09
Aug

KS-Original verfeinert digitalen Service

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

 

Mit der Ausweitung seiner digitalen Services stellte KS-Original Anfang 2019 alle Informationen rund um die KS* Bauweise erstmals in einer online und offline nutzbaren App zur Verfügung. Inzwischen hat der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller die Funktionen und Inhalte der KS* App weiterentwickelt und ergänzt. Sowohl die individuelle Nutzung als auch die Wissensbeschaffung werden durch neue Features erleichtert.

Ob Außenwand, Innenwand, Sichtmauerwerk oder Kellerwand; über den Bereich „Wissen“ verknüpft die App die vielfältigen Anwendungsbereiche übersichtlich mit den Themen Bauphysik, Technik, Nachhaltigkeit und der Verarbeitung des weißen Steins. Das neu integrierte Lexikon bietet zudem ein umfangreiches Nachschlagewerk zu Fachbegriffen, Produktinfos und Abkürzungen. Verlinkungen am Ende einer Seite navigieren komfortabel zum nächsten Thema oder zu externen Onlinetools und -services wie dem Online-Wärmebrückenkatalog oder dem Schallschutzrechner.

Über den Produktfinder haben die Nutzer zusätzlich die Möglichkeit, sich über das breite Sortimentsspektrum zu informieren, das passende Format zu filtern und Produktdetails sowie Ausschreibungstexte zu teilen. Wer darüber hinaus auf der Suche nach einem passenden Berater für sein Projekt ist, findet über eine interaktive Karte den entsprechenden KS-Original Partner in seiner Region.

Eine neue Option bietet die Möglichkeit, neben favorisierten Produktdetails nun auch einzelne Wissenskapitel sowie Bilder, Grafiken und Tabellen über die Notiz- und Favoriten-Funktion in einer individuellen Liste zu speichern, mit eigenen Bildern zu ergänzen und sie direkt mit relevanten Kontakten zu teilen. Am Arbeitsplatz, im Planungsgespräch oder auf der Baustelle unterstützt die KS* App alle am Bau Beteiligten und eignet sich für iOS sowie Android Systeme.

Weitere Informationen unter ks-original.de

 


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.