22
Mo, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Forschungszentrum Vienna One von Reisinger Kutscher

Fotos: Nuno Oliveira

Projekte (d)

Die Planerinnen Rita Reisinger und Doris Kutscher von Reisinger Kutscher haben das ehemalige Leica Microsystems-Gebäude in Wien Hernals in ein modernes Life Science Building verwandelt, das Nachhaltigkeit und innovative Arbeitsräume in einem historischen Kontext vereint.

vienna one architektur 02

Dieser Standort in Wien Hernals war über ein Jahrhundert lang eine innovative Produktionsstätte für Mikroskope. Das funktionale Industriegebäude aus den 1960er Jahren beherbergte auf vier Geschossen Produktion und Verwaltung. Nach der Verlagerung der Produktion nach Deutschland entschied sich Leica Microsystems GmbH, ein Unternehmen des weltweit führenden Konzerns im Bereich Biowissenschaften und Diagnostik, Danaher Corporation, das Gebäude in ein führendes Zentrum für Life Sciences umzuwandeln. Zudem sollten drei weitere Tochterunternehmen von Danaher dort angesiedelt werden.

vienna one architektur 03

Für den Auftraggeber kam ein Neubau zu keinem Zeitpunkt in Betracht sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht. Mit der Sanierung konnte die 124-jährige Tradition am Standort in Hernals fortgeschrieben, massiv Emissionen vermieden und aus einer soliden Gebäudesubstanz eine bessere Umweltbilanz geschaffen werden, erklärt Michael Mullen, Projektinitiator und Geschäftsführer von Leica Microsystems Österreich. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass eine Sanierung schrittweise durchgeführt werden kann. Dies bietet im Gegensatz zu einem Neubau die Möglichkeit, Investitionen zu staffeln und Flexibilität zu gewinnen.

Leica hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Unternehmen muss seine Emissionen messen und kennen, um sie effektiv reduzieren zu können. Nach der Sanierung sind die Energiedaten nun im Detail verfügbar, was eine ständige Nachjustierung ermöglicht. Das rundumsanierte Haus bietet den Teams optimale Arbeitsbedingungen und verringert gleichzeitig die CO2-Emissionen um 40 Prozent, erklärt Mullen.

vienna one architektur 04

Mit der Neugestaltung und umfassenden Sanierung wurden Reisinger Kutscher beauftragt. Die Planerinnen behielten die Bausubstanz der 1960er Jahre bei und integrierten die neuen Bereiche Forschung und Entwicklung, Produktmanagement, Applikation, Verkauf und Service.

Reisinger Kutscher standen vor der Aufgabe, die Bausubstanz den modernen Anforderungen anzupassen. Sie mussten vorweg prüfen, ob die bestehenden Strukturen den neuen Belastungen standhalten können, da im Gebäude medizinische Geräte mit großen Gewichten zum Einsatz kommen, erklärt Doris Kutscher. Nach erfolgreicher Prüfung der Tragfähigkeit begann die Entkernung des Gebäudes, wobei die tragenden Bauteile erhalten blieben.

vienna one architektur 05

Die offene Skelettstruktur ermöglichte größtmögliche Flexibilität in der Raumaufteilung, sodass für jedes der drei Tochterunternehmen individuelle Lösungen geschaffen werden konnten. Auf insgesamt 3400 Quadratmetern entstanden Büros, Arbeits- und Forschungsräume ganz nach den Wünschen des Auftraggebers.

Es war ihnen wichtig, die großen Fensterflächen zu erhalten, um viel Licht in die Räume zu bringen, sagt Rita Reisinger. Die Büros und Labore sind entlang der Fensterfronten angeordnet und durch Mittelgänge erschlossen. Die teils in Holz ausgeführten Trennwände mit Glaselementen erlauben den Lichtdurchfluss bis in die zentralen Bereiche. Die Farbgestaltung in Weiß, Beige und Eiche Natur schafft eine ruhige Arbeitsatmosphäre, während Möbel in den Logofarben der Unternehmen Akzente setzen, ergänzt sie.

vienna one architektur 06

Um die Räume vor Überhitzung zu schützen, wurde ein außenliegender Sonnenschutz angebracht. Die thermische Sanierung und eine Photovoltaikanlage, die etwa 60% des Strombedarfs abdeckt, steigern zudem die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Zusätzlich wurden E-Ladestationen für PKW und Fahrräder im Innenhof errichtet.

vienna one architektur 07

Im Erdgeschoss öffnet sich das Gebäude mit einem einladenden Showroom, der durch seine Glasfassade das städtische Umfeld miteinbezieht. Dieser Ausstellungsraum bietet Einblicke in die neuesten Entwicklungen der Biowissenschaften und dient als kommunikative Schnittstelle zwischen Forschung und Öffentlichkeit.

vienna one architektur 08

Rita Reisinger und Doris Kutscher, die Architekturschaffenden hinter diesem Projekt, sind seit mehr als 20 Jahren auf die Sanierung und Neugestaltung von Gebäuden spezialisiert. Mit einem Fokus auf Wiederverwertung und Aufwertung von bestehenden Bausubstanzen realisierten sie zahlreiche Bauprojekte im Sinne der Kreislaufwirtschaft. Seit Juni 2024 führen sie ihre langjährige Zusammenarbeit unter der gemeinsamen Marke Reisinger Kutscher fort und setzen damit ein starkes Zeichen für nachhaltige Architektur in der modernen Stadtplanung.

Fotos: Nuno Oliveira


Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Detailansicht: Jill Kiddon, Reconnect (A2468850525), 2024. Courtesy: Jill Kiddon. Bildquelle: Jill Kiddon & Galerie Stadt Sindelfingen

Termine

Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8