21
Mär

 Architekturpreis Zukunft WohnenDie deutsche Zement- und Betonindustrie prämiert zukunftsweisende und innovative Wohnbauten mit dem Architekturpreis Zukunft Wohnen. Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) erfolgt jetzt die Auslobung für das Jahr 2012.

 Der alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs will anhand konkreter Beispiele positive und zukunftsorientierte Lösungsansätze für zentrale Fragen des Wohnens in seiner breiten Vielfalt zeigen.

Weiterlesen: Architekturpreis Zukunft Wohnen 2012 ausgelobt

300-Dollar-HausEin 300-Dollar-Haus für die Ärmsten dieser Welt - seit Vijay Govindarajan, Professor für International Business an der Tuck School of Business in Dartmouth, im Jahr 2010 seine Idee im Harvard Business Review Blog vorgestellt hat, hat sich einiges getan. Im Zuge der großen Resonanz möchte er das Projekt nun weiter vorantreiben und das erste 300-Dollar-Haus Wirklichkeit werden lassen.

Weiterlesen: Design-Workshop für 300-Dollar-Haus

Sto-StiftungNachhaltigkeit und energetisch sinnvolle Bauweisen standen im Zentrum des summerschool Wettbewerbs der Sto-Stiftung im Jahr 2010. Eines von drei prämierten Projekten ist der Bau einer Handwerksschule für Jugendliche aus den Slums von Kenias Hauptstadt. Die Initiatoren vom Fachgebiet Holzbau der Architekturfakultät an der TU München setzen damit ein Zeichen für soziale Nachhaltigkeit.Die Studenten wiederum lernen nicht nur am Reißbrett, sondern auch bei der Bauausführung des Projektes »Eine Schule für Nairobi«.

Weiterlesen: Münchner Studenten planen und bauen Schule in Nairobi

Im Sommer 2011 hat sich der Green Building Council in Dänemark für das DGNB System zur Zertifizierung seiner nachhaltigen Gebäude entschieden. Nach Aussage des dänischen Green Building Councils gab die zukunftsorientierte und ganzheitliche Ausrichtung des DGNB Systems, das die künftigen europäischen Richtlinien vorwegnimmt, den Ausschlag. Nun sind die ersten Pilotprojekte gestartet.

Weiterlesen: Dänemark übernimmt das DGNB Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen

In Nordrhein-Westfalen gibt es wieder mehr als 30.000 Architekten und Stadtplaner. Wie die Architektenkammer NRW mitteilt, konnte im Januar 2012 ein neuer Höchststand an Mitgliedern verzeichnet werden. Hartmut Miksch, der Präsident der Architektenkamme, freut sich zwar, dass weiterhin viele junge Leute den Beruf des Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten oder Stadtplaners ergreifen, sieht jedoch den Markt als überbesetzt an, so dass viele Architekturbüros um ihre Existenz kämpfen müssten.

Weiterlesen: Mehr als 30.000 Architekten und Stadtplaner in Nordrhein-Westfalen

Fernstudiengang »Master Lighting Design«Planer und Architekten verlangen nachhaltige Lichtlösungen sowohl hinsichtlich des Einsatzes von Tageslicht als auch von Kunstlicht. Der junge Berufsstand des professionell ausgebildeten Lichtdesigners gewinnt daher immer mehr an Bedeutung: Lichtplaner haben das nötige Fachwissen, um Gebäude optimal auszuleuchten. WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den berufsbegleitenden Fernstudiengang »Lighting Design« an.

Weiterlesen: Fernstudiengang »Master Lighting Design«

Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla)Zum 15. Mal zeichnete der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) in Bayern herausragende Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich Landschaftsarchitektur und -planung aus. Die nachfolgend näher beschriebenen Arbeiten werden am Freitag, den 3. Februar 2011 auf der Mitgliederversammlung des bdla Bayern in der Bayerischen Architektenkammer in München vorgestellt.

Weiterlesen: bdla-Nachwuchspreis für herausragende Abschlussarbeiten 2011

Architekturwettbewerb: 3. Rosenheimer Holzbaupreis 2012Im Frühjahr und Sommer 2012 findet zum dritten Mal der Rosenheimer Holzbaupreis statt. Der Wettbewerb für architektonisch hochwertige Holzbauten aus der Region wurde erstmalig 2006 durchgeführt. Am diesjährigen Architekturwettbewerb können sich alle interessierten Bauherren, Architekten und Planverfasser aus dem Südost-Bayerischen Raum (Region 14,17 und 18), inklusive München und Umland sowie auch unsere österreichischen Nachbarn aus dem Salzburger Land und Tirol beteiligen.

 

Weiterlesen: Architekturwettbewerb: 3. Rosenheimer Holzbaupreis 2012

Lignotrend Architekturwettbewerb Holzbau gestaltenDie Lignotrend Produktions GmbH, Weilheim-Bannholz, lobt einen Architektur-Wettbewerb für Wohnungs- und Objektbauten mit anspruchsvollem Einsatz von Lignotrend-Elementen aus.

Aufgerufen sind Architekten und Planer, bereits realisierte oder aktuell in Planung befindliche Projekte einzureichen, die mit Lignotrend-Brettsperrholzelementen umgesetzt wurden. Dabei stehen kreative konstruktive Lösungen in Raumgestaltung und Detail im Vordergrund.

Weiterlesen: Architekturwettbewerb Holzbau gestalten

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen