17
Dez

Nachrüsten einer Fußbodenheizung durch Einfräsen im Estrich

Gebäudetechnik

»cuprotherm Mini« ist eine effektive Systemlösung zur Nachrüstung einer Fußbodenheizung in bestehenden Estrichen. Hierfür werden Rohrkanäle, in die das »cuprotherm CTX« Kupferrohr eingelegt wird, direkt in den Bestandsestrich eingefräst.

Das Kupfer-Flächenheizungsrohr »cuprotherm CTX« kann dank Rillenfräsung auch im bestehenden Estrich verlegt werden. Bild: KME Germany GmbH & Co. KG, Osnabrück

Das gelingt aufgrund eines speziellen Verfahrens schnell und einfach: Mit einem Fräsautomaten werden Kanäle in den Altestrich eingefräst – lediglich der alte Fußbodenbelag ist vorher zu entfernen. Möglich ist dies bei Zement und Anhydrit. Das Prozedere läuft aufgrund einer ausgeklügelten Absaugtechnik nahezu staubfrei ab. Das Ergebnis sind 16 Millimeter tiefe Rillen mit einem Abstand von 12,5 Zentimeter, in die anschließend das alterungsbeständige und diffusionsdichte Markenkupferrohr »cuprotherm CTX« mit Polyethylen-Mantel in der Abmessung 14 x 2,0 Millimeter eingelegt wird. Unmittelbar nach dem Anschluss an den Heizkreisverteiler und die Dichtheits-Prüfung kann bereits der Oberbelag verlegt werden.

KME Germany GmbH & Co. KG, www.kme.com/de/haustechnik


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen