29
Okt

Photovoltaik als teiltransparente Überdachungslösung

Photovoltaik im Überkopfeinsatz

Premium-Advertorial

 

Als erster Anbieter am Markt hat das Dresdner Unternehmen SOLARWATT die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für ein Photovoltaik-Modul in Standardgröße erhalten. Bis zur Freigabe durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) wurde das Doppelglasmodul zahlreichen Tests unterzogen.

Photovoltaik als teiltransparente Überdachungslösung – Ein Standardmodul mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Das Glas-Glas-Modul Vision 60M construct gilt nun deutschlandweit als geregeltes Bauprodukt, das uneingeschränkt im öffentlichen und privaten Bereich eingesetzt werden darf. Eine separate Bauzulassung wird nicht mehr benötigt und die Verwendung optisch störender Sicherungsmaßnahmen wie Stahlnetze ist nicht erforderlich.

Photovoltaik zur Überdachung von Parkplatzflächen

Photovoltaik zur Überdachung von Parkplatzflächen

Gestaltungsfreiheit mit PV-Modulen

Durch die Zertifizierung als Bauteil kann das hocheffiziente Doppelglasmodul im Überkopfbereich installiert werden und eröffnet Architekten und Bauplanern eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten bei Bauprojekten. Das Spektrum reicht vom Carport bis zur großflächigen Parkplatzüberdachung, vom Terrassendach bis zur Industriehalle, von der Veranda- bis zur Sportstättenüberdachung. Bei Bedarf kann das Glas-Glas-Modul sogar die komplette Dachhaut ersetzen und vor Witterungs- und Umwelteinflüssen schützen. Die Module werden dafür in ein Schienensystem eingebaut, das über eine Rinnenkonstruktion für den Ablauf von Regenwasser sorgt. Durch die leichte Konstruktion können dadurch auch Dächer für die Stromgewinnung genutzt werden, die sonst aus statischer Sicht ungeeignet wären oder aufwändig ertüchtigt werden müssten. Beim Einsatz des Doppelglasmoduls als Dachfläche werden gegenüber herkömmlichen Auf-Dach-Anlagen Material und Installationskosten gespart. Die Mehrkosten gegenüber einer normalen Dachabdeckung amortisieren sich innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes durch die gesparten Stromkosten.

Gleichzeitig können mit dem Vision 60M construct versiegelte Flächen wie beispielsweise Parkplätze, Fahrradwege, Tankstellen und vieles mehr für Erneuerbare Energien nutzbar gemacht werden, die bei klassischen Auf-Dach-Photovoltaikanlagen ausscheiden würden. Die Vorteile zahlen sich am Ende in mehrfacher Hinsicht aus: Bodenflächen werden mit Hilfe von Solarpanels im Sommer beschattet und sind im Winter vor Regen und Schnee geschützt. Das schont Material und bietet Schutz bei jedem Wetter. Außerdem kann der über die Photovoltaik-Anlage erzeugte Solarstrom direkt im unmittelbaren Umfeld beispielsweise zur Beleuchtung angrenzender Gebäude, zur Einspeisung angeschlossener Ladestationen und vieles mehr genutzt werden. Schließlich können die Module unter guten Bedingungen
pro 1 kWp installierte Leistung bis zu 950 kWh Strom pro Jahr erzeugen.

Aber nicht nur die Zertifizierung des Vision 60M construct als Bauteil eröffnet einen völlig neuen Gestaltungshorizont für den ästhetischen Einsatz von Photovoltaik-Anlagen. Mit der 10-prozentigen Lichttransparenz des Überkopfmoduls lässt sich eine spannende Licht-Schatten-Mischung erzeugen. Dabei erlaubt die Lichtdurchlässigkeit in Bereichen wie Industriehallen, Parkplatzüberdachungen, Tankstellen usw. eine Abschattung ohne vollständige Abdunkelung. Auch diese Qualität spart schlussendlich Stromkosten.

Photovoltaik als teiltransparente Dachlösung
Photovoltaik als teiltransparente Dachlösung

Deutsche Solartechnik

Das Vision 60M construct wird nicht nur in Deutschland hergestellt, es entstammt auch einer deutschen Photovoltaik-Tradition. SOLARWATT blickt auf eine lange Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion von Glas-Glas-Modulen zurück.1998 hat das Unternehmen das erste Glas-Glas-Modul auf den Markt gebracht und die Modulproduktion darauf ausgerichtet. 2016 gelang es dem Dresdner Hersteller, als einem der ersten Unternehmen weltweit, ein 300 Wattpeak Glas-Glas-Modul anzubieten. Inzwischen gehört das Unternehmen im Bereich Glas-Glas-Module zu einem der führenden Hersteller in Deutschland und Europa.

Glas-Glas-Module zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus und sind extrem robust gegenüber jeglichen Witterungseinflüssen. Dabei sind sie so leicht wie herkömmliche Module und lassen sich einfach montieren. Der Vorteil von Glas-Glas-Modulen besteht in dem verwendeten Material, das die Solarzellen schützt, denn Glas altert kaum. Es bietet den empfindlichen Solarzellen den besten Schutz und sorgt dafür, dass die Module auch nach Jahrzehnten noch besonders leistungsfähig sind. Auch das Vision 60M construct wird nach diesen höchsten Qualitätsstandards gefertigt. Die Standards ermöglichen zuverlässige Erträge und damit höchste Wirtschaftlichkeit über die gesamte Lebensdauer. Aus diesem Grund bietet SOLARWATT 30 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie auf das Vision 60M construct.

Neben einer umfangreichen Expertise zum Produkt stellt SOLARWATT Interessierten auch ein Expertenteam zur Planung und Realisierung eines Bauprojekts zur Verfügung. Es beantwortet Fragen zum Modul, bietet Tools für die 3D-Planung (CAD-Modell) und hält ein Netzwerk von Spezialisten zur Umsetzung eines Bauprojekts bereit.

Mehr Informationen zu Solarwatt


Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Planung

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Bildquelle: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.