03
Jul

Designpreise für König + Neurath

Unternehmen

inrichtungskonzept für den sogenannten Open Space namens TEAM.WORK.SPACE

Ein Einrichtungskonzept für den sogenannten Open Space namens »TEAM.WORK.SPACE« des Büromöbelhersteller König + Neurath hat den »Interior Innovation Award 2014« gewonnen und wird vom 13. – 19. Januar 2014 auf der imm cologne ausgestellt. Zusätzlich wurde das neue Tischprogramm »TABLE« mit dem »Signet Selection« ausgezeichnet. Der Interior Innovation Award gehört zu den angesehensten Designpreisen der Einrichtungsbranche weltweit. Er wurde 2002 von der imm cologne und dem Rat für Formgebung ins Leben gerufen und steht für Spitzenleistungen in allen Produktbereichen der Branche.

»TEAM.WORK.SPACE« ist Teil des König + Neurath »City-Systems« und wurde von Michael Schmidt aus dem Stuttgarter Designbüro code2design entwickelt. Das Programm rund um die Arbeitsabläufe organisiert und fügt die Szenarien des konzentrierten und kommunikativen Arbeitens aus Baukastenelementen effizient zusammen. Es wird den unterschiedlichsten Anforderungen und persönlichen Bedürfnissen gerecht und ermöglicht konzentriertes Arbeiten allein oder zu zweit oder im Team, einen Platz mit besonderer Lichtstimmung oder akustischer Abschirmung, gibt Sichtschutz und bietet Raum für individuelle Gestaltung.

inrichtungskonzept für den sogenannten Open Space namens TEAM.WORK.SPACE

Bei dem Tischsystem »TABLE« bildet eine markante Traverse in Form eines Flügels die Plattform, an die sich verschiedene Gestellvarianten und Funktionselemente adaptieren lassen. Es bietet sowohl als Steh-Sitz-Arbeitsplatz als auch im Managementbereich immer eine ästhetische und funktionale Lösung.

Der Preis wird im Rahmen der imm cologne 2014 am 12. Januar 2014 vom Rat für Formgebung als Partner und Veranstalter des Wettbewerbes verliehen.

König + Neurath AG, www.koenig-neurath.de

 


Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Wesentlicher Teil des Energie- und Nachhaltigkeitskonzepts ist die „lebendige“ Fassade aus Glas und Aluminium. Quelle: HUECK

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.