22
Mo, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Kundenservicezentrum der WGV in Stuttgart

Fotograf: Martin Baitinger

Projekte (d)

Das interdisziplinäre Architekturbüro DIA Dittel Architekten hat das zukunftsweisende Kundenservicezentrum für die WGV Versicherung im Stadtzentrum von Stuttgart realisiert. Das ganzheitliche Gestaltungskonzept wurde im Sinne einer wieder erkennbaren Corporate Identity erstellt und hat zum Ziel, Raum für persönliche Kundenberatung und deren Abläufe zu schaffen. Zuverlässigkeit und Persönlichkeit haben bei der WGV Tradition.

architektur stuttgart dia dittel architekten 02

DIA übersetzt die Werte des Versicherers in die Innenarchitektur und entwirft sowohl hinsichtlich Nutzung als auch Materialisierung ein Kundenservicezentrum mit hoher Aufenthaltsqualität, optimaler Orientierung und effizienter Flächennutzung. Die architektonische Umsetzung ist im Außenraum klar erkennbar und wirkt mit einem ansprechenden Erscheinungsbild in den Stadtraum hinein.

architektur stuttgart dia dittel architekten 03

Das Herzstück der WGV entsteht im Rahmen eines energieeffizienten Neubaus mit einer Gesamtfläche von 7.300 Quadratmetern auf sechs Geschossen und Tiefgarage, der sich mit seinem ansprechenden Erscheinungsbild harmonisch in das Stadtbild einfügt und gleichzeitig ein weiteres Kapitel der mehr als 100-jährigen WGV Historie am Standort Stuttgart eröffnet. Das neue Kundenservicezentrum im Erdgeschoss sowie die moderne Arbeitswelt in den darüber liegenden Büroetagen bieten Platz für 230 Versicherungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter.

architektur stuttgart dia dittel architekten 04

Flächenzonierung: Eindeutig und funktional

Das Kundenservicezentrum im Erdgeschoss des Neubaus gliedert sich auf rund 600 Quadratmetern in drei klar- und funktional gestaltete Zonen, die einen dynamischen sowie intuitiven Rundgang durch die einzelnen Nutzungsbereiche ermöglichen: Empfang, Wartebereich und Beratungsplätze. Die beiden Zugänge zum Kundenservicezentrum über den Haupteingang an der Ecke Tübinger Straße/Feinstraße und über die Tiefgarage führen auf direktem Weg und mit Sichtbezug zur Empfangs- und Informationstheke.

architektur stuttgart dia dittel architekten 06

Die Eingangsqualität aus der Tiefgarage wird durch das Einziehen der Fassade in den Innenraum erhöht und lässt Innen und Außen verschmelzen. Offene Blickbezüge und eine trichterartige Gestaltung der Flursituation leiten Besuchende wie selbstverständlich in das Kundenservicecenter. Die Empfangstheke als erster Kontaktpunkt eines Kunden nimmt in seiner Gestaltung die Wegeachsen auf und ist als zentrale Anlaufstelle von beiden Eingängen aus zugänglich.

architektur stuttgart dia dittel architekten 08

Mit ihrer raumprägenden und repräsentativen Gestaltung eröffnet sie den Servicemitarbeitenden einen optimalen Überblick auf die Wartefläche. Für hohen Komfort sorgen die zentral angeordnete Sitzinseln des Wartebereichs, die auf kurzen Wegen erreichbar sind. Ein Wandelement mit integrierten Funktionen wie Infoscreen, Halterungen für Flyer und Wasserspender bietet den Wartenden erste Informationen und sorgt für eine kurzweilige Aufenthaltsdauer. Die Blickbezüge in den begrünten Innenhof in Kombination mit der integrierten Bepflanzung im Warte- und Eingangsbereich schaffen eine angenehme Atmosphäre und ein gesundes Raumklima.

Die Beratungsplätze sind entlang der Glasfassade angeordnet und zeichnen sich durch viel Tageslicht und eine offene Arbeitsplatzgestaltung aus. Eine halbtransparente Holzlamellenstruktur bietet Kunden und Servicepersonal Schutz und Diskretion, ohne sich räumlich zu stark vom Wartebereich abzugrenzen. Die natürliche Interaktion der Mitarbeitenden mit der Kundschaft ist gewährleistet. Geschlossene Räume für Besprechungen und fokussiertes Arbeiten ergänzen den Beratungsbereich. Die Neugestaltung und Belebung des bestehenden Innenhofes stärkt die Verbindung zwischen Innen- und Außenraum und dient als zusätzliche Nutzfläche mit hohem Mehrwert.

architektur stuttgart dia dittel architekten 09

Identität und Atmosphäre

Abgeleitet von der Identität des Unternehmens und der langfristigen Nutzung für das Kundenservicecenter der WGV, sind die gewählten Materialien langlebig und spiegeln in ihrer Qualität und Anmutung eine Zeitlosigkeit wider. Der hellgraue Terrazzoboden als durchgehender Bodenbelag verleiht dem Kundenservicecenter ein wertiges sowie großzügiges Erscheinungsbild.

architektur stuttgart dia dittel architekten 10

Kontrastiert wird der kühle Ton durch das warm anmutende Eichenholz, welches in der Lamellenstruktur der Beratungsplätze sowie in Elementen der Empfangstheke Verwendung findet. Feine Messinglisenen fassen Bereiche ein und markieren auf subtile Weise Zonierungen. Die helle Wand- und Deckenfarbe findet sich im Korpus der Empfangstheke und in den Tischoberflächen aus Mineralwerkstoff wieder.

Sie unterstreicht die klare Formensprache, die sich aus der Raumstruktur und den Funktionen der einzelnen Nutzungen ergibt. Ein gedeckter Petrolton als textiler Farbakzent der Sitzinseln nimmt Bezug zur Corporate Identity der WGV. Einzelne anthrazitfarbene Wandflächen und Deckenbereiche schaffen harmonische Kontraste und geben Orientierung im Raum.

Licht, Klima, Technik, Akustik

Die Decke unterstützt die Zonierung und Wegeführung im Kundenzentrum durch die Ausbildung von Deckenfeldern über den einzelnen Nutzungsbereichen. In Bereichen mit erhöhten Schallschutzanforderungen sorgt eine hochwertige Akustikdecke sowie Paneele im Raum für eine ausgewogene und angemessene Raumakustik mit der nötigen Diskretion und Sprachverständlichkeit.

architektur stuttgart dia dittel architekten 11

Über den weiteren Flächen dient eine abgehängte weiße Gipskartondecke der Integration von Technik und Lüftung. Das Beleuchtungskonzept mit überwiegend flächenbündigen Strahlern wird durch lineare Pendelleuchten an den Beratungsplätzen ergänzt. In den Bereichen über dem Empfang und der Wartezone sorgen eine indirekte, umlaufende Grundbeleuchtung analog zu den Bodenlisenen sowie Akzentleuchten für besondere Aufmerksamkeit.

Die Kombination aus architektonischen Lösungen und zeitlosem Design verleiht dem Kundenservicezentrum der WGV deutschlandweit einen einzigartigen Charakter. Mit einem intelligenten Mix aus qualitativ hochwertigen Materialien und funktionalen Raumlösungen ist die identitätsstiftende Unternehmenskultur in allen Räumlichkeiten erlebbar und vermittelt: Willkommen bei der WGV!

Copyright: DITTEL ARCHITEKTEN GMBH
Fotograf: Martin Baitinger


Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Detailansicht: Jill Kiddon, Reconnect (A2468850525), 2024. Courtesy: Jill Kiddon. Bildquelle: Jill Kiddon & Galerie Stadt Sindelfingen

Termine

Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8