07
Aug

Designers‘ Saturday 2020 abgesagt

Termine

 

Die Zuversicht war erst gross, dass mit den vielen Massnahmen, die der Schweizer Bundesrat zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus getroffen hat, eine erfolgreiche Eindämmung der Pandemie gelingt. Leider erfüllte sich für die Veranstalter die Hoffnung nicht, dass die Pandemie weiterhin in Schach gehalten und der Designers‘ Saturday im schweizerischen Langenthal, mit entsprechenden Schutzvorkehrungen, durchgeführt werden konnte.

In den Planungen zur Veranstaltung wurde der Parcours des Designers‘ Saturday angepasst und ein entsprechendes Schutzkonzept erarbeitet. Trotz der Zuversicht, auf der Grundlage kontingentierter Besuchermengen an den einzelnen Standorten, einer generellen Maskenpflicht und eines neuen Formats für die gastfreundschaftliche Verpflegung das besondere Besuchererlebnis des Events, auch unter den aktuellen Bedingungen weiterhin zu ermöglichen, haben sich alle Hoffnungen leider zerschlagen.

Eine Durchführung des Designers‘ Saturday ist auf Grund der aktuellen Umstände ausgeschlossen. Der Vorstand des Designers‘ Saturday sah sich daher gezwungen, in seiner Sitzung vom 13. Juli 2020 den Designers‘ Saturday 2020 abzusagen und ihn im November 2022 im bisherigen biennalen Rhythmus wieder aufleben zu lassen. Eine Verschiebung wurde erwogen, aber wegen der andauernden Unsicherheit über die Entwicklung des Virus, verworfen.


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.