Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
31
Mär

Green.Building.Solutions. Internationale Summerschool zum nachhaltigen Bauen

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

 

Bereits zum achten Mal zum Wissenszentrum für nachhaltiges Bauen, Energieeinsparung und Ressourcenschonung: Die Green.Building.Solutions. 2019 (G.B.S.) wartet mit einem dreiwöchigen akademischen Sommerprogramm auf, an dem Studierende und Young Professionals aus den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Planung vom 20. Juli bis 11. August 2019 teilnehmen können. Das Programm auf Masterlevel beinhaltet Vorlesungen, Workshops und kulturelle Veranstaltungen. Im Vorjahr nutzten 42 Studierende aus 26 Ländern die Möglichkeit, nicht nur Credit Points, sondern auch Wissen zu nachhaltiger Gebäudeplanung zu erwerben.

Hands-On Workshop mit praktischen Einblicken

Die G.B.S. stellt einen wichtigen Beitrag zum internationalen Wissenstransfer dar und wird daher auch in diesem Jahr von der gemeinnützigen Sto-Stiftung unterstützt. Neben 12 Vollstipendien fördert die Sto-Stiftung wieder einen Praxis-Workshop vom 6. bis 9. August. 12 Studierende haben dabei die Möglichkeit, 1:1 Wandmodelle mit verschiedenen Wärmedämm-Verbundsystemen in wärmebrückenfreier Detailausbildung zu erstellen. Angeleitet werden sie von vier jungen Malern aus Deutschland, die den Umgang mit den verschiedenen Materialien detailliert vermitteln.

Vorlesungen zum energieeffizienten Planen, Bauen und Wohnen

In puncto Module und Vorlesungen erwartet die Teilnehmer ein breites Spektrum an Themen von nachhaltiger Stadtplanung über Passivhausstandard bis hin zu Energieeffizienz in Gebäuden. Mehr als 20 Gastredner aus Wirtschaft und Architektur werden erwartet, unter ihnen: Univ. Prof. Dr. phil. Helga Kromp-Kolb von der Universität für Bodenkultur Wien. Den Inhalt der Module setzten die Teilnehmer in einer abschließenden Projektarbeit um, bei der sie in Gruppen ein „Grünes Gebäude“ entwerfen.

Eine Bewerbung für die G.B.S. ist möglich unter: summer-university.net Weitere Informationen auch auf der Website der Sto-Stiftung: www.sto-stiftung.de



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.