22
Mo, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Denkmalgeschützte Villa in Südfrankreich von 4a Architekten

Projekte (d)

Schöne Aussichten bietet die neugestaltete denkmalgeschützten Villa Le Trident in Thèoule. Das Gebäude aus dem Jahr 1926 ist nicht nur herrlich an der französischen Riviera gelegen, sondern auch im Hinblick auf seine Historie etwas Besonderes. Die Villa Le Trident ist die erste von zahlreichen Villen, die der amerikanische Architekt Barry Dierks an der Mittelmeerküste gebaut und auch selbst bewohnt hat.

Der Innenausbau des bestehenden Gebäudes ist weitgehend abgeschlossen. Im Erdgeschoss befinden sich Wohn- und Essbereich mit offen gestalteter Küche sowie eine Bibliothek. Das Obergeschoss bietet Raum für vier Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad. Ziel der Architekten war es, das Gebäude innen möglichst weiträumig erscheinen zu lassen. Lichtdurchflutete Räume, lange Fensterfronten mit herrlichem Ausblick, weiß lasierte Eichenmassivholzdielen und Glaselemente erzeugen einen hellen, fließenden Raumeindruck. Akzente in diesem von Ruhe und Reduktion geprägten Ambiente setzen einzelne Elemente wie Möbel, ein von der Decke abgehängter Kamin, mit Teakholz verkleidete Einbauten sowie das von den Architekten gestaltete Wandelement in der Bibliothek. Auch im Obergeschoss setzt sich das fließende Raumerlebnis fort. Ein mit Teakholz verkleideter Kubus im Raum beherbergt Bäder und Ankleide – so bleibt die lange Fensterfront mit Meerblick ebenfalls ungestört.

Als nächster Bauabschnitt folgt im Herbst 2012 ein Anbau nach Norden weitere Gästeschlafzimmer, ein Wellnessbereich im Untergeschoss sowie der Umbau von Eingangshalle und Treppenhaus. Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme inklusive Außenanlagen ist für den Sommer 2013 geplant.


Standort: Le Trident de l`esquillon, Impasse Renoir 8, 06590 Thèoule sur mer / F

Architekt: 4a Architekten GmbH , Matthias Burkart, Alexander von Salmuth, Ernst Ulrich Tillmanns

Projektleitung: Anke Pfudel-Tillmanns

Bauleitung und Betreuung vor Ort: OLAN Office Architectes, Les pins d'Or Port la Galère, 06590 Théoule sur mer / F


Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Detailansicht: Jill Kiddon, Reconnect (A2468850525), 2024. Courtesy: Jill Kiddon. Bildquelle: Jill Kiddon & Galerie Stadt Sindelfingen

Termine

Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8