07
Aug

Creva und eine Wanderbox

Lässig, bequem und inspirierend – die einladende Creva Famile, Design by kaschkasch. Hier zu sehen mit Bank und Holzhocker der Serie 6800 Creva stool und dem ergonomischen, großzügigen Arbeits- und Konferenztisch 6800 Creva desk. Foto: Kusch+Co

Termine

 

Bye bye alte Arbeitswelt, hallo New Work! Mit frischen Ideen präsentiert sich Kusch+Co auf der Munich Creative Business Week im eigenen Showroom in bester Lage in der Nymphenburger Straße 51.

Kusch+Co fand die „Wanderbox made to move“ so inspirierend, dass sie im Münchner Showroom anlässlich der MCBW einen eigenen Raum bekommt. Kaum zu glauben, was alles in der kompakten Box steckt. Tisch, Bett, Regal, Ankleide. Foto: Kusch+Co Kusch+Co fand die „Wanderbox made to move“ so inspirierend, dass sie im Münchner Showroom anlässlich der MCBW einen eigenen Raum bekommt. Kaum zu glauben, was alles in der kompakten Box steckt. Tisch, Bett, Regal, Ankleide. Foto: Kusch+Co


„New Work“ ist bei Kusch+Co konkret erlebbar: anlässlich der MCBW zeigt der Sitzmöbelspezialist das neue Programm Creva, das von den Kölner Designern kaschkasch entworfen wurde und in seinen vielen unterschiedlichen Varianten eine neue räumliche Organisation ermöglicht – für eine inspirierende Atmosphäre und noch mehr Flexibilität und Produktivität im Office, Homeoffice und an anderen Orten wie Wartebereichen und Foyers. „Eine moderne Objekteinrichtung gehört im New Work Prozess mit zu den sicht- und spürbaren Erfolgsfaktoren eines Unternehmens“, so das Statement von Tommy Rube, Ressortleiter Customer Service & Marketing, Kusch+Co.

Die Erfinder der „Wanderbox made to move“, Stefan und Julia. Das perfekte Möbelkonzept für Tiny  Houses und Menschen, die schöne Möbel für kleine Grundrisse benötigen. Zu sehen im Showroom von Kusch+Co im Rahmen der MCBW in der Nymphenburger Straße 51 in München. Foto: Kusch+Co
Die Erfinder der „Wanderbox made to move“, Stefan und Julia. Das perfekte Möbelkonzept für Tiny Houses und Menschen, die schöne Möbel für kleine Grundrisse benötigen. Zu sehen im Showroom von Kusch+Co im Rahmen der MCBW in der Nymphenburger Straße 51 in München. Foto: Kusch+Co

Ein Extra Raum für die „Wanderbox“

Nicht nur in der Arbeitswelt erleben wir eine hohe Dynamik, auch im Privatleben. Häufige Ortswechsel, das Wohnen auf immer kleineren Grundflächen und Räume, die sich im Handumdrehen umnutzen lassen – da sind entsprechende Möbel gefragt, die unkompliziert sind, multifunktional und im Design ansprechend. Zu sehen ist die in 30 Minuten auf- und abbaubare „Wanderbox made to move“ in einem Extra Raum, herausragend verarbeitet mit allem, was der Mensch braucht: vom Bett bis hin zum Stauraum.

Während der MCBW täglich, außer Sonntags, zu sehen von 10:00 bis 18:00 Uhr (freitags bis 15.00 Uhr), im Showroom von Kusch+Co, Nymphenburger Straße 51, 80335 München


Weitere Informationen: www.mcbw.de


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.