21
Mai

Auslobung BDB-Studentenförderpreis 2019

Nachrichten

 

Im Rahmen der Förderung des studentischen Nachwuchses lobt der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) zum 20. Mal den Förderpreis für Studierende aus.

Wettbewerbsaufgabe

Prämiert werden Studienarbeiten, die für die Entwicklung des Bauens unserer Zeit beispielhafte, nachhaltige Lösungen zeigen. Dafür sind Arbeiten aus folgenden Themenbereichen zugelassen:
1. Gebäude
2. Ingenieurbauwerke
3. Konstruktionen
4. Städtebauliche Planungen

Studienarbeiten aus den vorbenannten Gebieten können mit den entsprechenden Lehrstühlen oder mit den Dozentinnen und Dozenten der Hochschulen durchgeführt worden sein. Sie können auch im Rahmen einer Seminararbeit behandelt worden sein oder behandelt werden.

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden an Hochschulen der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen sowie Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bis zwei Jahre nach Studienabschluss. Es gelten die Wettbewerbsrichtlinien des BDB.

Preisgericht

Der Jury gehören folgende Mitglieder an:
Dr. Prof. Stefan Peters, ENGELSMANN PETERS GmbH, Stuttgart
Dipl.-Ing. Sandra Greiser, Chefredakteurin der DBZ
Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Best, Stadtplaner, Stadtdirektor der Stadt Essen
Prof. Dipl.-Ing. Jórunn Ragnarsdóttir Architektin, Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart
Felix Görrissen, Preisträger des DIA-Preises 2018 der Hochschule Wismar
Dipl.-Ing. Christoph Schild, Architekt, Mitglied des BDB-Präsidiums
René Großner, M.A., BDB-Studierendenberater

Preise

Für die Preise wird vom BDB ein Gesamtbetrag von 5.200 Euro zur Verfügung gestellt. Die Aufteilung dieses Gesamtbetrages erfolgt durch die Jury. Es sollen zwei Förderpreise und ein Sonderpreis verliehen werden.

Termine

Die Wettbewerbsarbeiten müssen der Bundesgeschäftsstelle bis zum 28. Februar 2019 vorliegen. Es gilt der Poststempel. Es dürfen keine Originale eingesandt werden. Die Jurysitzung findet im März 2019 statt.

Die Anmeldung zum Wettbewerb, welche getrennt von der Wettbewerbsarbeit einzureichen ist, geht an:
BDB-Bundesgeschäftsstelle
Willdenowstraße 6
12203 Berlin
oder per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Wettbewerbsrichtlinien und weitere Informationen können im Internet abgerufen werden unter: www.baumeister-online.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen