14
Dez

11. Wirtschaftsforum des bdla

Bild: Architekturzeitung

Termine

 

Beim Wirtschaftsforum 2019 stehen aktuelle Herausforderungen der Planungsbüros im Mittelpunkt: ausgewogene Vertragsgestaltung, auskömmliche Honorare, vorausschauendes Personalmanagement.

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten hat in Zusammenarbeit mit Dr. Sebastian Schattenfroh, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, einen Mustervertrag Freianlagen entwickelt. Dieser ist direkt anwendbar bzw. Teilaspekte sind auf andere Verträge übertragbar. Wesentliche Regelungen und rechtliche Hintergründe werden vorgestellt und erörtert. Ergänzend wird ein professionelles Nachtragsmanagement thematisiert, das einen großen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg eines Büros einnehmen kann.

Die Mitarbeitergewinnung und -bindung hat bei der derzeit guten Auftragssituation einen hohen Stellenwert in vielen Landschaftsarchitekturbüros. Erfolgreiche Strategien im Personalmarketing werden erläutert. Darüber hinaus werden zwei besondere Formen der Mitarbeiterbindung vorgestellt: die direkte Beteiligung von Mitarbeiter am Büro sowie das Planungsbüro als Genossenschaft.

Neben den Vorträgen nimmt der kollegiale Austausch einen hohen Stellenwert bei der Veranstaltung ein. Das Wirtschaftsforum ist ein Informations- und Diskussionsangebot des bdla – offen für alle wirtschaftlich Denkenden und Handelnden in Planungsbüros und Behörden.

Termin: 22. Februar 2019
Ort: Hannover
Teilnahmegebühr: 220,00 Euro, 110,00 Euro für bdla-Mitglieder
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

Hinweise zu Programm und Online-Anmeldung unter www.bdla.de/bdla-wirtschaftsforum


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Das dreigeschossige, hochwertige Bürogebäude bietet Platz für aktuell 30 Mitarbeiter. Foto: Brüninghoff

Hochbau

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen