14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Bau- und Architekturbranche: Construction Love geht an den Start

Termine

Die Bau- und Architekturbranche erlebt eine Premiere: Vom 19. bis 20. Februar 2025 findet in Essen das Festival "Construction Love" statt. Dieses einzigartige Event richtet sich an alle, die sich mit baurelevanten Inhalten beschäftigen, darunter Content-Ersteller und Kommunikationsverantwortliche aus den Bereichen Architektur, Bauindustrie, Baufachmedien und Bauhandwerk. Auf dem Gelände der Zeche Zollverein erwartet die Teilnehmer ein zweitägiges Programm mit umfangreichen Informationen, Inspirationen und Netzwerkmöglichkeiten zu allen relevanten Themen rund um die Content-Produktion im Bauwesen.

construction love architektur 02

Construction Love wird von der Essener Baufachagentur Brandrevier veranstaltet, die bereits zweimal das sogenannte "Baufluencer-Forum" in Berlin und Essen organisiert hat. Tobias Nazemi, Geschäftsführer von Brandrevier, erklärt, dass Construction Love die Weiterentwicklung des Baufluencer-Forums sei. Er erwähnt, dass das ursprüngliche Speed-Dating-Format zwischen Bauindustrie und Influencern durch ein vielfältigeres Programm ersetzt werde, das allen Beteiligten im Bauwesen zeige, wie sie ihre Online-Präsenz mit relevantem Content verbessern und ihre Sichtbarkeit sowie Reichweite bei den Zielgruppen steigern könnten.

In Keynotes, Diskussionspanels und Workshops beleuchtet Construction Love die Herausforderung der täglichen Content-Produktion, diskutiert Trends und Tools und die Relevanz von Haltungsthemen. Tickets für das Building-Content-Festival können ab sofort über die Internetseite construction-love.com gebucht werden.

Informationen sowie Tickets unter: www.construction-love.com


Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8