23
Di, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

DETAIL Stipendium: Bewerbung bis 16. August 2012

Nachrichten

Sto-Stiftung

Seit dem 1. Juni 2012 können sich Architekturstudenten wieder für das Stipendium von DETAIL und der Sto-Stiftung bewerben. Den beiden Projektpartnern ist es ein Anliegen, besonders talentierte und engagierte angehende Architekten zu unterstützen. Mit dem DETAIL Stipendium werden vier ausgewählte Architekturstudenten gefördert, die sich aktuell im Diplom- oder Masterstudium befinden oder letzteres im Wintersemester 2012/2013 beginnen. Ein monatlicher Beitrag von 500 Euro eröffnet den zukünftigen Architekten die Möglichkeit, ihr Studium konzentriert zu absolvieren. Zusätzlich profitieren die Stipendiaten von begleitenden Veranstaltungen und dem großen Netzwerk von DETAIL und der Sto-Stiftung.

Interessierte Studenten sind aufgefordert, ihre Bewerbung inklusive Motivations- und Empfehlungsschreiben sowie aussagekräftige Entwürfe bis 16. August 2012 an die DETAILRedaktion zu senden. Bewerben können sich Studenten, die an deutschsprachigen Hochschulen in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz studieren. Ein fünfköpfiges Gremium, dem Prof. Peter Cheret (Mitglied des Stiftungsrates der Sto-Stiftung), Christian Schittich (Chefredakteur DETAIL), Meike Weber (Chefredakteurin DETAIL transfer), Andreas Hild (Hild & K Architekten) sowie Ludwig Wappner (Allmann Sattler Wappner Architekten) angehören, wählt im September die Bewerber anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen aus. Die vier Stipendiaten werden im Oktober in der Architekturfachzeitschrift DETAIL bekanntgegeben. Weitere Informationen und die komplette Auslobung finden Sie unter www.detail.de/transfer/stipendium.

Die vier ausgewählten Studenten der Fachrichtung Architektur werden von Oktober 2012 bis September 2013 mit je 500 Euro pro Monat gefördert. Neben der materiellen Förderung haben die Stipendiaten die Möglichkeit, an DETAIL-Veranstaltungen teilzunehmen und dort Kontakte zu knüpfen. Im Januar 2013 wird den vier ausgewählten Studenten die Aufmerksamkeit der Besucher der Netzwerkveranstaltung »DETAIL Research – Die Zukunft des Bauens« zuteil. Dort präsentieren die angehenden Architekten ihre Arbeiten, die sie während des Stipendiums entwickelt haben.


Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8