22
Mo, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Alles im Fluss - Neubau der Therme Wien

Projekte (d)
Bild: 4a Architekten'

Seit Ende September ist die größte Wellnessanlage Österreichs geöffnet. Die neue Therme Wien von den Stuttgartern 4a Architekten bietet auf 54.000 Quadratmetern alles, was Körper und Seele begehren. Den Gästen steht ein breites Gesundheits-, Freizeit- und Wellnessangebot zur Verfügung, das vom Frisörsalon, Beauty- und Massageeinrichtungen über Gastronomie bis hin zu einem großzügigen Saunabereich reicht.

Bild: 4a Architekten'

Bild: 4a Architekten'

Die Planer von 4a Architekten haben die Thermenanlage im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten in den Kurpark Oberlaa eingebettet und sich dabei von der Natur inspirieren lassen. Das Gebäudeensemble folgt dem Verlauf einer der beiden Thermalquellen und umspült ähnlich einem gewundenen Fluss einzelne »Themensteine«. Diese ragen wie große, glänzende Bachkiesel aus der Dachlandschaft heraus, am Eingang setzt das
fünfgeschossige Gesundheitszentrum mit seiner dynamischen Form ein markantes Signal.

Bild: 4a Architekten'

Die von 4a Architekten ausgewählten Materialien, Farben und das eingesetzte Licht verleihen den einzelnen Thermenbereichen ihre ganz unverwechselbare Atmosphäre. Je nach Funktion wirken sie beruhigend oder lebendig, erfrischend oder warm. Der spielerische Umgang mit dem Raum und eine große Sensibilität für die Nutzer sind charakteristisch für 4a Architekten.

Standort: Therme Wien GmbH & Co KG, Kurbadstraße 14, 1100 Wien

Bauherr: VAMED Standortentwicklung & Engineering

Architekten: 4a Architekten GmbH, Matthias Burkart, Alexander von Salmuth, Ernst Ulrich Tillmanns, www.4a-architekten.de
Mitarbeiter: Andreas Ditschuneit (Gesamtprojektleitung), Torsten Hannig (Projektleitung Gesundheitszentrum)


Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8