25
Feb

Neuer Geschäftsführer beim Membranspezialisten seele cover

Montage und Wartung von ETFE-Kissen durch seele cover. Foto: Robby Whitfield

Unternehmen

 

Zum 1. April übernimmt ein neuer Geschäftsführer beim Spezialist in Membranarchitektur seele cover. Benoit Fauchon wird ab sofort das Unternehmen leiten. Er löst damit Konrad Maier ab, der seit 2010 als Geschäftsführer von seele cover tätig war und sich nun in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Als Teil der seele Unternehmensgruppe greift der Membranspezialist auf das gesamte Netzwerk und Know-how der Gruppe zurück.

Der studierte Bauingenieur, Benoit Fauchon, ist bereits seit 1998 im Bereich der Membranarchitektur tätig. Zuletzt war er als Prokurist bei Taiyo Europe beschäftigt. Seine über 20-jährige Erfahrung im Vertrieb mittelständischer Unternehmen und sein Fokus auf das ETFE-Geschäft passen ideal zu der strategischen Ausrichtung von seele cover.

Benoit Fauchon, neuer Geschäftsführer seele cover GmbH. Foto: seele/Peter Neusser
Benoit Fauchon, neuer Geschäftsführer seele cover GmbH. Foto: seele/Peter Neusser

 

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen. Ich bin überzeugt, dass wir den Erfolg von seele cover im Bereich der Membranarchitektur und insbesondere ETFE weiter ausbauen können“, so Benoit Fauchon über seine neue Position.

Anspruchsvolle Membranarchitektur erfordert viele Kompetenzen. Das Leistungsangebot von seele cover umfasst die Planung, Herstellung, Lieferung, Montage und Wartung von Membrankonstruktionen aus ETFE-Folien und Geweben. Den im Membranbau geforderten Innovationsgrad liefert die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit Testcenter, Hallen und Laborräumen. In Obing steht ebenfalls ein Außengelände für Langzeittests an 1:1-Mock-ups unter Freibewitterung zur Verfügung.

Canary Wharf Crossrail Station. Foto: Nigel Young
Canary Wharf Crossrail Station. Foto: Nigel Young

 

In der jüngsten Vergangenheit realisierte der Membranbauspezialist die großen ETFE-Dächer der beiden Kreuzfahrtschiffe AIDAperla und AIDAprima. Auch international setzte seele cover namenhafte Projekte bei Sportstadien, Flughäfen, Schwimmbädern, Einkaufszentren oder Infrastrukturbereichen um: beispielsweise das ca. 10.000qm große Foliendach mit luftgestützten ETFE-Kissen für die Canary Wharf Crossrail Station in den Londoner Docklands oder das Atriumdach des Siemens-Headquarters in München.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Deutschlandpremiere im cube berlin: Nutzer können beim Passieren der Zutrittskontrollanlage durch ihr Smartphone berührunglos den Aufzug rufen. Foto: KONE/Sven Darmer

Gebäudetechnik

Die PYD-ALU Topmodule werden direkt an der Unterkonstruktion der Decke befestigt. Die CD-Profile der Trockenbaudecke lassen sich damit ebenfalls zur Temperierung aktivieren. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Gebäudetechnik

Photographer: Raphaël Thibodeau

Projects (e)

Bildnachweis: KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.