29
Do, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Fassade für Wohnhaus in München von kister scheithauer gross

Projekte (d)

kister scheithauer gross architekten und stadtplaner

Nach dem Gewinn des von der Pandion AG ausgelobten Fassadenwettbewerbs für ein Wohnhaus in der Oettingenstraße München im September 2012, ging es für kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH (ksg) in die Ausführungsplanung. Diese ist nun abgeschlossen und wurde dem Gestaltungsbeirat im März vorgestellt. Die Kommission stimmte den Planungen zu, so dass jetzt der Realisierung seitens der Architekten nichts mehr im Wege steht.

Gegenstand des Plangutachtens war die straßen- und hofseitige Fassade an der Oettingenstraße 6 - 8 und in Teilbereichen der Neubau einer Wohnanlage mit 107 Wohneinheiten, einer Kindertagesstätte und einer Tiefgarage.

Mitten im Münchner Stadtteil Lehel, zwischen Englischem Garten und Isar, kreuzt die Oettingenstraße die Prinzregentenstraße. Die Lage ist exklusiv und so entsteht eine tektonische, der steinernen Stadt verpflichtete Architektur, die den Charakter der Umgebung nachempfindet und sich in deren Duktus einordnet.

Die Fassade zur Oettingenstraße erhält eine Verkleidung aus vorgefertigten, leicht beige eingefärbten Glasfaserbetonelementen. Um die städtische Adresse zu stärken, werden offene Loggien und Erker vor die Wintergärten gelegt. Gemeinsam mit den Wintergärten, die sich durch Faltfenster vollständig öffnen lassen, ergeben sich vielfältige Nutzungsvarianten.

Die Hoffassade schreibt das Konzept der Außenfassade mit Brüstungselementen aus Glasfaserbeton fort, die das Volumen gliedern und den gestaffelten Baukörpern eine ablesbare Ordnung verleihen. Auch das neue Hofgebäude ist in diesem einheitlichen Duktus gestaltet. Elemente der Straßenfassade tauchen in modifizierter Ausführung auf: um den informellen Hofcharakter zu betonen entfallen an den Balkonen die Eckpfeiler.

Die Grundrisse der Wohnbebauung beruhen auf der Planung von bzb Architekten aus München. Die Gesamtgeschossfläche auf der 4.600 Quadratmeter umfassenden Liegenschaft beträgt ca. 12.960 Quadratmeter. Projektgesellschaft ist die Hochtief Pandion Isarauen GmbH & Co. KG.

kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, www.ksg-architekten.de


Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8