13
Sa, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Architektur und Kunst

Design Kunst
Architektur und Kunst? Leider wird nur selten der Blick über enge Disziplinengrenzen hinaus gewagt. Erstaunlich, bedenkt man, dass Architektur selbst auch als eine der schönen Künste gilt. Aber was aus historischer Perspektive selbstverständlich ist, ist im Zeitgenössischen nicht ganz so eindeutig. 

Um zu präzisieren: Die Rubrik  Architektur und Kunst will nicht die Frage stellen, ob Architektur zur Kunst gehört – das sollte ohne Zweifel mit einem eindeutigen »Ja« beantwortet werden –, sondern es geht um die Schnittstellen von Architektur und Kunst (Kunst ist hier im landläufigen Verständnis gemeint als bildende Kunst). Tatsächlich gibt es mehr Berührungspunkte zwischen den beiden Bereichen, zwischen Baukunst und Malerei, Skulptur, Neuen Medien aber auch Literatur, als man zunächst erwarten würde. Der Bereich bietet viele interessante Entdeckungen. 

Seien es Architekten, die Kunst machen und ein anderes Medium, als das »von Haus aus gelernte«, als Ausdrucksmittel gewählt haben. Seien es Künstler, die in ihrer Arbeit Bauten, architektonische Strukturen, Städte thematisieren. 

  Zahlreiche künstlerische Positionen beschäftigen sich mit Gebäuden, mit architektonischen Elementen, mit Raum und Räumlichkeit. Hier ist vor allem die Fotografie zu nennen, die Aufnahmen von Bauten in unterschiedlichster Form zum Thema macht – sicher nicht ohne Grund, denn die heutige Omnipräsenz von gebauten Strukturen, die den menschlichen Alltag prägt wie kaum ein zweites, gleichzeitig jedoch erstaunlich wenig bewusst wahrgenommen wird, weckt das Interesse der fotografischen Beschäftigung mit der Alltäglichkeit und an der Abbildung der „Realität“. Aber auch in der Malerei, Skulptur, Videos lassen sich Auseinandersetzungen mit dem Thema beobachten.

Was macht Kunst für Architekten und Architektur interessant? Warum interessieren sich Künstler für Architektur?

Die Begegnung von Architektur und Kunst eröffnet zahlreiche Facetten der Annäherung, die mehr Aufmerksamkeit verdienen. verdient, in dem es einiges zu entdecken gibt. Es ist an der Zeit den Blick über die Disziplinengrenze hinaus zu wagen, daher starten wir in der AZ/Architekturzeitung eine Artikelserie zum Thema »Architektur und Kunst«.

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8