10
Dez

Architekturwettbewerb - Wohnkonzept der Zukunft

Nachrichten

 

In Zeiten der steigenden Anforderungen für den Klimaschutz, ist es nötig, neue Lösungsansätze zu finden. Dazu wurde ein Wettbewerb mit dem Titel “Wohnkonzept der Zukunft” gestartet. Dabei handelt es sich um ein Wohnkonzept aus der Zukunft, welches tatsächlich für jeden anwendbar wäre.

Bereits 2009 wurde von der EU beschlossen, dass ein Neubau ab dem Jahr 2020 ein Passivhaus sein muss. Ziel des Beschlusses ist, dass jedes Haus nachhaltig den eigenen Bedarf an Strom und Wärme erzeugt. Gleichzeitig soll das Konzept auch wirtschaftlich sein, damit sich dieses für die Masse umsetzen lässt.

Die Digitalisierung wird für den Wohnbereich immer wichtiger, um den Komfort und die Sicherheit zu steigern. Durch Smart-Home soll uns das Leben komfortabler gestaltet werden.

In Zukunft wird auch die die Auswahl der Materialien an zunehmender Bedeutung gewinnen. Diese sind nämlich für die Effizienz und Kosten des Hauses maßgeblich.

Damit das Thema ganzheitlich angegangen werden kann, wurden folgende Kategorien festgelegt, die bei der Auswertung beachtet werden:

● Baumaterialien und Bauweise
● Smart-Home
● Energieeffizienz
● Design

Das wichtigste im Überblick:

Teilnehmer: Architekturstudierende
Einsendeschluss: 21.02.2020
Auslobung: 03.08.2020
Auslober: LOYALE FINANZ
Preisgeld: 3.000 EUR für den ersten Platz

Anmeldung: loyalefinanz.de/wettbewerb-wohnkonzept-der-zukunft


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen