Lösungsportfolio ist integriert in ein sogenanntes Common Data Environment (CDE). Ein CDE  – auch Projektraum oder Projektplattform genannt – ist die zentrale Quelle für die Speicherung, Strukturierung und den Austausch von konventionellen Projektdaten wie Baupläne, Dokumenten und Fotos, oder auch von BIM-bezogenen Daten (3D-Modelle bestehend aus Geometrie- und Objektinformationen). Es ermöglicht die Verteilung und Verwaltung einer Vielzahl von Informationen über mehrere Disziplinen Ihrer Team- und Unternehmensgrenzen hinweg, wodurch die Projektinformationen für jeden Projektteilnehmer leicht zugänglich sind. Zusätzlich unterstützt ein CDE bei der Integration von BIM über den gesamten Projektlebenszyklus.

thinkproject Professional als Grundausstattung für jedes Bauprojekt

Ein CDE als zentrale Informationsquelle vereinfacht die Zusammenarbeit der Projektmitglieder und hilft, Doppelungen und Fehler bei Bauprojekten zu vermeiden. Konkret beinhaltet das tpCDE in der sogenannten Edition „thinkproject Professional“ diese Bausteine:


- Planmanagement
- Dokumentenmanagement
- Aufgabenmanagement
- Mängelmanagement (als zusätzliche Option dazu buchbar)

Entscheiden Sie sich noch heute für thinkproject Professional!

Durch den Einsatz des tpCDEs in der Professional Edition bieten sich zahlreiche Vorteile für Sie und Ihr Projektteam:


- Durchsetzung eigener Richtlinien
- Vorgaben zur durchgängigen Transparenz
- Übersicht Projektfortschritt
- Komplexität steuern
- Effizienter und effektiver Projektverlauf
- Schnellere und bessere Entscheidungen
- Verbesserte Transparenz und Kommunikation
- Zeitliche und fachliche Entlastung
- Fachliche Konzentration durch z.B. automatisierte Administration
- Steuerung komplexer Situationen
- Rechtliche Absicherung
- Anpassung an eigene Richtlinien, Vorgaben
- Frühzeitiges Erkennen und Lösen von Schwierigkeiten und Risiken

thinkproject 06 communication circle bim

Kontaktieren Sie uns!

Sie interessieren sich näher für unsere CDE-Lösung? Hier können Sie mit unseren Experten in Kontakt treten und sich näher über unsere Projektplattform-Lösung thinkproject Professional und weiteren Services informieren.

Über thinkproject

thinkproject ist ein weltweit führender Anbieter von Construction Intelligence-Lösungen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung im Bauwesen zu begegnen, stellt das Unternehmen mit Hauptsitz in München innovative Softwarelösungen und strategische Beratung bereit, die dabei unterstützen das Potenzial von Menschen und Informationen in Bauprojekten zu erschließen.


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.