25
Mär

Architekten sind auch nur Menschen. Unterläuft ihnen bei Planung oder Bauausführung ein gravierender Fehler, so springt ihre Haftpflichtversicherung ein. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Alle Planer, Architekten wie Ingenieure, müssen eine solche Haftpflichtversicherung haben.

Weiterlesen: Selbstbeseitigungsrecht für Architekten vertraglich festschreiben

Stone+tec NürnbergNeben den bisherigen Auszeichnungen, die auf der Stone+tec Nürnberg für Architektur und Handwerk verliehen wurden, tritt 2011 ein neuer Preis: Im Rahmen der Internationalen Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung, die vom 22. bis 25. Juni 2011 im Nürnberger Messezentrum stattfindet, wird erstmals der Innovationspreis Stone+more für qualitätvolle, neuartige, innovative, verbraucher- und marktorientierte Produkte aus Naturstein und Produktkombinationen in Verbindung mit Naturstein sowie für Verfahren und Technologien zu deren Herstellung und Verarbeitung vergeben.  
Weiterlesen: Stone+tec: Innovationspreis Stone+more 2011

Marco HemmerlingArchitekten kennen das Problem, genauso wie Ingenieure und Produktdesigner: Häufig klafft eine Lücke zwischen digitalem Entwurf und der Fertigung. Diese will nun der neue weiterbildende Studiengang »Master – Computational Design and Construction« schließen. Er ist deutschlandweit einmalig und wird erstmals ab dem Wintersemester 2011 an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe angeboten.

Weiterlesen: Neuer Studiengang: Master – Computational Design and Construction

Haindl ArchitektenIm Schnitt 3000 Architektur- und Ingenieurbüros stehen bundesweit jährlich zur Übernahme an. Gerade für ambitionierte Architekten ist der Einstieg in eine Partnerschaft oder Nachfolge eine Alternative zum Angestelltenverhältnis. Branchenexperte Werner Preißing gibt Tipps, worauf Übernehmer achten sollten.

 

Weiterlesen: Büroübernahme - die Karrierechance für junge Architekten

Architektur Wettbewerb Europan 11Städtische Gebiete und Lebensmodelle im Einklang. Welche Architektur für nachhaltige Städte? Am 28. Februar 2011 startet Europan, der größte europäische Ideenwettbewerb für Städtebau und Architektur zum elften Mal. Junge Architekten und Planer unter 40 Jahren sind aufgerufen, sich mit aktuellen Fragestellungen der Stadtentwicklung auseinanderzusetzen und für ausgewählte Situationen an verschiedenen Orten in ganz Europa innovative Ideen und strategische Konzepte zur Zukunft der Stadt zu entwickeln.

Weiterlesen: Architekturwettbewerb EUROPAN

Vitra ID-Chair von Antonio CitterioDer neue Stuhl von Antonio Citterio ist Individualismus pur! Vitra und Citterio haben sich bewusst gemacht, dass jeder »anders« sitzen möchte und einen Stuhl geschaffen, den es in unglaublich vielen unterschiedlichen Varianten gibt. Der »ID Chair« kann nach persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben konfiguriert werden und bleibt dabei prinzipiell der gleiche Stuhl. Im Sommer 2011 konnten Sie mit Vitra und der AZ/Architekturzeitung Ihren »ID Chair« gewinnen.

Weiterlesen: Vitra und AZ/Architekturzeitung verlosten den ID-Chair von Antonio Citterio

Hauseingänge der ZukunftDie Hauseingänge der Zukunft gestalten - Innovationswettbewerb für Türenhersteller, Architekten und Designer. Wie sehen die Hauseingänge der Zukunft aus und welchen Herausforderungen müssen sich Hersteller und Planer stellen? Gemeinsam mit Architekten, Türenherstellern und Designern geht die VBH Holding AG dieser Frage auf den Grund.

Weiterlesen: Die Hauseingänge der Zukunft gestalten - Wettbewerb

Bauhaus Solar Award2011 wird der »Bauhaus.SOLAR AWARD« zum zweiten Mal ausgelobt. Der Nachwuchspreis richtet sich an Studierende aller europäischen Design- und Architekturstudiengänge sowie an Gestalterinnen und Gestalter, Architekteninnen und Architekten, die innerhalb der vergangenen zwei Jahre ihr Studium beendet haben. Er würdigt herausragende Architektur- und Designprojekte, die einen innovativen Umgang mit erneuerbaren Energien unter Einbeziehung des Solarstroms zeigen.

Weiterlesen: Bauhaus.SOLAR AWARD 2011 ausgelobt

Abschlagszahlungen gehören zum Alltag im Bauwesen. Deshalb sind sie auch immer wieder Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen und führen zu neuen Urteilen, die die Baubeteiligten beachten sollten. So machen sich beispielsweise Bauträger und Investoren schadenersatzpflichtig, wenn sie vorzeitig Abschlagszahlungen annehmen.
Weiterlesen: ARGE Baurecht rät: Abschlagszahlungen nicht vorzeitig annehmen

Pushkinsky Cinema WettbewerbDie Fassade des Pushkinsky Kinos - Palast des Internationalen Filmfestivals Moskau - soll eine neugestaltete Fassade bekommen. Ziel ist hierbei nicht die Wiederherstellung alter Größe, sondern der Entwurf eines zukünftigen Wahrzeichens. Durch sein neues Äußeres soll das Pushkinsky Kino erstmals seiner exponierten Stellung im russischen Kulturleben gerecht werden. Dabei gilt es, das Zusammentreffen von Theater und Kulturbegeisterten am zentralen Pushkin Platz neu zu beleben.

Weiterlesen: Wettbewerb »changing the face«

Unterläuft Architekten bei Planung oder Bauausführung ein gravierender Fehler, so springt ihre Haftpflichtversicherung ein. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Alle Planer, Architekten wie Ingenieure, müssen eine solche Haftpflichtversicherung haben. Aus gutem Grund: Denn Schäden am Bau sind teuer.
Weiterlesen: ARGE Baurecht rät: Selbstbeseitigungsrecht vertraglich festschreiben

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen